Wer ein Catering Unternehmen betreibt, muss immer wieder neu kalkulieren. Die Aufträge für Events, Hochzeiten oder andere große Veranstaltungen erfordern immer wieder eine neue Berechnung der benötigten Menge und Preise. Aber auch wer eine Kantine, Schule oder andere öffentliche Einrichtung (Altenheim, Pflegeheim etc) versorgt, muss zwischenzeitlich immer wieder neu Preise kalkulieren, wenn sich Rohstoffkosten verändern. In diesem Artikel erkläre ich, warum sich die Preiskalkulation Funktion vom Rezeptrechner auch hervorragend für Catering Firmen eignet und welche weiteren hilfreichen Funktionen zur Rezeptverwaltung man damit erhält.

Catering Software zur Rezeptverwaltung

Mit der Rezeptrechner Software richten wir uns an kleine und mittelgroße Betriebe in der Lebensmittelherstellung und Gemeinschaftsverpflegung. Dazu gehören natürlich auch Catering Firmen. Wir sind vor fast einem Jahrzehnt gestartet als online Nährwertrechner und im Kern besteht die Nährwertberechnung auch nach wie vor. Mittlerweile erhalten Nutzer jedoch ein umfassendes Programm zur Rezeptverwaltung, Lebensmittelkennzeichnung (Allergene, Zusatzstoffe etc), Preiskalkulation und Speiseplan Erstellung. Wir bilden dabei die Bedürfnisse ab, sowohl für verpackte Ware (Etiketten) als auch lose Ware. Zur Nutzung des vollen Funktionsumfangs benötigt man einen Rezeptrechner PRO Business Zugang. Mehr dazu über folgenden Knopf.

Catering Programm zur Preiskalkulation

Mit der Catering Software kann man Wareneinsatz und Verkaufspreise für eigene Gerichte berechnen. 

Catering Preise berechnen

Wer in einem Catering Unternehmen tätig ist, wird immer wieder mit neuen Anforderungen an die Preiskalkulation konfrontiert sein. Da gibt es beispielsweise größere Events, bei denen man die Preise pro Person hochrechnen muss für ein Buffet oder beispielsweise ein 3- Gänge Menü. Dann gibt es die Gemeinschaftsverpflegung im Altenheim, Schulen, Kitas oder ähnlichen. Hier wird man in der Regel mehrere Menüs anbieten und muss die Mengen und Preise pro Menü kalkulieren. Zudem muss man ungefähr abschätzen, wie viele Gäste an dem jeweiligen Tag in die Kantine kommen. In all diesen Fällen hilft eine vernünftige Rezeptverwaltung Software, mit der man schnell & einfach den Wareneinsatz für die Gerichte und demzufolge auch die Preise im Catering berechnen kann.

Video Anleitung: Catering Preise berechnen

In diesem Video zeige ich dir einmal Schritt für Schritt, wie man mit der Software auch Preise als Caterer berechnen kann.

 

Schritt 1: Wareneinsatz berechnen

Der Wareneinsatz ist eine der elementarsten Komponenten bei der Preisberechnung, egal ob für Catering Firmen oder Gastronomie. Das liegt nicht zuletzt daran, dass sich Kosten und Preise für Rohstoffe immer wieder verändern. Zum einen liegt das daran, dass frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse saisonal einfach sehr stark im Preis schwanken. Gleichzeitig wechseln manche Lieferanten aufgrund von Verfügbarkeit immer mal wieder.

Mit dem Rezeptrechner kann man die Preise für die einzelnen Rohstoffe direkt im Rezept eintragen. Kommt der gleiche Rohstoffe in einem anderen Rezept erneut vor, so wird der gleiche Preis direkt angewandt. Ein weiterer Vorteil ist, dass man schneller auf Preisveränderungen und deren Einfluss auf den Gesamtpreis aufmerksam wird.

Hat man alle Rohstoff Preise seiner Catering Rezepte eingegeben, kann man schon den Wareneinsatz berechnen. Den Wareneinsatz kann man dabei pro 100g, pro kg oder pro Stück (pro Mahlzeit) berechnen. Mehr zum Thema kg Preis berechnen findest du auch hier.

Wichtig ist, dass der Wareneinsatz jedoch nur eine Komponente der Catering Preise abbildet. Eine weitere wichtige Komponente sind die Personalkosten.

Schritt 2: Personalkosten berechnen

Zwar handelt es sich bei den Personalkosten zum Teil vom Fixkosten. Dennoch können die Personalkosten auch die Catering Preise in die Höhe treiben. Je aufwendiger ein Rezept ist, desto höher fallen auch die Personalkosten aus. Denn schließlich muss man diesem Rezept mehr Zeit zurechnen, wodurch das Rezept teurer wird. Dies sollte man auch im Catering Preis reflektieren.

Zudem spielt auch die Qualifikation vom Mitarbeiter eine Rolle beim Preis. Reicht eine Aushilfskraft um einen Großteil des Aufwands für ein Rezept abzudecken oder benötigt man einen qualifizierten Koch?

Natürlich ist es nicht immer so leicht, haargenau den zeitlichen Aufwand auf die einzelnen Mitarbeiter zu verteilen. Bei den Personalkosten muss man sich deswegen häufig mit etwas gröberen Annäherungen zufrieden geben. Aber nichtsdestotrotz sollte man die Personalkosten beim Berechnen der Catering Preise ebenfalls berücksichtigen.

Personalkosten Vollkostenrechnung Catering

Schritt 3: Verpackungskosten berechnen

Für Catering Unternehmen, die auch verpackte Lebensmittel (z.B. belegte Brötchen, eingeschweiste Kuchen etc) verkaufen, sollten auch die Kosten für Verpackungen berücksichtigt werden. Dabei handelt es sich nämlich um Verbrauchsmaterial. Das sind variable Kosten. Das bedeutet, je mehr man produziert, desto mehr von diesen Kosten wird auch erzeugt. Deswegen ist es hier besonders wichtig, diese Kosten 1:1 beim Berechnen der Catering Preise zu berücksichtigen.

Beim Rezeptrechner kannst du verschiedene Eintragungen für Verpackungen machen und dafür individuelle Preise hinterlegen.

Schritt 4: Catering Preise mit Marge & Mehrwertsteuer

Je nachdem ob man als Catering Unternehmen and Endverbraucher (B2C) oder Einrichtungen verkauft, wird man eher Verkaufspreise in netto oder brutto ausweisen. In jedem Falle muss man beim Berechnen natürlich noch eine Marge berücksichtigen. Dies soll am Ende den Gewinn wiederspiegeln nach Abzug aller relevanter Kosten.

Und wenn man eben an Endverbraucher verkauft, dann muss natürlich auch noch die Mehrwertsteuer beim Verkaufspreis berechnen berücksichtigt werden.

Mehr zu diesem Thema findest du auch im Abschnitt Catering Kosten & Preis Rechner und im Artikel Catering Kalkulation.

Mit der Rezeptrechner Software ermöglichen wir auch das Berechnen vollständiger Verkaufspreise. Aber das ist noch längst nicht alles. Du bekommst mit der Software auch eine vollständige Rezeptverwaltung, mit der man beispielsweise auch direkt eine Speiseplan Vorlage mit eigenen Rezepten füllen kann. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.

Catering Preise berechnen

Speiseplan Vorlage erstellen | Software

Wie bereits erwähnt, kann man mit der Software vom Rezeptrechner als auch direkt einen Speiseplan online erstellen. Man greift dabei auf die vorab gespeicherten Rezepte zurück. Es gibt automatisch Vorschläge zur Allergenkennzeichnung und Zusatzstoffe Kennzeichnung. Diese Vorschläge sollte man noch einmal manuell überprüfen und bei Bedarf anpassen.

Die Speiseplan Vorlage kann man individuell für die eigenen Bedürfnisse vorbereiten. So kann man beispielsweise überlegen, ob man einen Wochenspeiseplan oder direkt einen mehrwöchigen Speiseplan (z.b. 4 Wochen Kita Speiseplan) erstellen möchte. Dazu passt man einfach die Daten und Zeilen an.

Per einfachem Drag & Drop zieht man die Rezepte in die Speiseplan Vorlage. Es füllt sich langsam aber sicher ein Speiseplan. In der Fusszeile werden automatisch auch die Allergene und Zusatzstoffe noch einmal zusammengefasst (siehe auch Speiseplan Allergenkennzeichnung).

Catering Speiseplan erstellen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner