Lebensmittel Datenbank API

Unsere Lebensmittel Datenbank API

Ernährung wird für die meisten Menschen immer wichtiger. Gesund essen, maßvoll und mit Genuss trinken, sich und seinen Körper mit Nährwerten zu optimieren – alles das wird in unserer Gesellschaft mehr und mehr zu einem Statussymbol. Immer mehr Blogs rund um dieses Thema entstehen. Zahlreiche Rezepte und Vorschläge fluten das Netz. Um relevant zu bleiben für deine Nutzer hilft es, wenn du in diesem Bereich auch nützliche Rechner und Tools anbietet. Unsere Lebensmittel Datenbank API für den Rezeptrechner kann dir dabei helfen.

Was ist ein API Schnittstelle?

Eine API Schnittstelle ist eine Programmierschnittstelle. API ist die Abkürzung für den englischen Fachbegriff application programming interface. Programmierer stellen diese Schnittstellen Seiten im Internet zur Verfügung, um ihre Dienste dort anzubieten und so allen Seiten einen Mehrwert zu schaffen. Das kannst Du dir folgendermaßen vorstellen: Eine Steckdose ist ebenfalls eine Schnittstelle. Aus ihr kommt der Strom. Aus einem API Nährwerterechner kommt kein Strom, sondern die Daten für die Berechnung. Mit dieser Schnittstelle kann deine Seite also auf eine andere Seite und ihre Daten zugreifen.

Die Anwendungen dieser API Schnittstelle können ganz unterschiedlich sein. Im Falle unserer Rezeptrechners handelt es sich z.B. um eine Schnittstelle, die es dir ermöglicht Zugriff auf unsere Lebensmittel Datenbank zu erhalten. Als Nutzer der API Schnittstelle bist du also nicht gezwungen dir eigenständig eine Lebensmittelliste zu erstellen. Du profitierst davon, dass jemand anderes die Daten für dich verwaltet und pflegt. In der Regel zahlt der Nutzer hierfür eine monatliche Lizenzgebühr für die Nutzung der API Schnittstelle.

Vorteile für den Nutzer der API

Die Vorteile, die der Nutzer aus einer API Schnittstelle zieht, sind also meist folgende:

  • Auslagerung der Datenpflege und Verwaltung
  • spart Zeit & Ressourcen
  • Konzentration auf die Kernfunktionalität
  • Zugang zu aktualisierten Daten
  • aufwendige Berechnungen müssen nicht neu programmiert werden
  • mehr Klicks durch mehr Relevant (bessere SEO Ergebnisse)

Auch die Ernährung wird immer mehr digitalisiert. Heute kann sich jeder ein umfangreiches Wissen zum Kochen und zu Rezepten im Internet aneignen. Vorbei sind die Zeiten, in denen man aufwendig Kochbücher wälzen und Expertensendungen gucken musste. Klar, Kochbücher und Kochsendungen eignen sich immer noch als Infoquellen. Doch Blogs im Internet erfreuen sich zunehmend mehr Beliebtheit und Interaktivität. Damit sich Blogs, Diätseiten und Restaurants von der Masse abheben und ihren Usern einen Mehrwert bieten, können sich API Nährwerterechner lohnen. Durch diese Interaktivität für den Nutzer ruft er die Webseite öfter auf, was zu mehr Klicks führt. Zudem dürfte er öfter auf die Webseite zurück kommen, weil sie ihm einen größeren Mehrwert als andere Seiten gibt.

Makros Berechnen

Nährwerte für eigene Rezepte Berechnen

Kennst du schon den Rezeptrechner?

Berechne damit die Nährwerte deiner eigenen Rezepte schnell und einfach
je 100g oder je Portion (inklusive Ballaststoffe).

Die Webversion ist GRATIS. Darüber hinaus gibt’s auch eine Rezeptrechner App für IOS und Android.

Wie erhält man Zugriff auf die Lebensmittel Datenbank API

Kontaktiere mich unter tina@rezeptrechner.de

Ich muss zunächst verstehen, was genau ihr mit meiner Lebensmittel Datenbank API vorhabt und mit wie vielen Anfragen ich zu rechnen habe. Ich vergebe Lizenzschlüssel (API Keys). Je nach Frequenz und Anzahl der Serveranfragen berechnen ich ein kleines Entgelt um meine Serverkosten zu decken. Ihr profitiert von allen Ergänzungen und Weiterentwicklungen der Datenbank und habt schnell und einfach Zugriff auf eine vollständige Lebensmittel Datenbank um eure Anwendungen zu entwickeln und euch auf Eure Kernkompetenz zu fokussieren.

API Key
In der Regel benötigt der Nutzer eine Art Lizenzschlüssel (API Key). Der Lizenzschlüssel wird in der Regel genutzt um eine Anfrage an den Server zu stellen. Über die API Schnittstelle wird dann serverseitig überprüft, ob der Nutzer Erlaubnis hat auf die Daten zuzugreifen.
In manchen Fällen handelt es sich auch um ‚public APIs‘, dann ist in der Regel kein API Schlüssel notwendig, sondern der Nutzer darf die Schnittstelle umsonst nutzen.

Parameter
Zudem werden in der Regel mit der Anfrage bereits bestimmte Parameter geschickt. Basierend auf den Input Parametern schickt die API Schnittstelle deinen einen entsprechenden Output zurück.

Server Anfragen
Je nachdem wie viele Anfragen ein Nutzer auf den Server der API Schnittstelle schickt, kann dies den Server stark belasten bzw. sehr hohe Serverkosten verursachen. Aus diesem Grund interessieren den API Schnittstellen Anbieter in der Regel wie viele Server Anfragen der Nutzer plant zu tätigen. Dabei ist nicht nur die Häufigkeit sondern auch die Verteilung entscheidend. 1000 Serveranfragen im Monat sind erst einmal nicht viel, aber wenn diese 1000 Anfragen alle am 1. des Monats um 12 Uhr mittags erfolgen, belastet dies den Server in der Spitze auch immens stark. Da für den Serverbetreiber bei hoher Serverauslastung auch hohe Kosten entstehen können, wird der API Schnittstellen Anbieter (der Serverbetreiber) dies dem Nutzer in der Regel einpreisen.

API Schnittstelle Rezeptrechner

Meine Rezeptrechner API ist eigentlich nicht eine einzige API Schnittstelle. Ich biete die Möglichkeit unterschiedliche Anfragen zu stellen.

API Lebensmittel Datenbank

Zum einen biete ich die Möglichkeit vollständigen Lebensmittellisten zu erhalten. Dies ist insbesondere für App Entwickler hilfreich, die mit Rezepten oder Kochbüchern arbeiten. Aber auch für Entwickler von Ernährungstrackern und Ernährungstagebüchern bzw. Diätratgebern kann dieser OUtput sehr hilfreich sein.

API Nährwerterechner

Gleichzeitig ermöglich die Rezeptrechner API aber auch das automatische Berechnen der Nährwerte von Lebensmitteln bzw. vollständigen Rezepten/ Rezepturen. So kann man als input z.B. eine Liste mit Lebensmitteln und entpsrechende Mengenangaben schicken und erhält als output die Nährwertangaben je 100g und je Portion bzw. für das gesamte Rezept zurück. Diese Funktion eignet sich hervorragend für Blogger und Fitnessfreunde.

Auch für Betreiber von Webseiten kann diese Funktion sehr hilfreich sein, weil sie diesen einfach auf der Website einbinden und man so relativ schnell eine Nährwertdatenbank oder Kalorientabelle bzw. einen Kalorienrechner erstellen kann. Der Vorteil an der ganzen Sache: Die Nährwertdatenbank muss nicht mühevoll und unter Kosten aufgebaut werden.

API Diabetes Rechner

Da der Rechner auch ermöglicht Broteinheiten und Kohlenhydrateeinheiten zu berechnen, hilft der Rechner auch dabei, Diabetes Apps zu entwickeln.

Wozu brauche ich eine Rezeptrechner API Schnittstelle?

Die Leser möchten heute nicht nur spannende und leckere Rezepte im Internet finden, sondern auch direkt Nährwerte und Mengen ausrechnen. Rund ein Fünftel aller Deutschen gab 2018 an, sich besonders stark für eine gesunde Ernährung zu interessieren. Deswegen nimmt die Bedeutung von Nährwertangaben auf Rezeptblogs, Diätseiten und selbst bei Restaurants immer weiter zu. Habe ich ein Rezept und weiß, für die angegebenen vier Personen reichen die Zutaten nicht aus, dann möchte ich die Mengen unkompliziert umrechnen lassen. Über eine Rezeptrechner API Schnittstelle geht das ganz einfach. Der API Nährwerterechner muss nur unkompliziert auf dem eigenen Blog oder der eigenen Seite eingebettet werden und schon können Deine Leser von der Nährwerte Lebensmittel Datenbank des Anbieters profitieren. Du fragst dich, warum Du eine solche Schnittstelle nutzen solltest? Nun, sie bietet dir eigentlich nur Vorteile, weil Du nicht selbst programmieren können musst und den fertigen Quelltext vom Anbieter einfach auf deiner Seite integrieren kannst. So bist du in der Lage, deinen Lesern eine einfache Möglichkeit für einen Rezeptrechner mit API Schnittstelle zur Verfügung stellen.

Wie integrierst du die API Schnittstelle auf deinem Blog?

Um einen API Nährwerterechner zu integrieren brauchst Du nicht viel. Am besten sprichst du mich einfach an und schreibst mir eine Nachricht an tina@rezeptrechner.de.

Zudem findest du weitere Informationen unter: https://www.rezeptrechner.de/api-schnittstelle/.

Um hier deinen Zugang zu bekommen, schreibst Du der Seite eine Mail, erhältst dann Informationen über die Schnittstelle sowie das weitere Vorgehen und eröffnest anschließend ein Geschäftskonto. Nachdem Du deine Zugangsdaten erhalten hast, kannst du die Dokumentationen zur API Schnittstelle durchlesen und dann bereits nach wenigen Minuten loslegen. Schon ist der API Nährwerterechner auf deiner Seite integriert und du kannst diesen Service allen Nutzern anbieten.

Muss ich ein technisches Verständnis dafür haben?

Nicht unbedingt. Zwar schadet es sicherlich nicht, wenn Du weißt, was eine API-Schnittstelle ist und wie Du sie nutzen kannst. Jedoch ist ja gerade hierbei der Vorteil, dass Du nicht selbst programmieren musst, um diesen Rezeptrechner und damit die Nährwerte Datenbank über API zu nutzen. Du entscheidest dich für einen Anbieter und integrierst die Lösung ganz einfach auf deiner Seite. Technisches Verständnis kann die helfen, wenn Du den Rechner konfigurieren möchtest. Doch auch dafür kannst Du einfach mit dem Anbieter in Kontakt treten und nach einer Modifizierung fragen, sodass der Rezeptrechner über API Schnittstelle perfekt auf deine Seite passt.

Rezeptrechner.de bietet zum Beispiel auch ein Angebot für mehrere Schnittstellen an. Brauchst Du den API Nährwerterechner also auf mehreren Seiten oder willst mehrere verschiedene auf deinem Blog oder der Seite integrieren, dann ist auch das möglich. Wende dich mit solchen Anliegen einfach immer direkt an deinen Anbieter. So könnt ihr gemeinsam die besten Lösungen für eine Nährwerte Lebensmittel Datenbank finden.

Nun weißt Du, was ein API Nährwerterechner ist, wie eine solche Schnittstelle funktioniert und welchen Mehrwert ein solcher Rechner für dich und dein Unternehmen bietet. Denn die Ernährung und vor allem eine gesunde Lebensweise wird den Menschen immer wichtiger. So erfüllst Du ihre Bedürfnisse.

Welche Vorteile bietet dir meine Rezeptrechner API?

Ein Rezeptrechner rechnet dir und deiner Seite direkt alle Zutaten und Nährwerte für Rezepte und Essensvorschläge aus. Sollen Mengenangaben angepasst werden? Willst Du einzelne Nährwerte berechnen und optimieren? Wenn ja, dann kann ein Rezeptrechner mit API Schnittstelle deine Probleme lösen. Dabei greift der Rezeptrechner auf eine umfangreiche Nährwertdatenbank zurück. Im Falle von rezeptrechner.de sind es über 1000 individuelle Zutaten. Egal welche Werte Du ausrechnen lassen möchtest, ob Kalorien, Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate oder Ballaststoffe – der Rezeptrechner mit API Schnittstelle rechnet dir alle Angaben verlässlich und schnell aus.

Diese Vorteile bieten sich aber nicht nur Rezeptblogs, sondern auch Diätseiten, bei denen es ganz besonders auf die Nährwerte und Kalorienangaben ankommt. Hier ist das Publikum besonders interessiert an den Nährwerten und dem richtigen Ausrechnen des Rezepts. Eine umfangreiche Nährwerte Lebensmittel Datenbank bietet hier den entscheidenden Vorteil vor der Konkurrenz.

Selbst Restaurants bieten ihren Gästen immer öfter eine detaillierte Auflistung der Nährwerte und Kalorienangaben an. Gäste wissen diese Informationen zu schätzen und fühlen sich verstanden. Um Rezepte schnell anzupassen und die neuen Nährwerte auszurechnen, kann sich ebenfalls eine API Schnittstelle mit Nährwerterechner lohnen.

Ist Rührei gesund?

Ist Rührei gesund?

Wie viele Eier pro Woche sind gesund?

Ich liebe Rührei, Spiegel, Omelett und eigentlich jede weitere Form von Eierspeisen zum Frühstück! Viele meiner Freunde schauen mich dafür immer schräg an und ich bekomme gern Kommentare wie

„Du ernährst dich doch sonst so gesund?“

In ihren Köpfen gehört eine gesunde Ernährung und Eierspeisen nicht zusammen.

Viele von uns denken nach wie vor, dass Ei zum Frühstück ja keineswegs gesund sein kann. Dabei ist das gar nicht mal so richtig. Der Irrglaube, dass zu viel Ei den Cholesterinspiegel in die Höhe treibt und dies das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall und Co erhöht, existiert zwar nach wie vor, ist aber leider ziemlich veraltet. Denn nicht alle cholesterinreichen Lebensmittel erhöhen automatisch auch unseren Cholesterinspiegel im Körper. Klingt nicht logisch? Ist aber so.

Ist Rührei gesund?

Es ist letztlich nicht das Cholesterin allein, welches den Cholesterinspiegel erhöht, sondern vielmehr eine Kombination aus gesättigten Fettsäuren (vorwiegend in tierischen Produkten enthalten) und Cholesterin. In der Tat enthalten viele Lebensmittel (z.B. fette Wurst, Fleisch, Speck) sowieso eine Kombination aus beidem (gesättigte Fettsäuren und viel Cholesterin), für Eier gilt dies jedoch nicht. Eier enthalten zwar viel Cholesterin, doch bei lange nicht so viele gesättigte Fettsäuren.

Wer also nicht gerade ständig Eier mit einem Berg an Wurst, Speck und Co futtert, muss sich um seinen Cholesterinspiegel auch keine Gedanken machen.

Wer sich zudem low carb ernährt, findet in Eierspeisen eine wunderbare kohlenhydratarme Frühstücksalternative. Aber auch für diejenigen, sie sich nicht low carb sondern einfach nur gesund ernähren wollen, gilt: Im Vergleich zu jeglicher Art von Weißbrot Sandwiches mit Käse und Wurst oder Marmelade Croissant, sind die Eierspeisen vermutlich die gesündere Alternative, denn Sandwiches und Croissant bestehen nun mal zum überwiegenden Anteil einfach nur aus Weizen und Zucker. Das, was die Eierspeise häufig ungesund macht, ist ein zu hoher Anteil an Schinken sowie das Brot und damit das ganze Weizen sowie die gesättigten Fettsäuren aus dem Speck/ Bacon, welchen wir dazu essen. Wer sein Ei aber mit Gemüse und Feta anreichert und auf das Brot verzichtet, kann das Rührei tatsächlich in ein gesundes, eiweißreiches und sogar low carb Frühstück umwandeln! Zudem handelt es sich dabei in der Regel um ein kostengünstiges Frühstück, welches schnell zubereitet ist.

 

Nährwerte für eigene Rezepte Berechnen

Kennst du schon den Rezeptrechner?

Berechne damit die Nährwerte deiner eigenen Rezepte schnell und einfach
je 100g oder je Portion (inklusive Ballaststoffe).

Die Webversion ist GRATIS. Darüber hinaus gibt’s auch eine Rezeptrechner App für IOS und Android.

Zutaten Rührei

  • 3 Eier
  • 1/4 Paprika
  • 100g Tomaten
  • 50g Feta
  • etwas Bacon (wer nicht verzichten möchte, sollte zumindest die Menge einschränken)

Nährwerte je Portion:

422 kcal;
7g Kohlenhydrate;
31,4g Eiweiß;
28,5g Fett;

Zubereitung

Zunächst solltet ihr die Tomaten und Paprika in Würfel schneiden. Wer mag kann z.B. auch noch eine halbe Zwiebel würfeln. Den Feta ebenfalls würfeln (der Feta kommt allerdings ganz zum Schluss erst in die Pfanne, da er sonst zu stark schmilzt)

Im zweiten Schritt könnt ihr das Rührei bereits in einem Plastikbehälter verquirlen.

Rührei gelingt am besten, wenn ihr etwas Butter in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erwärmt.

Im Anschluss bratet ihr kurz das Gemüse in der Pfanne anbraten. Nun die Eimasse hinzugeben, kurz anbraten und im Anschluss mit einem Holzlöffel daraus Rührei machen, salzen und pfeffern und zu guter letzt noch den Feta unterheben. Den Feta noch kurz warm werden lassen und servieren.

 

Rührei machen Anleitung

low carb frühstück rührei gesund

Rührei Machen – Anleitung

 

Bacon richtig knusprig braten:

Wer dazu gerne noch ein klein wenig Bacon haben möchte, kann diesen folgendermaßen zubereiten (am besten startet ihr mit dem Bacon bevor ich das Ei zubereitet):

Eine Pfanne ohne Öl/ ohne Butter erhitzen auf mittlerer Stufe. Den Bacon in kurze Streifen schneiden und in der Pfanne kurz von der ersten Seite anbraten, bis er goldbraun ist. Anschließend umdrehen und von der anderen Seite ähnlich lang braten. Im Anschluss könnt ihr den Bacon kurz auf etwas Küchenrolle ausbreiten, die Küchenrolle entzieht das Fett und macht den Bacon ordentlich knusprig.

Low Carb Flammkuchen mit Schinken

Low Carb Abendessen

Ihr sucht nach einem low Carb Rezept fürs Abendessen, dass ihr auch Freunden servieren könnt, die sich nicht unbedingt bewusst low carb ernähren?

Wie wärs mit einem Low Carb Flammkuchen?

low carb flammkuchen ohne mehl

low carb flammkuchen wenig kohlenhydrate

Der Flammkuchen ist schnell zubereitet und eignet hervorragend auch als Fingerfood zu Parties und Co. Durch den Schinken und die Zwiebeln ist er sehr deftig und kaum vom normalen „high carb“ Flammkuchen zu unterscheiden.

Probiert es doch einfach mal aus.

Rezept Low Carb Flammkuchen

Zutaten:

200g geriebener Käse (z.B. Gouda oder Emmentaler)

3 Eier

50g gemahlene Mandeln/ Mandelmehl

200g Hüttenkäse/ körniger Frischkäse

1 Bund Frühlingszwiebeln

100-125 g Schinkenwürfel

200 g Creme Fraiche

Zubereitung:

3 Eier, Käse, gemahlene Mandeln und Hüttenkäse miteinander verrühren. Die Masse gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und für 30min bei 180 Grad in den Backofen schieben.

In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln in kleine Scheiben schneiden.

Den Flammkuchenteig nach 30 min aus dem Backofen nehmen, das Creme Fraiche darauf verteilen. Anschließend die Frühlingszwiebeln und die Schinkenwürfel darauf verteilen.

Das Blech wird nun nochmal für 10min in den Backofen geschoben. Danach den Flammkuchen in 12 gleich große Stücke teilen und servieren.

Et Voila!

Lasst es euch schmecken.

 

Übrigens: Mehr tolle Low Carb Rezepte ohne Mehl findet ihr auch auf unserer online Abnehmplattform Choose Your Level

low carb flammkuchen

Flammkuchen ohne Mehl

Hier noch die Nährwertangaben:

low carb flammkuchen naehrwerte

low carb flammkuchen ohne kohlenhydrate

Um satt zu werden braucht ihr vermutlich so 2-3 Stück.

Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem ONLINE KURS

TINA’S Fit Kit

Zutaten für Rezepte Online Bestellen + Kochen zu Hause = Kochbox

Das Prinzip der Kochbox

Kochboxen erfreuen sich immer mehr Beliebtheit.

Das Prinzip ist simpel:

  • du bezahlst für eine „Kochbox“ mit 2 bis 5 Mahlzeiten je Woche
  • du bestellst die Box online und gibst an, wann du die Box geliefert haben möchtest
  • alle Zutaten für die Rezepte werden zusammengestellt und zu dir nach Hause geliefert
  • die Box kann an dich persönlich oder einen Nachbarn geliefert werden
  • pro Woche gibt es 6-7 unterschiedliche Rezepte zur Auswahl
  • keine Mindestlaufzeit, du bezahlst die einzelnen Box-Pakete, bindest dich jedoch nicht langfristig

Vorteile Kochbox

  • Zeitersparnis: man spart sich den Weg in den Supermarkt sowie das lästige Zusammensuchen der Zutaten
  • kaum Abfall: da die Zutaten für das jeweilige Rezept ausreichen, spart man sich unnötig große Mengen zu kaufen
  • Gewürze sind mitgeliefert
  • Vielseitigkeit: immer neue Rezepte bieten Abwechslung und geben Inspiration
  • frische Zutaten werden verarbeitet

Nachteile Kochbox

Kleinere Nachteile gibts natürlich auch:

  • mit 5-10€ je Mahlzeit je Portion sind die Preise vergleichbar mit einem Lieferservice, bei dem man das Essen bereits gekocht bekommt
  • momentan muss die Box noch persönlich entgegen genommen werden, d.h. es erfordert Organisation/ Planung
  • für Leute mit Lebensmittelallergien eignen sich die Rezepte nur bedingt
  • Vegetarier haben nur eine sehr begrenzte Auswahl

Wann lohnt sich die Kochbox?

Grundsätzlich würde ich euch absolut empfehlen das Ganze mal auszuprobieren. Da die Boxen/ Mahlzeiten mit zunehmender Anzahl an Personen günstiger werden und Kochen ja sowieso in geselliger Runde viel witziger ist, lohnt sich die Box aus meiner Sicht insbesondere für:

  • ein Date: Wie wär’s mit einem gemütlichen Abend zu zweit zu Hause statt dem Dinner im Restaurant? Kochen lockert die Atmosphäre und
  • ein Abend mit Freunden: Zu viert kann Kochen ebenfalls Spaß machen – warum nicht einen netten Abend mit Freunden zum Kochen nutzen. Da die Boxen einige Zutaten bereits fertig abgewogen mitbringen, hält sich der Aufwand in Grenzen und es bleibt noch genug Zeit zum Austausch
  • ein Familien Abend: Warum nicht mal die Eltern einladen und für die Familie kochen? Mit der KOchbox hält sich der Aufwand in Grenzen und ihr könnt dennoch mit einem selbst gekochten Menü überraschen!

Folgende 2 Anbieter kann ich euch empfehlen:

Preise je Mahlzeit je Person
2 Mahlzeiten je Woche
3 Mahlzeiten je Woche
4 Mahlzeiten je Woche
Versandkosten kostenlos
Hello Fresh
6,67 €

HelloFresh.de - Jetzt bestellen!
Marley Spoon
9,50 €
8,00 €
6,90 €

125x125

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Starte deine Diät mit einem Kühlschrank „clean up“

Du hast dir ein Ziel gesetzt und möchtest gern abnehmen. Du möchtest dies gern mit Hilfe des 2-Wochen-Abnehmprogramms machen. TOP ENTSCHEIDUNG!

Das Kühlschrank „clean up“

Um dir den Start zu vereinfachen, empfehle ich dir mit einem „Kühlschrank – Clean up“ zu beginnen. Ein „Clean up“ bedeutet, dass wir all die Dickmacher aus deinem Kühlschrank verbannen und ihn neu bestücken mit all dem, was dir beim Abnehmen helfen soll.

Schritt 1: Dickermacher raus

Die folgende Liste zeigt, welche Lebensmittel in deinem Kühlschrank verbleiben dürfen und welche du schleunigst verbannen  solltest:
kuehlschank-aufraeumen-abnehmen-diaet-dickermacher-vermeiden

Nutze die Liste um zunächst einmal deinen Kühlschrank auf die Ernährungsumstellung vorzubereiten und beseitige alle Lebensmittel, die du ihn Zukunft meiden solltest.

Grundsätzliche gilt:

  • keine verarbeiteten Lebensmittel
  • kein Zucker, kein Getreide, keine Stärke
  • nur natürliche vorkommende Lebensmittel (Gemüse, Obst, Fisch, Fleisch)

Du fragst dich bei einigen Lebensmitteln, warum diese aus deinem Kühlschrank verbannt werden sollen?

Was sind Dickmacher und warum?

  • Milchprodukte: Joghurt, Quark mit Geschmack (z.B. Erdbeerjoghurt, Vanillequark) ist immer zusätzlich mit Zucker angereichert und genau den sollst du ja vermeiden
  • Käse mit <40% Fett hat meist einen höheren Anteil an Laktose (Milchzucker), den du ebenfalls weitestgehend reduzieren solltest
  • Marmeladen und Aufstriche: Marmeladen und Schokoaufstriche bestehen zum überwiegenden Anteil aus Zucker und Fett. Frischkäse natur hingegen bringt auch viel Eiweiß mit sich.
  • Butter, Margarine, Pesto dürfen natürlich nur in kleinen Mengen verzehrt werden, sind jedoch absolut empfehlenswert!
  • Obst: Konserven sind ebenfalls in den meisten Fällen mit zusätzlichen Zucker angereichert, um die Früchte haltbar zu machen. Deswegen solltest du diese vermeiden. Greife stattdessen lieber auf frisches Obst zurück. Das hat zudem auch viel mehr Vitamine.
  • Gemüse: Kartoffeln enthalten viel Stärke, auf die du während deiner Diät ebenfalls verzichten solltest. Jegliche anderen Gemüsearten sind erlaubt!
  • Müsli besteht zu großen Anteil aus Kohlenhydraten, auf die du ja gerade verzichten sollst! Haferflocken haben viele Ballaststoffe und sind deshalb zu einem späteren Zeitpunkt in geringen Mengen ok.
  • Fleischsalate, Nudelsalate, Kartoffelsalate, Ketchup: all diese Lebensmittel sind sehr stark verarbeitet und haben in der Regel viele Kohlenhydrate und einen hohen Fettanteil – deshalb musst du darauf absolut verzichten
  • Nüsse: absolut empfehlenswert!
  • außerhalb vom Kühlschrank; Süssigkeiten, Nudeln, Pasta, Teigwaren jeglicher Art sind aufgrund ihres hohen Kohlenhydrateanteils ABSOLUT TABU
  • im Tiefkühlfach: Pizza, Blätterteig etc enthalten viele Kohlenhydrate, Zucker und Salz und sind deshalb tabu
  • Tiefkühlfach: Fisch in seiner natürlichen Form ist absolut ok
  • Getränke: Verzichte auf jegliche Getränke mit Kalorien, Trinke stattdessen Wasser, Tee oder Kaffee ohne Milch

Fröhliches Aufräumen!

Diät: Schnell Gewicht Verlieren – Vorsicht mit Früchten

Fructose in Früchen

Früchte haben in der Regel einen sehr hohen Anteil an Vitaminen und Mineralstoffen und werden deshalb als sehr gesund eingestuft. Dennoch sollten Früchte nur in begrenzten Mengen konsumiert werden, da auch Früchte bei zu hohem Konsum negative Auswirkungen auf den Körper haben können.

Auswirkungen Fruktose auf den Körper

  • Die Kohlenhydrate in den Früchten bestehen zum großen Teil aus Fructose.
    • Fructose ist in größeren Mengen giftig für den menschlichen Körper. Gemeinsam mit Eiweißmolekülen bildet Fructose sogenannte AGEs (advanced glycation end-products), die das Gewebe schädigen und Blutgefäße im Körper verstopfen können. Deshalb müssen diese Verbindungen in der Leber abgebaut werden. Beim Abbau der Fructose entsteht Fett, das direkt eingelagert wird sowie Harnsäure, die ebenfalls vom Körper entsorgt werden muss.
    • Fructose ist bei der Reaktion mit Eiweiß 5 mal aggressiver als Glucose, weshalb Fructose auch deutlich schädlicher ist für den Körper.
    • Der Körper kann ca. 25g Fructose pro Tag problemlos verarbeiten. Größere Mengen sind für den Körper eher schädlich.
    • Die Abfallstoffe der Fructose signalisieren dem Körper zudem einen Hungerzustand, sodass das Risiko besteht, wieder mehr zu essen als eigentlich nötig wäre.
  • Neben Fructose enthalten Früchte auch viel Glucose. Deshalb sind Früchte schnelle Energielieferanten für den menschlichen Körper. Überflüssige Energie wird jedoch vom Körper gespeichert (zunächst in Glykogenspeichern, wenn diese voll sind, direkt als Fett), sodass bei einem hohen Konsum von Früchten die Gefahr besteht Gewicht zuzunehmen.

Fructosegehalt von Lebensmitteln

Folgende Tabelle gibt dir einen Überblick über den Anteil an Kohlenhydraten je 100g sowie den Fructose-Gehalt der Früchte:

kohlenhydrateanteil-fruechte

Kohlenhydrate Rechner

Nutze den Kohlenhydrate-Rechner um mehr über die Zusammensetzung der Kohlenhydrate eines Lebensmittels zu erfahren.

Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem ONLINE KURS

TINA’S Fit Kit