Mit dem Rezeptrechner kannst die Nährwerte für dein Lebensmittel Etikett berechnen. Zudem bekommst du die Möglichkeit, direkt eine Vorlage für dein Etikett mit den Nährwertangaben zu erstellen. Die Etikett Vorlage für dein Lebensmittel kannst du dann als PNG, PDF oder JPG herunterladen und mit einem Etikettendrucker ausdrucken. In der folgenden Anleitung zeige ich dir, wie du den Rezeptrechner zur Nährwertberechnung nutzt und mit dem Etiketten Generator eine Vorlage zum ausdrucken erstellen kannst.

Lebensmitteletikett Vorlage mit Nährwert Berechnung

Nährwert Etikett Vorlage erstellen

Mit dem Etiketten Generator vom Rezeptrechner kannst du kostenlos eine Nährwert Etikett Vorlage zum ausdrucken erstellen. Im Vorwege legst du deine Rezepte schnell und einfach an. Der Rezeptrechner übernimmt die Nährwertberechnung. Im zweiten Schritt generierst du aus deinem Rezept die Etikett Vorlage. Du kannst dein Layout vom Lebensmitteletikett selbst gestalten. Sobald du glücklich bist mit dem Layout kannst du dir Vorlage als PNG, JPG oder PDF herunterladen. Das drucken deiner Lebensmitteletiketten geht super schnell & einfach mit einem Etikettendrucker (z.B. von Brother). 

Anleitung zur Nährwertberechnung für Etiketten

In dieser kurzen Anleitung erkläre ich nun Schritt für Schritt wie du deine Etikett Vorlage für Lebensmittel mit dem Rezeptrechner erstellen kannst.

Schritt 1: Rezeptrechner Account kostenlos erstellen

Zunächst benötigst du einen Rezeptrechner Account. Diesen kannst du über folgenden Link kostenlos erstellen. Sobald du eine E-Mail Adresse und ein Passwort angelegt hast, solltest du eine E-Mail erhalten. Du musst den Link in der E-Mail klicken zur Bestätigung. Falls du keine E-Mail bekommst, prüfe deinen Spam Ordner. Falls dort auch keine E-Mail vorzufinden ist, schreibe mir eine Nachricht an [email protected]

Schritt 2: Rezept zur mit Nährwertberechnung eingeben

Sobald du angemeldet bist, kannst du den Rezeptrechner Online öffnen. Dies ist immer der Startpunkt zur Rezepteingabe. Du kannst nun entweder über das Suchfeld oben oder den Import Knopf rechts neben dem Suchfeld die ersten Zutaten mit Menge eingeben. Sobald du deine erste Zutat ausgesucht hast, taucht diese ganz unten (scroll nach unten) auf. Dort kannst du dann auch die Menge anpassen. Gib so deine Zutaten Schritt für Schritt mit Menge ein. Sobald dein Rezept angelegt ist, gib noch den Reduktionsfaktor ein. Dieser ist vor allem dann wichtig, wenn du dein Rezept noch kochst oder backst. Aufgrund des Flüssigkeitsverlusts beim Kochen oder Backen, steigt nämlich die Nährwert Dichte. Dies muss berücksichtigt werden bei der Nährwertberechnung je 100g.

Schritt 3: Rezept mit Nährwert Angaben speichern

Sobald du dein Rezept angelegt hast, kannst du dein Rezept speichern. Du landest dann in der alten Oberfläche vom Rezeptrechner. Wie dir vielleicht schon aufgefallen ist, kannst du mir der kostenlosen Variante vom Rezeptrechner die Makro Nährwerte berechnen. Für die Nährwertdeklaration auf dem Etikett braucht es jedoch in Deutschland auch die zusätzlichen Angaben wie Zucker, gesättigte Fettsäuren und Salz. In der Schweiz wiederum ist nur das Salz zusätzlich notwendig. Mehr zur Nährwertdeklaration und Lebensmittelrecht erläutere ich auch weiter unten in diesem Artikel.

Anleitung zur Berechnung des Nährwerts für Etikett

Rezeptrechner PRO zur vollständigen Nährwertberechnung

Die vollständige Nährwertberechnung kannst du mit dem Rezeptrechner PRO Business Account durchführen. Du kannst das upgrade über Digistore24 durchführen. Sobald du das upgrade im Profil vorgenommen hast, siehst du auch die erweiterten Nährwert Angaben für deine Lebensmittel. Zudem kannst du auch automatisch eine Nährwert Etikett Vorlage erstellen. Im zweiten Teil der Anleitung zeige ich dir, wie du deine Nährwert Etiketten erstellen kannst.

Anleitung zum Erstellen einer Nährwert Etiketten Vorlage

Sobald du dein Rezept mit den Nährwerten gespeichert hast, kannst du daraus auch automatisch ein Lebensmittel Etikett erstellen. Beachte jedoch, dass du für den nächsten Schritt das Rezeptrechner PRO Business upgrade durchgeführt haben musst. Falls du dies noch nicht erledigt hast, schau dir die folgende kurze Anleitung noch einmal an. Folge der Anleitung um im Anschluss deine Nährwert Etiketten erstellen zu können (siehe auch Lebensmitteletiketten erstellen).

Schritt 4: Etiketten Generator öffnen & anmelden

Im vorherigen Schritt wurde die Nährwertberechnung für deine Etiketten bereits erledigt. Sobald das upgrade zum Rezeptrechner PRO Business durchgeführt ist, musst du die Berechnung der Nährwerte natürlich nicht erneut vornehmen. Die zusätzlichen Werte werden nach dem upgrade schon sichtbar.

Im nächsten Schritt kannst du den Etiketten Generator öffnen. Hier musst du dich erneut oben rechts anmelden. Du kannst die gleiche E-Mail Adresse und das gleiche Passwort wie beim Rezeptrechner Online verwenden. Nach der Anmeldung findest du dein Rezept in einer Liste. Sofern du schon mehr als ein Rezept angelegt hast, tauchen hier auch weitere Rezepte auf.

Schritt 5: Nährwert Etikett Vorlage erstellen

Klicke nun das Icon „Lebensmitteletikett erstellen“ für das jeweilige Rezept. Es öffnet sich ein neues Fenster. Hier kannst du nun entscheiden, ob du nur eine Nährwert Etikett Vorlage (also nur eine Nährwerttabelle) oder ein vollständiges Lebensmittel Etikett erstellen möchtest. Wenn du nur eine Nährwerttabelle zum ausdrucken benötigst, dann wähle im mittleren Bereich „nur Nährwerttabelle“. Sofern du ein vollständiges Lebensmittel Etikett mit Nährwerttabelle als Vorlage erstellen möchtest, fahre fort mit Schritt 6 (siehe auch Lebensmittel Etiketten Vorlagen).

Nährwert Etikett Vorlage

Nährwert Etikett Vorlage erstellen

Mit dem Etiketten Generator vom Rezeptrechner kannst du kostenlos eine Nährwert Etikett Vorlage zum ausdrucken erstellen. Im Vorwege legst du deine Rezepte schnell und einfach an. Der Rezeptrechner übernimmt die Nährwertberechnung. Im zweiten Schritt generierst du aus deinem Rezept die Etikett Vorlage. Du kannst dein Layout vom Lebensmitteletikett selbst gestalten. Sobald du glücklich bist mit dem Layout kannst du dir Vorlage als PNG, JPG oder PDF herunterladen. Das drucken deiner Lebensmitteletiketten geht super schnell & einfach mit einem Etikettendrucker (z.B. von Brother). Aspekte wie die Mindestschriftgröße der Etiketten werden bereits berücksichtigt.

Anleitung zum Lebensmittel Etikett Vorlage erstellen

Im letzten Absatz habe ich dir gezeigt, wie du deine Nährwerttabelle für deine Etiketten erstellen kannst und die Berechnung vornehmen kannst. In diesem Absatz zeige ich dir, wie du vollständige Lebensmittel Etiketten Vorlagen erstellen kannst zum ausdrucken.

Schritt 6: Hersteller Adresse speichern

Abgesehen von der Nährwert Tabelle als Vorlage kannst du mit dem Etiketten Generator jedoch auch vollständige Lebensmittel Etiketten Vorlagen erstellen. Hierzu wählst du im oberen Bereich statt „nur Nährwerttabelle“ das „vollständige Lebensmitteletikett“. Du bekommst dann eine Vorlage mit allen notwendigen Angaben gemäß Lebensmittelkennzeichnung. Hier kannst du nun deine eigenen Angaben wie zum Beispiel die Hersteller Adresse hinterlegen und speichern.

Schritt 7: Allergenkennzeichnung vornehmen

Beachte, dass deine Zutatenliste auf dem Lebensmitteletikett noch die Allergenkennzeichnung benötigt. Zutaten mit Allergenen müssen fett gekennzeichnet werden. Um die Allergennkennzeichnung vorzunehmen, schließe kurz das Feld zum Lebensmitteletikett erstellen. Statt dem Icon zum Lebensmittel Etikett erstellen, öffne dieses Mal das Icon für „Allergene und Zusatzstoffe“. Es öffnet sich ein anderes Fenster. Hier kannst du nun für die einzelnen Zutaten im Rezept einmal die Allergene kennzeichnen. Die 14 Allergene siehst du in der Liste (siehe auch Allergene Liste). Klicke die Allergene an für die einzelnen Zutaten und speichere diese Kennzeichnung. Im Anschluss werden die Zutaten mit Allergenen fett gekennzeichnet in deinem Lebensmitteletikett. Öffne nun erneut das Fenster zum Etikett erstellen und schau dir deine Zutatenliste erneut an.

Lebensmittel Etikett Kennzeichnung

Schritt 8: QUID Kennzeichnung vornehmen

Die Zutatenliste für dein Lebensmittel Etikett ist bereits sortiert nach Mengenangabe. Es fehlt allerdings noch die QUID Kennzeichnung. Diese besagt, dass für Zutaten, die in deiner Lebensmittelbezeichnung vorkommen, gekennzeichnet werden muss, wie reichlich diese im Rezept vorkommen. Ein gutes Beispiel hierfür sind immer die Erdbeeren in der „Erdbeermarmelade“. Die Berechnung musst du nicht selbst durchführen. Du kannst im Tab „QUID“ einfach die Zutaten auswählen, für die die Prozentangabe erfolgen soll.

Zutatenliste mit QUID Kennzeichnung:
Zutatenliste auf Etikett

Schritt 9: Layout selbst gestalten

Zu guter letzt kannst du nun für dein Lebensmittel Etikett noch das Layout selbst gestalten. Wähle zum Beispiel Hoch- oder Querformat. Ebenso kannst du die Hintergrundfarbe anpassen und die Rahmgröße und -stärke verändern. In Kürze wirst du auch noch dein eigenes Logo hinzufügen können. Sobald du mit dem Layout glücklich bist, kannst du oben rechts einen der Knöpfe drücken um eine PNG, JPG oder PDF Datei zu erstellen.

Layout für Lebensmittel Etikett:
Etikett Vorlage für Lebensmittel

Dies war auch schon der letzte Schritt der Anleitung zum Erstellen der Nährwert Etiketten. Ich hoffe, dies war hilfreich für dich. Bei Fragen kannst du dich immer an den support unter [email protected] wenden. Der Rezeptrechner bietet übrigens auch noch einiges weitere ganz hilfreiche Funktionen. So kann man zum Beispiel auch eigene Lebensmittel mit eigenen Nährwerten im Rezeptrechner Account hinterlegen. Ebenso kannst du Rezepte in neue Zutaten umwandeln. Du hast auch die Möglichkeit deine Nährwert Daten als CSV Datei zu exportieren. Zudem besteht in Kürze auch die Möglichkeit kleine Rezeptblätter als PDF zu erstellen. Eine Preiskalkulationsfunktion ist schon in Planung.

All die weiterführenden Funktionen vom Rezeptrechner habe ich in folgender Anleitung zum Rezeptrechner auch noch einmal zusammengefasst.

Lebensmittelrecht in Deutschland

Die Lebensmittelinformationsverordnung (kurz LMIV) regelt in Deutschland die Lebensmittelkennzeichnung. Diese betrifft alle Hersteller, die Lebensmittel in verpackter oder loser Ware gewerblich vertreiben. Hierzu gehören auch kleine Hofläden oder Manufakturen. Für vorverpackte Ware wird bei Erfüllung einiger Bedingungen die Nährwert Kennzeichnung auf dem Etikett der Lebensmittel erforderlich. Das Gesetz erfordert dabei nicht unbedingt eine Nährwertanalyse im Labor. Es besteht genau so gut die Möglichkeit, die Nährwertberechnung selbst durchzuführen. Hierzu dient die Anleitung zur Berechnung des Nährwerts im oberen Bereich. Wer die Nährwertberechnung durchgeführt hat, fragt sich im nächsten Schritt, wie man alle Vorschriften beim Erstellen vom Nährwert Etikett beachtet. Auf das Etikett gehört noch einiges mehr als nur die Nährwerttabelle.

Angaben auf dem Lebensmittel Etikett:

Die folgenden Angaben sind verpflichtend für vorverpackte Lebensmittel.

  • Lebensmittelbezeichnung
  • Zutatenliste & QUID Kennzeichnung (Zutaten des Lebensmittels sortiert nach Reihenfolge ihres Gewichtsanteils – siehe auch QUID Regel)
  • Allergenkennzeichnung
  • Nettofüllmenge (& Abtropfgewicht)
  • Mindesthaltbarkeitsdatum
  • Adresse & Name Lebensmittelhersteller
  • Ursprungsland oder Herkunftsort
  • Alkoholgehalt in Volumenprozent (% Vol) – für alkoholische Getränke
  • Nährwerttabelle

Für diesen Schritt vom Etikett erstellen braucht es zum Glück jedoch keine komplexe Anleitung. Du kannst einfach den Etiketten Generator öffnen und automatisch ein Etikett mit Nährwert Tabelle für deine Lebensmittel erstellen. Die Vorlage kannst du dann im Anschluss auch als PDF, PNG oder JPG herunterladen zum ausdrucken.