Kategorien Archive: Lebensmittel&Gesundheit – Nüsse

Preise von Mandeln + Sparpotentiale

Von   16. Dezember 2015

Eigenschaften Mandeln

Mandeln haben viele gute Eigenschaften:

  • Proteinlieferant: Im Vergleich zu anderen Nüssen haben Mandeln mit 19% einen sehr hohen Eiweißanteil:mandeln_nährwertvergleich
  • Mandeln liefern einen Großteil an ungesättigte Fettsäuren, Magnesium, Calcium sowie Vitamin B und E. Nur wenige Löffel Mandeln decken bereits den täglichen Mindestbedarf an Magnesium.
  • Mandeln haben eine ausgezeichnete Nährstoffzusammensetzung: Aufgrund des geringen Kohlenhydrate-Anteils tragen sie zu einer Stabilisierung des Insulinspiegels und damit einem reduziertem Risiko für Diabetes bei.
  • Mandeln helfen beim Abnehmen.
  • Mandeln wirken prebiotisch, d.h. sie liefern Darmbakterien, die unser Immunsystem stärken.
  • Mandeln sind basisch und aufgrund ihres geringen Kohlenhydrate-Anteils auch bestens für Diäten wie low carb, Atkins, oder Paleo geeignet.
  • Letztlich sind Mandeln im direkten Preisvergleich mit anderen Nüssen immer noch sehr preisgünstig:mandeln_preisvergleich

Der Vergleich mit anderen Nüssen zeigt, dass Mandeln grundsätzlich ein ausgezeichneter Kompromiss im Vergleich mit anderen Nüssen/ Kernen sind.

Und das obwohl auch der Preis für Mandeln in den letzten Jahren relativ stark angestiegen ist. Während eine 200g Packung Mandeln in 2013 noch für 1,99 € erhältlich war, bezahlt man heute bis zu 3,99 €.

Woran liegt das?

Gründe für Preisanstieg bei Mandeln

80% der deutschen Mandeln kommt aus Kalifornien. Aufgrund einer Dürre, die nun bereits seit 3 Jahren anhält, sinken die Ernteerträge jedes Jahr, was wiederum die Preise in die Höhe treibt. Zudem zieht die Nachfrage in China und anderen asiatischen Ländern stärker an, was die Mandelangebot weiter reduziert.

Nichtsdestotrotz gibt es Möglichkeiten zu SPAREN:

Sparpotenziale Mandeln

Wer regelmäßig Mandeln isst (z.B. als Müsli-Bestandteil beim Frühstück oder als Snack zwischendurch), der kommt locker auf einen Mandelkonsum von 200g pro Woche (knapp 30g pro Tag). Dies entspricht einer Packung pro Woche.

Da Mandeln super lange haltbar sind, lohnt es sich hier größere Mengen auf einmal zu kaufen und von Mengenvorteilen zu profitieren. So lässt sich bereits bei einer Mindest-Bestellmenge von 2kg Mandeln (4 Packungen) knapp 10 € sparen.

Andere Nüsse/Kerne bieten natürlich ähnlich große Einsparpotenziale.

Um festzustellen, wie viel du tatsächlich sparen kannst, nutze den folgenden Rechner:

Nuss-Rechner

Der Rechner zeigt die zudem auch potentielle Online-Bestellmöglichkeiten auf.

Nüsse günstig online kaufen

Von   7. Dezember 2015

Nüsse – gesund aber teuer

Nüsse sind gesund und haben viele positive Eigenschaften. Leider sind die meisten Nussarten nicht gerade günstig. Der Preis im Einzelhandel schwankt je nach Nussart zwischen 0,68 €/100g und 5,98 €/100g:

nuesse-preise-je-100g

Tagesbedarf Nüsse

Pro Tag wird empfohlen 30-40g Nüsse zu essen. Dabei sollte jedoch darauf geachtet werden, dass die Nüsse nicht zusätzlich gegessen werden (aufgrund des relativ hohen Fettgehalts besteht ansonsten die Gefahr, Gewicht zuzulegen).

Stattdessen sollten Nüsse als gesunde Zwischenmahlzeit andere weniger gesunde Lebensmittel ersetzen oder als Teil in die  Mahlzeiten integriert werden (z.B. Frühstück mit Joghurt und Nüssen und Obst).

Wer sich an die Tagesempfehlung hält, kann schnell viel Geld für Nüsse ausgeben: Bei einem durchschnittlichen Preis von 2,99 €/100g und einem täglichen Verzehr von 30g Nüssen, bedarf es locker 4-5 200g Packungen pro Monat und damit knapp 25€. Aber wer viel Nüsse isst, muss den Geldbeutel bei weitem nicht dauerhaft strapazieren:

Spare Geld – Kaufe Nüsse online!

Das Internet bietet mittlerweile zahlreiche Möglichkeiten bei größeren Online-Bestellungen von Mengenvorteilen zu profitieren.

Im folgenden findet ihr einige Beispiele, bei denen es sich lohnt, Nüsse online zu kaufen:

nuesse-preisvergleich-online-guenstiger

Ich selbst bestelle mittlerweile alle 3-4 Monate größere Mengen Nüsse. Da mein Freund mit mir gemeinsam konsumiert, kommen wir locker auf 20-25kg pro Bestellung und sparen damit jedes Mal mehr als 100€.

Ihr wollt wissen, ob sich das auch für euch lohnen kann?

NUSS-RECHNER

Mit dem Nuss-Rechner könnt ihr berechnen, wieviel Geld ihr bei eurer Online-Bestellung sparen könnt.

Warum sind die Nüsse online günstiger?

Unter dem günstigen Preis muss übrigens die Qualität keineswegs leiden:

Online-Händler haben sich häufig auf Nüsse spezialisiert und können sich deutlich stärker optimieren als der breit aufgestellte Einzelhandel. Zudem profitieren sie von geringeren Verpackungskosten/ geringeren Abfüllungskosten (1kg Packungen benötigen weniger Verpackung/ Abfüllzeit als fünf kleine 200g Packungen), geringeren Transportkosten sowie teilweise auch geringeren Lagerhaltungskosten und einem deutlich größeren Umsatz. In Summe ist der Multiplikator viel höher, sodass man einen Teil des Vorteils ohne weiteres in den Markt/ an den Kunden weitergeben kann.

Ihr habt Sorge, dass die Bestellung zu groß wird? Macht euch darüber keine Gedanken. 1kg Packungen klingt im ersten Moment vielleicht viel, aber wenn man die Tüten dann in den Händen hält, sind sie doch erstaunlich klein :) Zudem sind  Nüsse zum Glück lange haltbar, sodass ihr auch ohne Probleme größere Mengen bestellen und einlagern könnt.

Haselnüsse deutlich teurer in 2015

Von   4. Dezember 2015

Der Preis für Haselnüsse ist in 2015 deutlich gestiegen. Während man Anfang 2014 noch 200g Haselnusspackungen für 1,99€ kaufen konnte, liegt der Preis heute bei rund 3,99€. Insbesondere zur Weihnachtszeit fällt dies auf, da Haselnüsse Hauptbestandteil vieler Plätzchen (wie z.B. Vanille Kipferl) sind.

Woran liegt das?

Hierzu zunächst ein paar wichtige Informationen zum Haselnussmarkt:

  • 70%-80% der weltweiten Haselnussnachfrage wird durch die Türkei gedeckt (weitere 15% durch Italien, der Rest wird aufgeteilt zwischen Kaukasus, Spanien und der USA)
  • der Haselnussanbau wird überwiegend (ausgenommen ist die USA) durch Kleinbauern betrieben – dies führt zu einem  instabilen und volatilen Markt
  • ein Großteil der Haselnussproduktion wird  in Süßwaren und Schokoladen verarbeitet – Hauptabnehmer sind große Ketten wie z.B. Ferrero
  • die Erntezeit ist normalerweise Ende Juli/ Anfang August
  • da die Haselnussernte immer noch mit viel Aufwand und Handarbeit verbunden ist, bleibt der Weltmarktpreis relativ hoch

In 2015 kam es nun zu einem besonderen Ereignis: Im März/ April erlebte die Türkei einen unerwartet späten, heftige Frost, der der Haselnussernte massiv zusetzte. Dies führte zu einem Rückgang der Ernte auf knapp 400 – 500.000 Tonnen. Normalerweise produziert die Türkei knapp 600.000 Tonnen pro Jahr. Dies entspricht einem Rückgang um knapp 15-35%.

Darunter leiden in 2015 insbesondere die Endverbraucher. Denn Ferrero als einer der Hauptabnehmer von Haselnüssen konnte durch geschicktes Handeln bereits in 2013 Schlimmeres vermeiden: Der Konzern kaufte in 2013 einfach den größten Haselnussproduzenten Oltan Gida auf.

Es bleibt abzuwarten, wie die 2015 Ernte ausfällt.

Haselnüsse sind grundsätzlich sehr gesund. Neben der vielen positiven Eigenschaften, die Nüsse generell mitbringen, hat die  Haselnuss insbesondere einen sehr hohen Calciumanteil und zudem eine dicke Portion Magnesium, Eisen, Kupfer, reichlich Zink, Fluor und Selen.

Du suchst nach einer günstigen Möglichkeit Haselnüsse online zu bestellen?

Schau doch mal hier vorbei: http://www.rezeptrechner-online.de/nuss-rechner.html

 

10 Gründe – Warum du mehr Nüsse essen solltest

Von   23. November 2015

10 Gründe für mehr Nüsse

Nüsse stellen häufig ein sehr beliebtes Streitthema dar. Da Nüsse einen relativ hohen Fettgehalt haben, schrecken viele Menschen davor zurück, viel davon zu essen.

Dabei sind Nüsse eine absolut empfehlenswert:

  1. Nüsse senken den Cholesterinspiegel
  2. Nüsse schützen vor Herzinfarkt
  3. Nüsse haben eine entzündungshemmende Wirkung
  4. Nüsse können das Risiko für Diabetes für Diabetes reduzieren
  5. Nüsse enthalten viele wertvolle Vitamine (Vitamin B und E) und Mineralstoffe (Magnesium, Kalium, Phosphor)
  6. all diese Bestandteile wirken zudem auch gegen Stress
  7. Nüsse enthalten viele Balaststoffe und machen lange satt
  8. Nüsse haben in den meisten Fällen einen sehr geringen Kohlenhydrat-Anteil und sorgen damit für einen stabilen Insulinspiegel  –  Die Folge? Man kann sich zügeln und hört auf zu essen, wenn man satt ist.
  9. hoher Gehalt an einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren –> diese Fettsäuren haben vielerlei positive Eigenschaften wie z.B.: entzündungshemmend, blutverdünnend, stimmungsaufhellend
  10. praktische Zwischenmahlzeit –> lange haltbar, kleckern nicht, krümeln kaum

Aber Vorsicht! – Folgendes solltest du beachten:

Beachte bei Nüssen

  • Nüsse sind aufgrund ihres hohen Fettgehalts sehr kalorienreich. Aus diesem Grund hilft es gar nicht, zusätzlich eine handvoll Nüsse pro Tag zu futtern. Das führt auf Dauer zur Gewichtszunahme, was wiederum mit anderen Problemen einhergeht. Stattdessen sollte man lieber andere Zwischenmahlzeiten am Tag durch Nüsse ersetzen. Alternativ können Nüsse auch ins Frühstück integriert werden. Naturjoghurt mit 2 handvoll Nüssen und Obst ist super gesund und sehr lecker (wers etwas sßer mag, kann noch einen EL Honig hinzufügen)
  • Die Nüsse sollten in ihrer Rohform verzehrt werden. Gesalzene oder geröstete Nüsse sind weniger gesund. Gesalzene Nüsse haben einen großen Anteil an Kochsalz, das wiederum zu hohem Blutdruck führen kann. Die gerösteten Nüsse hingegen werden sehr stark erhitzt, wodurch viele Vitamine und Mineralstoffe verloren gehen und letztlich nur noch kleine Kalorienbomben ohne gesundheitliche Vorteile über bleiben.
  • Nuss ist nicht gleich Nuss. Nüsse unterscheiden sich sehr stark im Kalorien-, Fettgehalt. Zudem gibt es auch große Preisunterschiede.

Schau dir hier den Nährstoff- und Preisvergleich an.

Berechne hier, wieviel du bei Online-Bestellungen von Nüsse sparen kannst

Nüsse: Nährwerte- und Preisvergleich

Von   16. November 2015

Nüsse – der ultimative Nährwerte und Preisvergleich

Nüsse sind bekanntlich sehr gesund:

Sie enthalten neben Vitamin B6 und Vitamin E auch jede Menge Mineralstoffe (Kalium, Magnesium, Eisen, Phosphor und Natrium) sowie Phytosterole. Über Phytosterole gibt es mittlerweile einige Studien, da sie möglicherweise eine cholesterinsenkende Wirkung haben. Der regelmäßige Verzehr von Nüssen kann somit sogar Schutz vor Herzinfarkt und Schlaganfall bieten (oder zumindest das Risiko reduzieren).

Nüsse sind zudem entzündungshemmend und können Stress entgegenwirken da ihnen ebenfalls eine blutdrucksenkende Eigenschaft nachgesagt wird.

Aufgrund ihrer Bal lastststoffe machen sie lange satt und eignen sich deshalb hervorragend als Zwischenmahlzeit. Da sie aufgrund des hohen Fettgehalts jedoch auch sehr kalorienreich sind, ist das Maß nicht ganz unwichtig.

Nuss ist nicht gleich Nuss. Unter den vielen verschiedenen Arten von Nüssen gibt es relativ große Unterschiede, sowohl in der Nährwertzusammensetzung, aber vor allem auch im Preis:

Nährstoffzusammensetzung Nüsse

fettgehalt_nüsse kohlenhyrdratgehalt_nüsse

Die fettärmsten Nüsse sind mit knapp 48g Fett je 100g die Erdnüsse und Cashewkerne. Die Macadamianuss hingegen ist mit 78g je 100g die fettreichste Nuss. Beim Kohlenhydratgehalt gewinnt die Paranuss mit nur 3,5g Kohlenhydraten je 100g Nuss. Cashewnüsse haben hingegen einen relativ hohen Kohlenhydratanteil mit >25g.

 

 

Preisvergleich Nüsse

Vergleicht man die Preise der Nüsse, so schwanken diese relativ stark:

nüsse_preisvergleich

Mit Abstand am teuersten sind die Pinienkerne. Grund hierfür ist der aufwendige Anbau/ die aufwendige Ernte: Pinienkerne wachsen im Zapfen der Pinie. Da Pinienwälder auf sehr unebenem Boden wachsen können keinerlei Entemaschinen eingesetzt werden. Stattdessen werden die Zapfen manuell geerntet. Die ist sehr zeitaufwendig und zudem auch noch sehr gefährlich, da die Zapfenpflücker hierzu auf die bis zu 20m hohen Bäume klettern müssen um die Zapfen abzuschlagen. Hauptsächlich angebaut werden Pinien in Italien, China und Pakistan. Die italienischen Pinienkerne sind allerdings die teuersten – die italienischen Pinien sind nochmal deutlich höher und somit mit noch mehr Risiko/ Gefahr für die Zapfenpflücker verbunden. Zudem tragen die italienischen Bäume nur alle drei Jahre Früchte, während sich die asiatischen jedes Jahr ernten lassen.

Die Angaben sind natürlich nur Richtwerte.

Eine Online-Bestellung macht aber bei größeren Bestellungen in den meisten Fällen definitiv Sinn. Ihr wollt wissen, wie viel ihr bei einer Online-Bestellung sparen könnt?

Schaut doch mal hier vorbei: Nuss-Rechner

Zusammenfassung

Würde man die Nüsse basierend auf ihrem Nährstoffe-/ Kaloriengehalt und Preis ranken, so würde sich folgendes Bild ergeben:

nüsse_ranking

Welche Nussart ihr am Ende bevorzugt, hängt letztlich vermutlich weniger von harten Fakten als vielmehr vom Geschmack ab. Aber interessant find ichs trotzdem 😉