Wieviel Broteinheiten (BE Einheiten) pro Tag für Diabetiker sind empfehlenswert und wie du diese für deine eigenen Rezepte berechnen kannst.

Broteinheiten (BE) oder Kohlenhydrateeinheiten (KE)?

Im Zusammenhang mit Diabetes ist häufig von Broteinheiten oder Kohlenhydrateinheiten die Rede. Diese werden entweder in KE bzw. KHE oder in BE angegeben. Wer gerade erst mit Diabetes diagnostiziert wurde, stellt sich zunächst einmal die Frage wieviel Broteinheiten pro Tag man eigentlich zu sich nehmen sollte. In diesem Artikel gebe ich einige Hilfestellungen zum Thema Broteinheiten und zeige dir, wie du die Rezeptrechner App als Broteinheiten App verwenden kannst um die Broteinheiten für deine Mahlzeiten zu ermitteln.

Grundsätzlich sagen diese Angaben etwas darüber aus, wie viele Kohlenhydrate in einem bestimmten Lebensmittel enthalten sind. Diabetiker können mit Hilfe dieser Werte leichter ihre individuell benötigte Dosis an Insulin errechnen. Die Broteinheit soll dabei als Vereinfachung der Berechnung von Mahlzeiten dienen.

1 BE entspricht 12g Kohlenhydraten.

1 KE steht für 10g Kohlenhydrate.

Der Grund dafür, dass nach wie vor sowohl Kohlenhydrateeinheiten (KE), als auch Broteinheiten (BE) als Maß für den Kohlenhydrategehalts bei Diabetes genutzt werden, liegt in der Vergangenheit. So wurden noch vor Jahren in den alten und neuen Bundesländern Deutschlands unterschiedliche Einheiten genutzt. In den neuen Bundesländern galten Kohlenhydrateeinheiten und im Westen des Landes Broteinheiten als Richtwerte. Mittlerweile haben sich aber die Kohlenhydrateeinheiten KE international durchgesetzt. Das bedeutet, dass es die Broteinheit über kurz oder lang wohl nicht mehr geben wird. Stattdessen hat das Kohlenhydrate Einheiten berechnen Priorität.

Broteinheiten für eigene Rezepte Berechnen

Berechne mit Hilfe vom Rezeptrechner die Broteinheiten für deine eigenen Rezepte.

Wieviel Broteinheiten für Diabetiker?

Eine BE bzw. KE erhöht Deinen Blutzuckerspiegel um etwa 30 bis 40 mg / dl. Diesbezüglich ist zu berücksichtigen, dass es nicht allein auf die Menge der Kohlenhydrate ankommt, sondern vielmehr auch darauf, wie Deine jeweilige Mahlzeit zusammengesetzt ist. Dabei spielt auch der Glykämische Index und die Glykämische Last deiner Lebensmittel eine entscheidende Rolle.

Wieviel Broteinheiten für Diabetiker pro Tag geeignet sind, hängt letztlich davon ab, wie hoch dein genereller Kalorienverbrauch ist und wie deine individuelle Nährstoffverteilung aussieht.  Wichtig ist in erster Linie beim Kohlehydrate Einheiten berechnen, dass Du Deine Werte präzise kontrollierst und sukzessive lernst, die Insulindosis in Anlehnung an Deine individuellen Bedürfnisse anzupassen.

Deine individuelle KE Berechnung bei Diabetes

Die in Lebensmitteln enthaltenen Kohlenhydrate lassen Deinen Blutzuckerspiegel ansteigen.

Eine kleine Weißbrotscheibe à 25 g hat exakt eine BE.

Auf dieser Angabe basiert folglich der Wert „Broteinheit“. Wichtig ist herbei, dass beim Kohlenhydrate Einheiten Berechnen grundsätzlich drei Lebensmittelgruppen von Relevanz sind:

1. Lebensmittel ohne Kohlenhydrate (ausschließlich Eiweiß und Fett)

Zunächst sind hier die Nahrungsmittel erwähnenswert, welche keine Kohlenhydrate enthalten. Es stecken lediglich Fette und Proteine darin, sodass eine spezifische Berechnung der BE nicht erforderlich ist. Zu dieser ersten Lebensmittelgruppe zählen unter anderem Fleisch, Fleischprodukte und Fisch sowie Öl, Margarine, Butter und Käse.

2. Lebensmittel mit sehr geringer Kohlenhydrate Dichte

Die zweite Lebensmittelkategorie bezieht sich auf die so genannten insulinunabhängigen Kohlenhydrate. Darin sind in der Regel so wenige Kohlenhydrate enthalten, dass sie in Bezug auf das BE und KE Berechnen nicht separat berücksichtigt werden müssen. Zur besagten Gruppe gehören Gemüse in kleineren Mengen – außer jene Sorten, die besonders reich sind an Kohlenhydraten – sowie alle Arten von Zuckeraustauschstoffen.

3. Lebensmittel mit hohem Kohlenhydrategehalt

Die dritte Gruppe bezeichnet all jene Lebensmittel mit so genannten insulinabhängigen Kohlenhydraten, wie zum Beispiel Getreide oder Getreideprodukte. Dazu gehören unter anderem Müsli, Mehl, Reis, Nudeln, Brot und Co. Überdies fallen kohlenhydratreiche Gemüsevarianten wie Kürbisse, Rote Bete, Mais, Kartoffeln, Steckrüben und Sojabohnen bzw. Sojaprodukte in diese Kategorie. Genauso wie alle Arten von Hülsenfrüchten, Obst, Milch und Milchprodukten. Von dieser Lebensmittelgruppe ist Käse allerdings ausgenommen. Zu guter Letzt dürfen auch zuckerhaltige Lebensmittel und Getränke sowie Honig, Sirup und Alkohol diesbezüglich nicht vergessen werden.

Broteinheiten Tabelle zum Ausdrucken für Diabetiker

Im Alltag hilft es zunächst einmal einfache BE Tabellen zu nutzen um ein besseres Gefühl dafür zu erhalten, welche Lebensmittel eigentlich wieviele Kohlenhydrate haben. Im folgenden kannst du eine relativ umfängliche Lebensmittelliste herunterladen, die dir zeigt, welche Lebensmittel eigentlich überhaupt Kohlenhydrate beinhalten und wieviele.

Broteinheiten Tabellen zum Ausdrucken für Diabetiker

Die BE Berechnung für Diabetiker

Damit Du den Kohlenhydratgehalt für Deine Lebensmittel, welche zur 3. Kategorie gehören berechnen kannst, ist es wichtig, dass Du wie folgt vorgehst: Das Broteinheiten berechnen ist grundsätzlich ganz einfach. Du wiegst die entsprechenden Lebensmittel ab und schlägst die Menge an Kohlenhydraten in einer so genannten Kohlenhydrataustauschtabelle nach. Diese kannst Du bequem online finden. Wenn Du verpackte Nahrungsmittel verzehren willst, ist der Kohlenhydratgehalt meist auf der Verpackung angegeben. Dieser ist beim BE und KE berechnen maßgeblich. Den Wert findest Du in der Nährwerttabelle.

Du kannst die Kalorien für deine Lebensmittel mit Hilfe vom Rezeptrechner Online oder der Rezeptrechner App Berechnen.