Eine wichtige Vorschrift für Lebensmittel Hersteller und Gastronomie ist auch die Preisangabenverordnung. Darin wird geregelt, dass bei der Abgabe an Endverbraucher immer ein Preis inklusive Umsatzsteuer anzugeben ist. Zudem ist in dieser Verordnung auch die Grundpreis Angabe zusätzlich zum Endpreis geregelt. Der Grundpreis kann sich an vier verschiedenen Mengeneinheiten orientieren: Länge (Meter), Gewicht (kg), Volumen (Liter) oder Fläche (m2). Die Grundeinheit bei Lebensmitteln ist Kilogramm oder Liter. Hier ist oftmals auch vom Grundpreis für Lebensmittel die Rede. In diesem Artikel zeige ich dir, wie du mit Hilfe vom Rezeptrechner den Grundpreis für Lebensmittel berechnen kannst. Diese Funktion vom online Grundpreis Rechner ist ideal für alle Lebensmittelhersteller, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Catering Betriebe, aber auch Bäckereien und Konditoreien.

Grundpreis berechnen | Software

Mit der Rezeptrechner Software helfen wir Lebensmittel Herstellern und Direktvermarktern Zeit & Kosten zu sparen bei der Kennzeichnung von Lebensmitteln. Dazu gehört u.a. auch das vollständige Erstellen von Lebensmittel Etiketten mit Nährwertberechnung und Deklaration. Es handelt sich um eine Software zur Rezeptverwaltung, mit der Köche, Gastronomen und Hersteller ihre Rezepturen verwalten und jederzeit anpassen können. Zudem kann man Produktspezifikationen und Datenblätter sowie Arbeitsanweisungen für die Küche als PDF erstellen. Eine weitere Funktion ist die Preiskalkulation, mit der man schnell & einfach auch einen Grundpreis für Lebensmittel berechnen kann. Für den vollständigen Funktionsumfang braucht es eine Jahreslizenz für den Rezeptrechner PRO Business. Mehr dazu erfährst du über den Button.

Grundpreis Rechner | Software für Lebensmittel & Rezepte

Grundpreis berechnen | So nutzt du den Rezeptrechner

Mit dem Rezeptrechner bieten wir eine Software zur Kennzeichnung von Lebensmitteln. Dazu gehört unter anderen auch die Preiskalkulation Funktion. Damit haben Gastronomen und Hersteller die Möglichkeit, direkt auch den Grundpreis für ihre Lebensmittel und Rezepte zu berechnen. Im folgenden erläutere ich einmal Schritt für Schritt, wie man mit dem Rezeptrechner umgeht.

Grundpreis berechnen für Lebensmittel | Video

Du kannst dir entweder das Video zum Grundpreis Rechner Online ansehen oder du liest die Schritt für Schritt Anleitung durch.

Grundpreis berechnen für Lebensmittel | Anleitung

Schritt 1: Konto kostenlos erstellen

Zunächst einmal musst du ein Konto erstellen. Dazu kannst du dich kostenlos über folgenden Link registrieren. Du bekommst eine E-mail zur Verifizierung. Klicke den Link in dieser Bestätigungsmail um dich freizuschalten. Im Anschluss kannst du mit der Rezepteingabe starten.

Schritt 2: Rezept eingeben & speichern

Die Rezepteingabe erfolgt über den Rezeptrechner Online. Dabei handelt es sich gleichzeitig um einen Nährwertrechner, mit dem du auch direkt die Nährwertdeklaration für deine Lebensmittel durchführen kannst. Der Vorteil hier liegt aber insbesondere darin, dass du einmal sauber und ordentlich Zutaten und Mengen eingibst. Dies hilft die später, deine Rezepte vernünftig mit der Software zu verwalten und Anpassungen jederzeit schnell & einfach vorzunehmen. Zu Beginn mag das nach viel Aufwand aussehen, dass du hier die einzelnen Rezepte alle eingeben musst. Aber später wirst du sehr froh darüber sein. Du hast zudem auch die Möglichkeit, die Importfunktion zu nutzen und direkt vollständige Zutatenlisten einzufügen. Schau dir die Anleitung an, in der ich Schritt für Schritt die Rezepteingabe, Importfunktion und das Eingeben eigener Zutaten mit eigenen Nährwerten erläutere. Sobald du dein Rezept vollständig eingegeben hast, kannst du dieses auch speichern. Später in der Rezeptdatenbank kannst du weitere Angaben zum Artikel, Etikett und zur Aufbewahrung und Arbeitsanweisung hinzufügen.

Schritt 3: Rezeptdatenbank & upgrade

Nach dem speichern landest du in der alten Rezeptdatenbank. Führe nun das Upgrade zum Rezeptrechner PRO Business durch um Zugriff zur Preiskalkulation zu erhalten. Mit dem upgrade kannst du dich dann auch in der neuen Rezeptdatenbank anmelden und direkt weitermachen mit dem Berechnen vom Grundpreis für deine Lebensmittel.

Schritt 4: Grundpreis berechnen

In der neuen Rezeptdatenbank findest du nun wieder deine bisher gespeicherten Rezepte und hast Zugriff auf den vollen Funktionsumfang. Hier kannst du nun beispielsweise auch deinen Grundpreis ermitteln (kg Preis berechnen). Dazu gehört neben der Preiskalkulation auch:

  • Lebensmittel Etiketten erstellen
  • Speiseplan erstellen
  • Allergene & Zusatzstoffe Kennzeichnung
  • Rezeptblätter, Produktdatenblätter, Produktspezifikationen erstellen
  • Arbeitsanweisungen als PDF drucken

Wir fokussieren und in diesem Artikel nur auf die Preiskalkulation.

Um den Grundpreis mit dem Online Rechner zu ermitteln, öffne das € Symbol. Du findest hier wieder all deine Zutaten vom Rezept und bereits das Gewicht in Gramm berechnet. Es fehlen nun nur noch die Preise. Gib nun die Preise für deine Lebensmittel ein und speichere die Angaben. Sobald du den Preis für eine Zutat eingegeben hast, wird dieser Preis automatisch für die gleiche Zutat in einem anderen Rezept auch mit angezeigt.

Sobald du alle Preise eingeben hast, kannst du sehen, dass der Grundpreis automatisch in Kilogramm und pro Portion bzw. pro Rezept berechnet wird. So kannst du nun mit allen Rezepten verfahren. Da man die Preise auch speichern kann, kannst du auch jederzeit Preisänderungen berücksichtigen und den Grundpreis für die Speisen neu berechnen.

Mehr zu diesem Thema findest du auch im Artikel Kilopreis berechnen.

Hier sind zudem noch einige weiterführende Artikel zu diesem Thema:

Im folgenden findest du noch ein bisschen mehr Hintergrundinformationen zur Preisangaben Verordnung.

Grundpreis Angabe | Preisangaben Verordnung

Die Grundpreis Verordnung für Lebensmittel ist Teil der Preisangabenverordnung aus dem Jahr 2000. Darin sind die Preisangaben nicht nur für Lebensmittel, sondern auch für diverse andere Bereiche geregelt. Und in dieser Verordnung wird auch die Pflicht zur Grundpreis Angabe (Kilopreis, Literpreis oder Preis pro 100g/ pro 100ml) neben dem Endpreis für Lebensmittel geregelt. Wichtig ist, dass es sich gegenüber dem Endverbraucher immer um einen brutto Preis inklusive Umsatzsteuer handelt. Das soll dazu dienen, dem Verbraucher eine einfachere Vergleichbarkeit zu ermöglichen und dient letztlich der Transparenz.

Sowohl der Grundpreis als auch der Endpreis müssen „auf einen Blick“ im gleichen Sichtfeld erkennbar sein. Zudem darf der Grundpreis gegenüber dem Gesamtpreis optisch nicht hervorgehoben sein. Mehr zum Endpreis = Stückpreis = Einzelpreis berechnen findest du über den Link. 

Im Mai 2022 gab es noch eine Neuerung der Preisangaben Verordnung. Diese betrifft insbesondere die Werbung mit Preisermäßigungen. So muss beispielsweise kostenloses extra Volumen mit in die Kalkulation vom Grundpreis einbezogen werden. Zudem wurde in dieser Novelle auch festgelegt, dass der Grundpreis für Lebensmittel nur noch Kilogramm oder Liter sein darf. Eine Angabe pro 100g oder pro 100ml ist nicht mehr zulässig.

Grundpreis Angabe | Was gilt für Lebensmittel?

Die Verpflichtung zum Grundpreis gilt dabei für folgende Lebensmittel Gruppen:

  • Waren in Fertigpackungen
  • lose Ware (Ware in offenen Verpackungen)
  • Waren, die als Verkaufseinheit ohne Umhüllungen abgegeben werden
  • ausgenommen sind Lebensmittel, die selbst abgefüllt werden (z.B. Essig oder Öl)

Wichtig ist zudem, dass seit Mai der Grundpreis für Lebensmittel immer in kg oder liter angegeben wird.

Wenn man Lebensmittel im Internet verkaufen möchte, müssen beide Preise sofort ersichtlich inklusive Umsatzsteuer ausgewiesen werden (sofern an Endverbraucher verkauft wird). Es ist nicht erlaubt, dass erst ein separater Link geklickt wird. Auch ein Mouseover ist nicht zulässig.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner