Wer eigene Lebensmittel herstellt und verpackt verkauft, benötigt Etiketten für diese Produkte. Das verlangt die Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV). Auf den Etiketten müssen gewisse Pflichtangaben abgebildet sein. Dazu gehört unter anderem auch eine Nährwerttabelle mit Nährwertangaben je 100g. Zudem braucht es eine Zutatenliste in der richtigen Reihenfolge mit Kennzeichnung der Allergene und Zusatzstoffe. Viele Hersteller suchen deswegen nach einer Vorlage und fragen sich, ob sie das Drucken der Etiketten auch selbst übernehmen können. Mit dem Rezeptrechner erhalten Hersteller Zugang zu einer Software, mit der man selber Lebensmittel Etiketten erstellen und drucken kann. Es handelt sich um eine professionelle Rezeptverwaltung Software, mit der man seine Rezepte speichern, ordnen und jederzeit zum Etiketten drucken als PDF, JPG oder PNG Vorlage herunterladen kann.

Etiketten Software – Rezeptrechner

Mit dem Rezeptrechner PRO Business können Lebensmittel Hersteller ihre Rezepturen verwalten und speichern. Es werden automatisch Nährwertangaben für die Nährwerttabelle berechnet. Darüber hinaus wird direkt eine LMIV Zutatenliste generiert und es gibt automatisch Vorschläge zur Allergenkennzeichnung. Mit dem Etiketten Generator können für die individuellen Rezepturen direkt Vorlagen als PDF heruntergeladen und mit einem Etiketten Drucker ausgedruckt werden (siehe auch Lebensmitteletiketten erstellen). Mittlerweile gibt es auch eine Kooperation mit einem Drucker Hersteller (Brother) für eine Rezeptrechner Schnittstelle. Damit gelingt das Etiketten selber drucken in nur wenigen Klicks. Mehr zum Rezeptrechner PRO Business erfährst du über den Button.

Etiketten Generator für Vorlagen zum drucken

Etiketten Vorlage zum drucken

Mit dem Rezeptrechner PRO Business erhalten Nutzer automatisch auch Zugriff zum Etiketten Generator. Mit dem Etiketten Generator können Nutzer vorab eingegebene Rezepte für Lebensmittel als Etiketten Vorlage herunterladen. Die Etiketten Vorlage beinhaltet alle notwendigen LMIV Pflichtangaben. Man kann die Etiketten Vorlage als PDF, PNG oder JPG Datei herunterladen und mit einem Etikttendrucker ausdrucken. Wichtig ist, dass die Größe der Etiketten mit dem Drucker (Hardware) aufeinander abgestimmt ist. Das ist kein Hexenwerk, aber dennoch braucht es manchmal ein paar Iterationen bis man sichergestellt hat, dass das Etikett auch richtig zentriert auf der Blanko Vorlage gedruckt wird.

Der richtige Etiketten Drucker – Die Hardware

Für den Rezeprechner gibt eine Schnittstelle für den Lebensmittel Etiketten Drucker von Brother – Modell TD 2130 N (für Windows). Dafür gibt es auch konkret eine Anleitung vom Rezeptrechner, wie man den Brother Etikettendrucker einrichten kann. Für den Mac eignet sich der TD 2130 N nicht. Hier gibt es eine andere Variante (siehe auch Etikettendrucker Lebensmittel). Es handelt sich dabei um einen typischen Lebensmittel Etiketten Drucker mit einer Etiketten Breite von ca. 60mm. Das ist ideal für Lebensmitteletiketten (siehe auch: Wie kann man Lebensmitteletiketten selber drucken?). Flexibilität hat man aber auch noch, da man die Etiketten mit dem Generator vom Rezeptrechner sowohl im Hochformat (ideal für Flaschenetiketten) als auch Querformat (gut für z.B. Marmeladen Gläser Etiketten drucken) drucken kann.

Hardware für Lebensmittel Etiketten Vorlagen drucken

Blanko Etiketten Vorlagen – Das Papier

Die maximale Breite der Etikettenrollen ist also vordefiniert. Nun muss man sich noch entscheiden, ob man vorgeschnittene Etiketten oder Endlosetikettenrollen nutzen möchte. Wer selber Etiketten drucken möchte, dem empfehle ich vorgestanzte Etiketten zu nutzen. Damit spart man sich die Zeit für das Ausschneiden. Einziger Nachteil ist, dass man weniger flexible als bei Endlosetiketten ist. Wer aber beispielsweise primär Marmeladengläser in der gleichen Größe nutzt, der hat meistens auch eine einheitliche Etikettengröße. Auf ein paar mm mehr oder weniger kommt es meistens nicht an, sodass man sich dann auch gut die Vorlagen nutzen kann. Viele Hersteller nutzen aber auch eine Mischung aus Standard Etiketten Blanko Vorlagen und Endlosrollen für individuelle Etikettengrößen.

Vorlagen Lebensmittel Etiketten vorgestanzt

Standard Etiketten Vorlagen für Rezeptrechner

Vorgestanzte Blanko Etiketten

Brother stellt für den Rezeptrechner drei verschiedene Standard Etiketten Vorlagen vorgestanzt zur Verfügung. Die folgenden drei Etikettengrößen gibt es aktuell als vorgestanzte Blanko Etikettenrollen.

  • 60mm x 50mm – ideal für reine Nährwerttabelle
  • 60mm x 80mm – ideal für kleine Gläse
  • 60 x 100mm – ideal für normale Gläser und Flaschenetiketten

Solltest du eine andere Etikettengröße benötigen, dann schreibe mir eine Nachricht an [email protected]

Das sind für den Start drei typische Lebensmitteletiketten Größen. Die oben genannten vorgestanzten Etiketten Größen sind perfekt in Kombination mit dem Rezeptrechner PRO Business und der Hardware von Brother (Modell TD 2130 N).

Voreingestelltes Etiketten Layout (Rezeptrechner)

Für die drei Standardgrößen ermöglicht der Rezeptrechner auch direkt das voreingestellte Layout. Damit spart man sich viel Konfigurationsaufwand. Man kann einfach die jeweilige Etikettengröße, für die man auch die Blanko Etikettenrolle gekauft hat, auswählen im Etiketten Generator vom Rezeptrechner und ein PDF herunterladen. Diese PDF Etiketten Vorlage kann man dann mit dem Brother Etikettendrucker ausdrucken. Sofern man im Vorwege auch die richtige Papiergröße im Drucker ausgewählt hat, sollte das Etikett direkt mittig zentriert auf der Blanko Vorlage auftauchen (siehe auch Lebensmitteletiketten Vorlagen). 

Etiketten Drucken – Die Papiergröße einstellen

Wichtig ist, dass man beim Konfigurieren vom Etikettendrucker auch noch die Papiergröße richtig einstellt. Dazu hat man 2 Möglichkeiten. Man kann die Papiergröße entweder selbst einstellen. Das erkläre ich auch Schritt für Schritt im Video zum Etikettendrucker einrichten. Oder alternativ kann man direkt die Etiketten Papiergrößen herunterladen und diese im Etikettendrucker importieren.

Zusammenfassung: Etiketten drucken mit Vorlage

Letztlich muss man also 3 Dinge abstimmen:

  1. Etikettendrucker mit der richtigen Breite auswählen (Empfehlung: Brother TD2130 N)
  2. Papiergröße im Etikettendrucker abstimmen mit vorgestanzten Etiketten Rollen (Größe auswählen)
  3. richtiges voreingestelltes oder individuelles Layout im Etiketten Generator vom Rezeptrechner auswählen

Wer sich für die Kombination aus Rezeptrechner Software, vorgestanzte Etiketten und Drucker Hardware von Brother entscheidet, wird hier aber ein leichtes Spiel haben. Software und Hardware sind gut aufeinander abgestimmt. Das voreingestellte Layout für die Etiketten Vorlagen ist schnell ausgewählt. Dadurch wird das Lebensmittel Etiketten selber drucken wirklich zu einer einfachen Sache.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner