Speiseplan für Kita erstellen

Speiseplan für Kita erstellen

Die Erstellung von Speise-Plänen für Kitas ist für kleine Catering-Betriebe keine leichte Aufgabe. Die Bedürfnisse und Ansprüche der kleinen Esser müssen mit gesunden und ausgewogenen Mahlzeiten in Einklang gebracht werden. In diesem Artikel beleuchten wir die Herausforderungen, Wünsche und Bedürfnisse kleiner Catering-Betriebe beim Erstellen von PDF Speiseplänen für Kitas.  Wir zeigen auf, wie eine spezielle Software oder ein Programm helfen kann, Zeit und Kosten zu sparen, und wie der Bezug zur Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) eine wichtige Rolle spielt. Mit der Rezeptrechner Software kannst du viel Zeit und Kosten sparen beim Erstellen von deinem Kita Speiseplan und Ausdrucken als PDF. Einen Beispiel Kita Speiseplan als PDF kannst du in einem anderen Blog Artikel herunterladen. 

Speiseplan erstellen – so geht’s schnell & einfach

Mit der Rezeptrechner Software können kleine Catering Betriebe viel Zeit und Kosten sparen beim Erstellen von einem PDF Speiseplan für Kitas, aber auch für Schulen und andere Einrichtungen. Die Software ist webbasiert. Das hat den Vorteil, dass man von überall (egal ob aus dem Büro oder der Küche) Zugang zu den Rezepten bekommt. Zudem braucht es keine langen Verkaufsgespräche. Die Rezeptrechner PRO Business Software kann direkt online gebucht werden. Die typischen online Bezahlmethoden sind möglich. Bei Bedarf stelle ich ([email protected]) aber auch eine Rechnung aus.

Hat man die Rezepturen einmal eingepflegt, so können im Handumdrehen neue Speiseplan Vorlagen für Kita, Schule und Co gefüllt und als PDF heruntergeladen werden. Zudem kann man Rezepte kategorisieren und kopieren. So kann man Rezepturen auch abwandeln und zum Beispiel saisonal anpassen.

Video: PDF Speiseplan für Kita erstellen

Das folgende Video gibt einen guten Überblick zur Speiseplan Software für Kitas:

Darüber hinaus erhalten Nutzer Zugang zu weiteren praktischen Funktionen, auf die ich am Ende dieses Artikels noch genauer eingehen möchte. Doch bevor wir dazu kommen, möchte ich noch einmal auf einige Herausforderungen von kleinen Catering Betrieben etwas genauer eingehen und erläutern, wie die Speiseplan Software bei dem jeweiligen Problem helfen kann.

Herausforderungen bei der Speiseplan Erstellung

Die Erstellung von Speiseplänen für Kitas birgt zahlreiche Herausforderungen. Die Komplexität der Kita-Ernährung ist eine zentrale Hürde, da sie die Berücksichtigung von Allergien, Unverträglichkeiten und individuellen Präferenzen erfordert. Zudem müssen die Mahlzeiten altersgerecht angepasst und unterschiedliche Portionsgrößen berücksichtigt werden. Der zeitliche Aufwand für die manuelle Erstellung von Speiseplänen ist beträchtlich und erfordert eine sorgfältige Planung. Für kleine Catering-Betriebe kann dies eine erhebliche Belastung darstellen. Die Anforderung an PC-Kenntnisse und technische Fähigkeiten ist eine weitere Hürde, die nicht von allen Betrieben mühelos bewältigt werden kann. Schließlich sind die Ansprüche der Eltern an eine gesunde und ausgewogene Ernährung ihrer Kinder hoch, was zusätzlichen Druck auf die Speiseplanung ausübt. Alle diese Faktoren machen die Speiseplanerstellung zu einer anspruchsvollen Aufgabe für kleine Betriebe.

Gesetzliche Anforderungen und Richtlinien

Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) 1169/2011:

Diese Verordnung legt die Informationspflichten für Lebensmittelunternehmen fest, einschließlich Catering-Betriebe, die Mahlzeiten für Kitas bereitstellen. Gemäß der LMIV müssen alle Zutaten, einschließlich Allergene, in den Speiseplänen deutlich gekennzeichnet sein. Dies dient dem Schutz von Kindern mit Allergien und Unverträglichkeiten. Die Speiseplanerstellung erfordert daher eine genaue Auflistung aller verwendeten Zutaten und die klare Kennzeichnung von Allergenen, um gesetzlichen Vorschriften zu entsprechen. Mehr zur Allergenkennzeichnung auf dem Speiseplan findest du in diesem Artikel.

Mit der Rezeptrechner Software erhalten Nutzer bei der Erstellung vom Kita Speiseplan automatisch auch Vorschläge für Allergene und Zusatzstoffe. Diese Allergene werden auf dem Speiseplan automatisch über Fussnoten angezeigt und in der Fusszeile zusammengefasst.

Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE):

Die DGE stellt umfassende Richtlinien und Empfehlungen für eine ausgewogene Kinderernährung bereit. Diese Richtlinien sind entscheidend für die Speiseplanerstellung in Kitas, da sie sicherstellen, dass die Mahlzeiten den ernährungsphysiologischen Bedürfnissen der Kinder entsprechen. Dies schließt die Berücksichtigung von Lebensmitteln aus verschiedenen Lebensmittelgruppen, wie Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, Milchprodukten und Proteinen, ein. Die DGE-Richtlinien betonen auch die Bedeutung von frischen und qualitativ hochwertigen Lebensmitteln sowie eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Catering-Betriebe, die diese Richtlinien in ihre Speiseplanung integrieren, tragen zur Förderung einer gesunden Ernährung und Entwicklung der Kinder bei.

Mit der Rezeptrechner Software erhalten Nutzer automatisch auch die Möglichkeit der Nährwertberechnung ihrer Rezepte. Es können die sogenannten Big8 Nährwerte berechnet werden. Das ist insbesondere für Kitas mit Diabetikern sehr wichtig. Die Nährwertangaben können auch auf der Speiseplan Vorlage und auf dem PDF mit angezeigt werden (pro Mahlzeit oder pro 100g).

Kita Speiseplan Vorlage mit Allergenkennzeichnung

Mit der Rezeptrechner Software kannst du schnell und einfach eine Speiseplan Vorlage als PDF für eine Kita erstellen. 

Anforderungen der Eltern und Kunden

Eltern legen zunehmend Wert auf gesunde und ausgewogene Ernährung ihrer Kinder, und sie sind oft sehr sensibel gegenüber Lebensmittelallergien und -unverträglichkeiten. Sie erwarten nicht nur, dass die Mahlzeiten ihre Kinder sättigen, sondern auch, dass sie nährstoffreich und vielfältig sind. Dies erfordert eine sorgfältige Abstimmung der Speisepläne auf die Bedürfnisse und Vorlieben der Kinder sowie die Einhaltung von Qualitätsstandards. Catering-Betriebe müssen daher in der Lage sein, diese Ansprüche zu erfüllen und gleichzeitig den Geschmack und die Ernährungswerte der Mahlzeiten sicherzustellen. Dies kann eine anspruchsvolle Aufgabe sein, da die Erwartungen der Eltern oft hoch sind und eine enge Kommunikation und Transparenz erforderlich ist, um ihr Vertrauen zu gewinnen.

Mit der Rezeptrechner Software sparen sich kleine Catering. Betriebe viel Zeit und Kosten bei der Rezeptverwaltung und Speiseplan Erstellung. Es bleibt dann mehr Zeit für Kommunikation und Planung der Gerichte. So kann man im Vorwege bereits den Kita Speiseplan als PDF an die Eltern verschicken. Ebenso besteht die Möglichkeit, Produktdatenblätter für die einzelnen Mahlzeiten als PDF zu erstellen. Darin sind alle Inhaltsstoffe der einzelnen Rezepturen aufgelistet. Diese PDF Datenblätter könnte man beispielsweise in einem Google Drive Ordner ablegen. Dann können die Eltern sich jederzeit über einzelne Mahlzeiten noch genauer informieren.

Speisepläne erstellen ist zeitaufwendig und kostpspielig

Für kleine Catering-Betriebe steht der Zeitaufwand im Mittelpunkt der Herausforderungen bei der Speiseplanerstellung für Kitas. Die manuelle Erstellung von Speiseplänen erfordert eine beträchtliche Menge an Zeit und Ressourcen, die für kleinere Unternehmen oft begrenzt sind. Jede Woche neue Speisepläne zu erstellen, die den Anforderungen der Kinder, der Eltern und der gesetzlichen Vorschriften entsprechen, kann eine enorme Belastung darstellen. Dieser zeitaufwendige Prozess kann zu steigenden Betriebskosten führen, sei es durch zusätzliches Personal oder durch die Verwendung von Arbeitsstunden, die anderswo benötigt würden.

Mit der Rezeptrechner Software sparen sich kleine Catering. Betriebe viel Zeit und Kosten bei der Rezeptverwaltung und Speiseplan Erstellung. Zudem erhalten Nutzer auch Zugang zur Preiskalkulations-Funktion. Damit kann für die einzelnen Gerichte und Mahlzeiten auch direkt der Wareneinsatz und die Kosten inklusive Arbeitsaufwand und Materialkosten berechnet werden. Das hilft in der jetzigen Zeit Transparenz zu gewinnen zur Kostenstruktur vom Kita Speiseplan.

Zu wenig PC und Layout Kenntnisse

Die Notwendigkeit von PC- und Layout-Kenntnissen stellt eine zusätzliche Herausforderung für kleine Catering-Betriebe dar, die Speisepläne für Kitas erstellen möchten. Nicht alle Betriebe verfügen über das technische Know-how oder die Ressourcen, um komplexe Software oder Programme effektiv zu nutzen. Die Erstellung ansprechender und professionell gestalteter Speisepläne erfordert oft spezielle Layout-Fähigkeiten, um die Informationen übersichtlich und ansprechend darzustellen. Kleine Betriebe könnten Schwierigkeiten haben, diese Fähigkeiten intern zu entwickeln oder externe Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen, was die Kosten erhöhen kann.

Mit der Rezeptrechner Software erhalten Nutzer Zugang zu einer sehr einfachen und intuitiven Software zum Speiseplan erstellen für Kita, Schulen und andere Einrichtungen. Das Programm erfordert keine außergewöhnlich komplexen PC oder Excel Kenntnisse. Die Software wird direkt über den Browser im Internet geöffnet. Die Speiseplan PDF Vorlagen sind bereits fertig vordefiniert und individuelle Anpassungen sind möglich. Bei Bedarf erstellen wir auch weitere Speiseplan Vorlagen ([email protected]). Kurze Video Anleitungen erleichtern den Einstieg in das Programm. Das PDF Erstellen vom Speiseplan erfolgt auf Knopfdruck.

Zusammenfassend sind die gesetzlichen Anforderungen der LMIV und die Richtlinien der DGE für die Speiseplanerstellung in Kitas von großer Bedeutung. Die Einhaltung dieser Vorgaben gewährleistet nicht nur die Sicherheit der Kinder, insbesondere derjenigen mit besonderen Ernährungsbedürfnissen, sondern fördert auch eine gesunde und ausgewogene Ernährung in einer entscheidenden Phase ihrer Entwicklung. Catering-Betriebe, die diese Aspekte in ihre Speiseplanung einbeziehen, können das Vertrauen der Eltern gewinnen und gleichzeitig einen wertvollen Beitrag zur Gesundheit der Kinder leisten.

Software Lösungen zur Speiseplan Erstellung

Herausforderungen, die insbesondere das Erstellen vom Speiseplan für Kita, Kindergarten und Co betreffen, können gut mit Software gelöst werden. Mit der Rezeptrechner Software fokussieren wir uns insbesondere auf kleinere Betriebe Catering Betriebe, die unter anderem auch Kitas oder Kindergärten beliefern. Aber auch für andere Einrichtungen können Speiseplan Vorlagen erstellt werden: 

Speiseplan für Kantine

5 Arbeitstage, 3 – 4 verschiedene Mahlzeiten pro Tag

PDF Speiseplan für Kantine erstellen

Speiseplan für Kindergarten

5 Wochentage, 1 Mahlzeit, 4-5 Wochen (1 Monat)

Beispiel Kindergarten Speiseplan

Speiseplan für Altenheim

7 Wochentage, 3 Mahlzeiten täglich

Speiseplan Vorlage für Altenheim erstellen

4 Wochen Speiseplan Kita

5 Arbeitstage, 4 Wochen, 1 Mahlzeit pro Tag

Speiseplan erstellen für Kita, Senioren etc

Mehr dazu unter: 4 Wochenspeiseplan Kita

Ernährungsplan/ Wochenplan

7 Tage, 3-4 Mahlzeiten pro Tag, 1 Woche

Ernährungsplan erstellen online | Software

Mehr dazu unter: Ernährungsplan erstellen

Speiseplan Kindergarten

Speiseplan Kindergarten

In der Welt der frühkindlichen Bildung und Betreuung spielt die Ernährung eine zentrale Rolle. Ein ausgewogener und nährstoffreicher Speiseplan ist nicht nur für die körperliche Entwicklung der Kinder entscheidend, sondern beeinflusst auch maßgeblich ihre kognitiven Fähigkeiten und ihr Wohlbefinden. Vor diesem Hintergrund steht die Speiseplanung in Kindergärten vor großen Herausforderungen, insbesondere für kleinere Catering-Unternehmen, die sich mit hohen Ansprüchen der Eltern, der Notwendigkeit frisch und gesund zu kochen und gleichzeitig Kosteneffizienz zu gewährleisten, konfrontiert sehen. In diesem Artikel widme ich mich den Herausforderungen der kleinen Catering Betriebe. Ich gehe darauf ein, welche typischen Anforderungen die Eltern an die Kitas haben und wie Catering Betriebe hier für ihre Kindergarten Kunden gute Lösungen zu einem geringen Preis anbieten können (siehe auch Speiseplan für Kita erstellen). Mehr dazu findest auch im Artikel Catering Software für Kindergärten

Jetzt Speiseplan für Kindergarten erstellen

Mit der Rezeptrechner Software können Catering Betriebe Zeit und Kosten sparen beim Speiseplan erstellen. Es handelt sich um eine Software Lösung insbesondere für kleinere Betriebe mit digitaler Rezeptverwaltung. Der Speiseplan kommt automatisch mit Allergenkennzeichnung und Nährwertangaben. Man kann die Vorlage individuell zusammenstellen und als PDF ausdrucken. Zudem erhalten Nutzer Zugang auch zur Preiskalkulation, mit der man Kosten pro Mahlzeit ermitteln kann. Zu guter letzt kann man auch Rezeptblätter als PDF zum ausdrucken erstellen und diese als Arbeitsanweisung in der Küche und als Produktionsdokumentation zur Chargen Rückverfolgung nutzen.

PDF Speiseplan erstellen für Kindergarten

Mit der Rezeptrechner Software können Catering Betriebe einen Wochenspeiseplan für den Kindergarten als PDF erstellen, inklusive automatisierter Allerenkennzeichnung und Nährwertberechnung. 

Video: Speiseplan erstellen – so geht’s

In diesem Video zeige ich dir, wie du mit der Rezeptrechner Software schnell und einfach einen Speiseplan für den Kindergarten, Kita, Schule oder andere Einrichtungen erstellen kannst.

Herausforderungen beim Speiseplan Erstellen für einen Kindergarten

Die Erstellung eines Speiseplans für Kindergärten ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die weit über das bloße Zusammenstellen von Mahlzeiten hinausgeht. Im Folgenden werden die zentralen Herausforderungen detailliert betrachtet, mit denen Caterer und Einrichtungen konfrontiert sind.

Erfüllung hoher Ernährungsstandards und Präferenzen

Die Basis eines jeden Speiseplans in Kindergärten ist die ausgewogene und gesunde Ernährung. Kinder in diesem Alter durchlaufen wichtige Entwicklungsphasen, in denen Nährstoffe, Vitamine und Mineralien eine entscheidende Rolle spielen. Caterer müssen daher sicherstellen, dass die Mahlzeiten nicht nur schmackhaft, sondern auch nährstoffreich sind. Dies beinhaltet die Berücksichtigung von Empfehlungen von Ernährungsexperten und die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben.

Kennzeichnung der Inhaltsstoffe auf dem Speiseplan

Hinzu kommt die Berücksichtigung individueller Ernährungsbedürfnisse, wie Lebensmittelallergien, Unverträglichkeiten oder spezielle Diäten. Dies erfordert eine detaillierte Kenntnis der Inhaltsstoffe jeder Mahlzeit und oft die Bereitstellung alternativer Optionen.

Kommunikation mit Eltern und Einrichtungen

Eine weitere Herausforderung ist die effektive Kommunikation mit den Eltern und den Betreuungseinrichtungen. Eltern haben oft hohe Erwartungen an die Ernährung ihrer Kinder und möchten regelmäßig über den Speiseplan informiert werden. Es gilt, ein Gleichgewicht zwischen den Wünschen der Eltern und den realistischen Möglichkeiten der Küche zu finden.

Kostendruck und wirtschaftliche Effizienz

Ein Kernproblem, das kleinere Catering-Unternehmen regelmäßig bewältigen müssen, ist die Balance zwischen hochwertiger, gesunder Ernährung und der Notwendigkeit, kosteneffizient zu arbeiten. Die Kosten für frische, qualitativ hochwertige Zutaten sind oft höher, und die Budgets von Kindergärten sind in der Regel begrenzt. Dies zwingt Caterer, sehr sorgfältig zu kalkulieren und dabei dennoch den Ernährungsstandards gerecht zu werden (siehe auch Catering Kosten Berechnung).

Die Herausforderung besteht darin, einen Speiseplan zu erstellen, der nicht nur nahrhaft und ansprechend für Kinder ist, sondern auch wirtschaftlich tragbar bleibt. Dies erfordert oft kreative Lösungen, wie das Einkaufen saisonaler Produkte, die Nutzung lokaler Lieferanten oder die geschickte Planung von Mahlzeiten, um Lebensmittelabfall zu minimieren.

Erfolgreiche Caterer in diesem Bereich sind diejenigen, die es schaffen, Qualität und Kosten effektiv zu balancieren, um ein gesundes, ansprechendes und gleichzeitig kosteneffizientes Essensangebot für Kindergärten bereitzustellen.

Software Lösungen zur Speiseplan Erstellung für den Kindergarten

Herausforderungen, die insbesondere das Erstellen vom Speiseplan für den Kindergarten betreffen, können gut mit Software gelöst werden. Mit der Rezeptrechner Software fokussieren wir uns insbesondere auf kleinere Betriebe Catering Betriebe, die unter anderem auch Kindergärten beliefern. Im folgenden erläutere ich dir, in welchen Bereichen die Rezeptrechner Software helfen kann.

Beispiel Kindergarten Speiseplan
Kindergarten Speiseplan Software
Kennzeichnung Speiseplan Kindergarten

Speiseplan als PDF erstellen

Die wichtigste Funktion ist sicherlich der Speiseplan Generator. Damit können Catering Betriebe eine Vorlage für den Kindergarten Speiseplan erstellen (siehe auch Speiseplan aus Vorlage erstellen). Typischerweise hat so eine Vorlage 5 Arbeitstage und 2-4 Mahlzeiten pro Tag. Es kann zudem auch das jeweilige Datum ausgewählt werden. Im Vorwege hat man die verschiedenen Rezepturen in den Speiseplan eingetragen. Dazu erläutere ich gleich noch mehr. Um den Speiseplan zu befüllen, kann nun jeder Box auf dem Speiseplan eine Mahlzeit (ein Rezept) zugeordnet werden. Es werden dann automatisch in der jeweiligen Box die Nährwerte pro Mahlzeit mit angezeigt. Ebenso werden die Allergene zusammengefasst und in der Fusszeile entsprechend angezeigt. Der Speiseplan kann dann als PDF heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Rezeptblätter als Arbeitsanweisung für die Küche

Bei der Rezepteingabe können auch direkt Arbeitsschritte mit gespeichert werden. Das hat den Vorteil, dass man im Anschluss jederzeit Rezeptblätter als PDF generieren und ausdrucken kann. Diese dienen als Arbeitsanleitung in der Küche. Gleichzeitig verwenden viele Nutzer diese auch als Produktionsdokumentation und speichern auch eine Chargennummer für die Rückverfolgbarkeit.

Allergenkennzeichnung 

Nutzer der Software bekommen automatisch auch Vorschläge zur Allergenkennzeichnung. Die Allergene werden auf dem Speiseplan in der Fussnote zusammengefasst. Bei Bedarf kann aber auch eine Übersicht als PDF erstellt werden, auf der für alle Mahlzeiten die jeweiligen Allergene und Zusatzstoffe sichtbar sind. Mehr zu den gesetzlichen Vorschriften der Allergenkennzeichnung auf dem Speiseplan findest du in diesem Artikel. 

Nährwertrechner für Speiseplan Kindergarten
Speiseplan Kindergarten Kostenkalkulation
Rezepte Speiseplan Kindergarten

Kennzeichnung der Inhaltsstoffe

Rezeptrechner Nutzer bekommen automatisch auch eine vollständige Lebensmittelkennzeichnung. Diese beinhaltet nicht nur eine vollständige Nährwerttabelle sondern auch eine LMIV konforme Zutatenliste. Damit können Catering Betriebe bei Bedarf auch vorverpackte Lebensmittel (beispielsweise eingeschweißte Sandwiches) mit einem Etikett versehen. Für den Rezeptrechner gibt es auch eine passende Schnittstelle zu einem Etikettendrucker. Damit kann man die Etiketten dann also auch selbst ausdrucken.

Kostenkalkulation pro Mahlzeit

Der Kostendruck zwingt die Catering Betriebe die Kosten ständig im Blick zu haben. Mit der Preiskalkulationsfunktion können Catering Betriebe die Kosten ihrer Mahlzeiten im Blick behalten. Dabei können sie nicht nur den Wareneinsatz pro Rezept oder pro Mahlzeit ermitteln. Man kann auch weitere variable Kosten wie Personalkosten (Arbeitsaufwand in Zeit) und Materialkosten (Verpackungsmaterial) direkt mit berücksichtigen. Mehr zur Kosten und Preise Kalkulation für Catering Betriebe findest du in diesem Artikel. 

Digitale Rezeptverwaltung, Zugang von überall

Da es sich beim Rezeptrechner um eine cloudbasierte Software handelt, erhalten Nutzer von überall Zugang zu den Daten. Die Rezepte sind alle strukturiert abgespeichert. Bei Bedarf können Rezepte geändert oder gelöscht werden. Ebenso kann man Rezepte kategorisieren und Duplikate erstellen mit leichten Variationen.

Jetzt Sofort loslegen

Die Rezeptrechner Software kann direkt online gebucht werden. Es braucht keine DEMO Gespräche oder lange Verkaufsgespräche. Wir arbeiten mit einem transparenten Lizenzpreismodell. Du kannst direkt abschließen und noch heute damit starten und deine Rezepte einpflegen.

Beispiel Kindergarten Speiseplan
Speiseplan für Kantine als PDF erstellen

Speiseplan für Kantine als PDF erstellen

Kantinen aller Art – ob in Unternehmen, Bildungseinrichtungen oder öffentlichen Einrichtungen – sind ein enorm wichtiger Aspekt des Arbeitslebens. Der Gang zum Wochenspeiseplan, der meist als PDF Speiseplan ausgedruckt wurde und irgendwo aufgehangen ist, ist enorm wichtig – nicht nur für die Planung, sondern auch für die täglichen Gäste. Doch das Erstellen eines solchen Speiseplans erfordert nach wie vor jede Menge Ressourcen (siehe auch Wochenspeiseplan Vorlage als PDF erstellen). Es kostet viele Kantinen Betriebe enorm viel Zeit den Plan zu erstellen. Gleichzeitig sind die Software Lösungen zu diesem Thema sehr begrenzt, insbesondere wenn man nicht gerade auf ein enorm kostspieliges Warenwirtschaftssystem zurückgreifen möchte. Dieser Artikel beschäftigt sich mit den Herausforderungen, die bei der Erstellung von Kantine Speiseplänen entstehen. Zudem zeige ich dir, wie du viel Zeit und Kosten sparen kannst beim Erstellen vom Speiseplan für die Kantine und Ausdrucken als PDF (siehe auch Wochenspeiseplan Kantine).

PDF Speiseplan für Kantine 

Mit der Rezeptrechner Software kannst du viel Zeit und Kosten sparen beim Erstellen eines PDF Speiseplans für die Kantine. Du pflegst dazu zunächst die Rezepturen für die verschiedenen Gerichte in die Software ein. Im Anschluss kannst du Speiseplan Vorlagen erstellen und diese mit den vorab gespeicherten Gerichten per Drag & Drop “befüllen”. Diese Lösung spart viel Zeit beim Planen. Die Speiseplan Vorlage kann im Anschluss direkt als PDF heruntergeladen und ausgedruckt werden. Bei Bedarf können auch Nährwertangaben für einzelne Gerichte direkt mit angezeigt werden.

PDF Speiseplan Kantine

Mit der Rezeptrechner Software können Nutzer eine individuelle Speiseplan Vorlage erstellen (beispielsweise für eine Kantine) und diese dann als PDF herunterladen und ausdrucken. 

Video: Speiseplan für Kantine als PDF erstellen – so geht’s

In dem folgenden Video zeige ich dir, wie du mit Hilfe der Rezeptrechner Software einen PDF Speiseplan erstellen kannst und ausdrucken kannst.

Speiseplan für Kantine als PDF erstellen – so geht’s

Mit der Rezeptrechner Software bieten wir genau solch eine cloudbasierte Software Lösung für Kantinen an. Man kann damit seine Rezepte digital verwalten und bekommt über jeden Browser Zugriff auf die Rezepte. Darüber hinaus kann man eine Speiseplan Vorlage super einfach per Drag & Drop mit Rezepten füllen und einen PDF Wochenspeiseplan herunterladen und ausdrucken. Mehr dazu findest du auch im Artikel Speiseplan aus Vorlage erstellen.

Und so geht’s Schritt für Schritt:

Schritt 1: Rezepteingabe

Zunächst müssen die Gerichte (Rezepte) eingegeben werden. Man kann dafür einfach eine beliebige Basismenge vom Rezept (z.B. für 12 Portionen) eingeben. Mit Hilfe vom Mengenrechner kann man später auch Produktionsblätter als PDF (mit Mengen und Zubereitungsschritten für die Küche) erstellen und dabei die Produktionsmenge noch anpassen.

Schritt 2: Wochenspeiseplan Vorlage erstellen

Im nächsten Schritt sollte man die Vorlage vom Wochenspeiseplan definieren. Also wieviele Spalten und Zeilen (wieviele Tage und Gerichte pro Tag) benötigt man für die Kantine? Ein Kantinen Wochenplan sieht häufig ähnlich aus wie beispielsweise ein Speiseplan für eine Kita (5 Tage, 2-3 Mahlzeiten oder 2-3 Wochen). Anders sieht es da beispielsweise bei einem Speiseplan für ein Altenheim aus, bei dem nicht nur Wochentage sondern auch das Wochenende abgedeckt werden müssen und zudem nicht nur Mittagessen sondern in aller Regel 3-4 Mahlzeiten pro Tag zur Verfügung gestellt werden müssen (siehe auch Altenheim Speiseplan Vorlage). 

Wähle zudem den richtigen Zeitraum für den jeweiligen Wochenspeiseplan der Kantine aus.

Schritt 3: Wochenspeiseplan füllen

Nun kann man den Wochenspeiseplan mit Gerichten füllen. Dazu zieht man einfach eines der vorab gespeicherten Gerichte oder Rezepte in die jeweilige Box (siehe Video).

Schritt 4: PDF Speiseplan herunterladen und ausdrucken

Sobald man den Wochenspeiseplan gefüllt hat, kann dieser als PDF heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Für die Nutzung der Rezeptrechner Software benötigst du eine kostenpflichtige Jahreslizenz. Dieser verlängert sich nach 365 Tagen immer automatisch. Du kannst aber auch immer mit 1 Tag vor der nächsten Verlängerung noch die Verlängerung stoppen. Dann bekommst du allerdings auch nicht mehr Zugang zum Speiseplan Generator und der digitalen Rezeptverwaltung sowie den weiteren Funktionen.

Jetzt Loslegen und PDF Speiseplan erstellen

Leg direkt los und erstelle deinen ersten PDF Speiseplan. Dafür benötigst du ein upgrade zum Rezeptrechner PRO Business. Das upgrade kannst du hier durchführen. Die typischen Bezahlmethoden sind online möglich. Es handelt sich jeweils um eine Jahreslizenz pro Nutzer, die sich nach 365 Tagen automatisch verlängert. Beachte, dass wenn du mehrere Mitarbeiter hast, die das Programm nutzen, du dann auch mehrere Lizenzen benötigst. 

PDF Speiseplan für Kantine erstellen

Praktische Herausforderungen beim Erstellen eines Speiseplans als PDF

Hast du schon einmal versucht, mit Hilfe von Excel eine Speiseplan Vorlage als PDF für die Kantine zu erstellen? Vermutlich musstest du auch schnell feststellen, dass das gar nicht so leicht ist. Excel kommt hier schnell an seine Grenzen und man verbringt ungewollt dann doch deutlich mehr Zeit mit Layout und Formatierung als man möchte. Plötzlich geht die komplette Zeit für Layout drauf und es bleibt keine Zeit mehr für die eigentliche Planung eines abwechslungsreichen Wochenspeiseplans.

Hier findest du einige der häufigsten Probleme, die beim Erstellen vom Speiseplan als PDF in Excel auftreten:

    1. Layout und Design: Ein optisch ansprechender Speiseplan ist wichtig. Die Gestaltung in Excel erfordert jedoch ein gutes Auge für Design und kann viel Zeit in Anspruch nehmen. Du musst darauf achten, dass die Anordnung der Elemente, die Auswahl der Schriftarten und Farben sowie die Einbindung von Grafiken den Plan übersichtlich und ansprechend machen.
    2. Datenorganisation und -aktualisierung: Die Pflege deiner Speiseplandaten in Excel kann kompliziert sein. Jede Änderung bei Gerichten oder Preisen bedeutet manuelles Eingreifen. Dies birgt das Risiko von Fehlern und verlangt regelmäßige Überprüfungen.
    3. Aufwendige Nährwertberechnung: Zwar gesetzlich nicht zwingend erforderlich, aber dennoch verlangen viele Kunden mittlerweile auch die Angabe der Nährwerte im Speiseplan. Dies in Excel für einzelne Rezepte zu berechnen ist enorm aufwendig da man zunächst die Nährwerte pro 100g für die einzelnen Rohstoffe ausfindig machen muss und dann die Mengen der Rohstoffe mit den jeweiligen Nährwerten zu Gesamten Nährwertangaben aufaddieren muss. Und dann müssen die Angaben auch noch in die PDF Speiseplan Übersicht für die Kantine übertragen werden. Puh, das ist aufwendig. Vor allem, wenn sich Rezepturen oder Gerichte in der Zusammensetzung auch noch regelmäßig verändern.
    4. Risiko des Wissensverlusts: Häufig werden die Excel Tools von einem einzigen Mitarbeiter im Unternehmen gepflegt. Verlässt dieser Mitarbeiter die Firma, geht viel Wissen verloren. Das führt nicht nur zu einem hohen Zeitverlust, wenn sich ein neuer Mitarbeiter einarbeiten muss. Es führt auch häufig zu Widerstand da neue Mitarbeiter sich oftmals schwer damit tun, ein bestehendes System zu übernehmen oder sogar weiterzuentwickeln.

Spezialisierte Software kann dir helfen, diesen Prozess zu vereinfachen, indem sie benutzerfreundliche Oberflächen, integrierte Designvorlagen und effiziente Datenmanagement-Optionen bietet.

Vorteile einer cloudbasierten Software Lösung für Kantinen

Als Alternative zu einer komplexen und oft benutzerunfreundlichen Warenwirtschaft im Microsoft Access-Stil bietet sich für dich als Kantinenbetreiber eine cloudbasierte Softwarelösung an. Diese moderne Herangehensweise hat mehrere Vorteile, die deinen Alltag erheblich erleichtern können:

  1. Benutzerfreundlichkeit und Zugänglichkeit: Cloudbasierte Software ist in der Regel intuitiver und benutzerfreundlicher gestaltet als traditionelle Warenwirtschaftssysteme. Du kannst bequem über einen Webbrowser darauf zugreifen, was die Einarbeitungszeit deutlich verkürzt und dir ermöglicht, von überall zu arbeiten.
  2. Automatisierung und Effizienz: Viele Routineaufgaben, wie die Aktualisierung von Speiseplänen oder die Bestandsverwaltung, können automatisiert werden. Das spart dir wertvolle Zeit, die du statt in administrative Aufgaben in die Qualität deines Angebots investieren kannst.
  3. Echtzeit-Daten und -Analysen: Cloudbasierte Systeme bieten die Möglichkeit, in Echtzeit auf Daten zuzugreifen und auszuwerten. Du kannst schnell auf Veränderungen reagieren, beispielsweise bei der Anpassung des Speiseplans basierend auf dem aktuellen Bestand oder Kundenfeedback.
  4. Skalierbarkeit und Anpassungsfähigkeit: Solche Systeme lassen sich leicht an die Größe und spezifischen Bedürfnisse deiner Kantine anpassen. Sie wachsen mit deinem Betrieb mit und können bei Bedarf erweitert werden, um neue Funktionen oder Dienstleistungen zu integrieren.
  5. Sicherheit und Datensicherung: Daten in der Cloud werden regelmäßig gesichert und sind gegen Verlust geschützt. Zudem profitierst du von hohen Sicherheitsstandards, die deine Daten vor unbefugtem Zugriff schützen.
  6. Kosteneffizienz: Im Vergleich zu traditionellen Systemen können cloudbasierte Lösungen kosteneffizienter sein, da sie oft auf einem Abonnementmodell basieren und keine umfangreichen initialen Investitionen erfordern.

Insgesamt bietet eine cloudbasierte Softwarelösung eine elegante, moderne und flexible Alternative zu traditionellen Systemen. Sie unterstützt dich dabei, deine Kantine effizienter zu verwalten und gleichzeitig den Service für deine Kunden zu verbessern.

Kantinen Software – Weitere hilfreiche Funktionen:

Darüber hinaus erhalten Nutzer Zugang zu diversen weiteren sehr hilfreichen Funktionen. Dazu gehören beispielsweise die folgenden Features:

 

Nährwerte berechnen für Speiseplan
Wareneinsatz berechnen für Speiseplan
Produktionsdokumentation Catering und Gemeinschaftsverpflegung

Nährwertberechnung für Speisen

Mit der Rezeptrechner Software werden automatisch auch die Nährwerte pro Rezept, pro 100g und pro Gericht (pro Mahlzeit) berechnet. Die Nährwerte können ebenfalls im Speiseplan Generator mit angezeigt und auf dem PDF Speiseplan ausgedruckt werden.

Preiskalkulation und Wareneinsatz berechnen

Man kann automatisch auch den Wareneinsatz und die gesamten Kosten (inklusive Personalaufwand und etwaigem Verpackungsmaterial) ermitteln pro Gericht. Das hilft, die Kosten im Blick zu haben, insbesondere dann, wenn man als Kantine einen pauschalen Preis pro Gericht abrechnen muss.

Produktionsdokumentation erstellen

Für die Mitarbeiter in der Küche kann man eine Produktionsdokumentation erstellen. Diese enthält die Zubereitungsschritt und Mengenangaben für einzelne Zutaten. Der integrierte Mengenrechner ermöglicht direkt die Umrechnung der jeweiligen Zutaten auf die Produktionsmenge. Zudem kann man das Datum der Produktion hinterlegen, was unter anderem für die Rückverfolgbarkeit sehr wichtig sein kann.

Allergenkennzeichnung für Speiseplan
Rezeptverwaltung online für Kantinen
Etiketten als PDF erstellen

Allergenkennzeichnung und Übersicht der Allergene

Für alle oder ausgewählte Gerichte kann jederzeit eine PDF Übersicht für die einzelnen Allergene pro Gericht erstellt werden. Ebenso erhalten Nutzer automatisch auch Vorschläge für die Allergene pro Gericht im Speiseplan. Die verschiedenen Allergene werden dann in der Fussnote auch entsprechend zusammengefasst. Mehr zu den gesetzlichen Vorschriften für die Gemeinschaftsverpflegung im Bezug auf Allergene findest du im Artikel Speiseplan Allergenkennzeichnung.

Rezepte anpassen, ändern, löschen, duplizieren

Ändern sich Gerichte oder arbeitest du mit saisonalen Variationen, so können schnell Varianten verschiedener Rezepte gespeichert werden mit Hilfe der Duplizieren Funktion. Zudem kann man Rezepte auch jederzeit ändern oder löschen.

Etiketten erstellen und drucken

Verkaufst du auch vorverpackte Lebensmittel (beispielsweise Sandwiches)? So können Lebensmitteletiketten generiert werden inklusive Nährwerttabelle, Zutatenverzeichnis und weiteren Pflichtangaben. Diese können als Bilddatei oder PDF heruntergeladen und ausgedruckt werden. Dazu bieten wir bei Bedarf auch eine Schnittstelle zu einem passenden Etikettendrucker.

Was muss auf einem Etikett stehen?

Was muss auf einem Etikett stehen?

Die Etikettierung von verpackten Lebensmitteln ist ein entscheidendes Element, um die Verbraucher über den Inhalt und die Eigenschaften des Produkts zu informieren. Sie dient nicht nur der Transparenz, sondern ist auch gesetzlich vorgeschrieben. In diesem Artikel werfen wir einen detaillierten Blick darauf, welche Informationen Pflicht sind und welche Angaben optional auf dem Etikett stehen können.

Jetzt Lebensmittel Etiketten erstellen

Mit dem Rezeptrechner Programm kann man viel Zeit und Kosten beim Erstellen von Lebensmittel Etiketten sparen. Nach Rezepteingabe erfolgt automatisch die Nährwertberechnung pro 100g. Es wird eine Nährwerttabelle im richtigen Format generiert. Zudem werden auch die anderen Pflichtangaben (z.B. Zutatenliste, Allergene, Zusatzstoffe) generiert. Das Layout für das Etikett kann individuell angepasst werden. Zudem können freiwillige Zusatzangaben gemacht werden. Die Etiketten werden dann als Bilddatei (PNG, JPG) oder PDF heruntergeladen und mit Hilfe eines Etikettendruckers selber ausgedruckt. Und das Beste: Man kann sofort loslegen und starten. Eine Jahreslizenz für den Rezeptrechner PRO Business kann direkt online erworben werden.

Software zur Lebensmittel Kennzeichnung

Mit dem Rezeptrechner PRO Business kann man direkt vollständige Etiketten mit allen Pflichtangaben für Lebensmittel erstellen. 

Pflichtangaben – Diese sollten auf einem Etikett stehen

Die Pflichtangaben auf Etiketten müssen klar, deutlich und leicht lesbar sein. Sie dienen dem Schutz der Verbraucher und ihrer informierten Wahl.

Die folgenden Angaben müssen auf einem Lebensmitteletikett stehen:

  • Produktbezeichnung: Der Name des Produkts sollte seine Natur und den physischen Zustand oder die spezifische Behandlung, die es durchlaufen hat, klar darstellen.
  • Zutatenliste: Alle Zutaten und Zusatzstoffe müssen in absteigender Reihenfolge ihres Gewichts aufgeführt werden.
  • Nettofüllmenge: Die Menge des Lebensmittels im Paket muss klar angegeben sein.
  • Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum: Dies informiert den Verbraucher darüber, bis wann das Produkt sicher zu konsumieren ist.
  • Anweisungen zur Aufbewahrung und/oder Verwendung: Diese sind erforderlich, wenn sie notwendig sind, um das Produkt sicher und angemessen zu konsumieren.
  • Name und Adresse des Herstellers oder Verpackers: Diese Informationen gewährleisten, dass die Verbraucher wissen, von wo das Produkt stammt.
  • Nährwertdeklaration: Diese sollte den Energiegehalt sowie die Menge an Fett, gesättigten Fettsäuren, Kohlenhydraten, Zucker, Protein und Salz je 100 g oder 100 ml enthalten.

Für bestimmte Lebensmittel sind dann noch weitere Angaben erforderlich:

  • Ursprungsland oder Herkunftsort: Dies ist erforderlich, wenn dessen Fehlen den Verbraucher irreführen könnte.
  • Alkoholgehalt: Dies ist für Getränke, die mehr als 1,2 Volumenprozent Alkohol enthalten, verpflichtend.

Die hier aufgeführten Angaben gehören zu den Pflichtangaben auf Verpackungen gemäß der Lebensmittelkennzeichnungsverordnung (LMIV). Darüber hinaus gibt es aber noch weitere freiwillige Angaben, die unter gewissen Bedingungen Sinn machen können.

Etikett für Lebensmittel mit allen Angaben

Freiwillige Angaben – Diese können auf einem Etikett stehen:

Zusätzlich zu den Pflichtangaben entscheiden sich viele Hersteller dafür, weitere Informationen bereitzustellen, um die Verbraucher besser über ihre Produkte zu informieren. Dazu gehören:

  • Nährwertangaben: Zusätzliche Informationen über Vitamine, Mineralien und andere Nährstoffe, die nicht gesetzlich vorgeschrieben sind.
  • Gesundheits- und Nährwertansprüche: Aussagen über die gesundheitlichen Vorteile des Produkts oder seine Rolle in einer ausgewogenen Ernährung, sofern sie wissenschaftlich belegt und genehmigt sind.
  • Umwelt- und ethische Kennzeichnungen: Sie wie Fairtrade, Bio oder umweltfreundliche Verpackungen.
  • Zubereitungstipps: Hinweise oder Rezepte zur Zubereitung des Produkts.
  • QR-Codes oder Websites: Diese können für weitere Informationen, Rezepte oder Interaktionen mit dem Hersteller gescannt oder besucht werden.

Die Etikettierung von Lebensmitteln ist ein kritischer Schritt, um die Sicherheit, Qualität und Integrität der Produkte zu gewährleisten, die an die Verbraucher verkauft werden. Das Verständnis der Pflicht- und freiwilligen Angaben stellt sicher, dass sowohl die rechtlichen Anforderungen erfüllt werden als auch dass die Verbraucher informiert und engagiert bleiben. Ein klares, informatives und ehrliches Etikett bildet die Basis für das Vertrauen und die Loyalität der Kunden gegenüber einer Marke.

Wie genau müssen Inhaltsstoffe auf dem Etikett angeben werden?

Die Inhaltsstoffe in Lebensmitteln werden auf dem Etikett in der Zutatenliste aufgeführt. Dabei gibt es klare Regeln, wie diese angeordnet und dargestellt werden müssen. Hier sind die Grundlagen, wie man die Inhaltsstoffe auf einem Etikett ordnet:

Absteigende Reihenfolge des Gewichts

Inhaltsstoffe werden in absteigender Reihenfolge ihres Gewichts zum Zeitpunkt der Herstellung aufgelistet. Das bedeutet, dass die Zutat, die am meisten im Produkt vorhanden ist, zuerst aufgelistet wird, gefolgt von der nächsten Zutat und so weiter.

Ein Apfelsaftetikett könnte so aussehen:

Beispiel Zutatenliste: Apfelsaft (95%), Zucker (4%), Konservierungsstoffe (1%).

Allergene Kennzeichnung:

Allergene Substanzen oder Produkte müssen hervorgehoben werden, z.B. durch Fettdruck, Großbuchstaben oder Unterstreichungen, um Allergiker auf potenziell gefährliche Inhaltsstoffe aufmerksam zu machen.

Beispiel Zutatenliste: Wasser, WEIZENmehl, Zucker, HÜHNEREI, Backpulver.

 

Zusatzstoffe und E-Nummern:

Zusatzstoffe können entweder durch ihren spezifischen Namen oder ihre E-Nummer aufgeführt werden (siehe auch deklarationspflichtige Inhaltsstoffe).

Beispiel Zutatenliste: Wasser, Zucker, Geliermittel (Pektin, E440).

 

Quantitative Zutatenaufstellung (QUID):

Für bestimmte Produkte kann es notwendig sein, den prozentualen Anteil einer Zutat anzugeben, insbesondere wenn die Zutat im Namen des Produkts enthalten ist oder hervorgehoben wird.

Beispiel Zutatenliste: Erdbeerjoghurt: Zutaten: Joghurt (80%), Erdbeeren (15%), Zucker, Aroma.

 

Weitere spezifische Informationen:

Je nach Produkt und Region können auch zusätzliche Informationen erforderlich sein, z.B. Gentechnik, Bio-Qualität, Herkunft der Zutaten etc.

Beispiel Zutatenliste: SOJAmehl (GVO-frei), Rohrzucker (Bio), natürliches Vanillearoma.

 

Teilweise wird zudem noch von einer Inhaltsstoffe Tabelle für Lebensmittel gesprochen. Faktisch ist damit die Nährwertkennzeichnung sowie das Erstellen der Nährwerttabelle gemeint.

Die korrekte und klare Auflistung der Inhaltsstoffe ist nicht nur rechtlich verbindlich, sondern fördert auch das Vertrauen der Konsumenten in die Produkte und die Marke.

Etikett für Lebensmittel selber drucken

Das Selberdrucken von Lebensmitteletiketten kann eine kostengünstige und flexible Option für Selbstvermarkter und kleine Unternehmen sein. Hier sind die Schritte, die du beachten solltest, um Lebensmitteletiketten selbst zu drucken:

1. Entscheidung für den passenden Drucker:

  • Entscheide dich, basierend auf deinem Volumen und den spezifischen Bedürfnissen deiner Produkte, für einen Etikettendrucker. Berücksichtige Faktoren wie Druckgeschwindigkeit, Qualität und die unterstützten Etikettengrößen.

2. Wahl des Etikettenmaterials:

  • Wähle ein Etikettenmaterial, das sowohl zu deinem Produkt als auch zum Drucker passt. Beachte dabei die Haltbarkeit, die Klebekraft und die Widerstandsfähigkeit gegenüber äußeren Einflüssen.

3. Design des Etiketts:

  • Erstelle ein Design für dein Etikett. Dabei musst du sicherstellen, dass alle erforderlichen Informationen enthalten sind und die Gestaltung ansprechend ist. Nutze geeignete Software, um das Design zu erstellen und anzupassen.
Etiketten für Lebensmittel selber drucken

Wie sollte das Etikett auf dem Lebensmittel angebracht werden?

Die Anbringung des Etiketts auf einem Lebensmittelprodukt muss bestimmten Standards und Best Practices folgen, um sicherzustellen, dass die Informationen für die Verbraucher leicht zugänglich und lesbar sind. Hier sind die Schlüsselkriterien, die du beachten solltest:

  • Sichtbarkeit: Das Etikett sollte an einer sichtbaren Stelle der Verpackung angebracht werden. Es sollte nicht verdeckt oder schwer zu finden sein.
  • Lesbarkeit: Die Schriftgröße und der Kontrast sollten so gewählt werden, dass die Informationen auf dem Etikett leicht lesbar sind.
  • Haltbarkeit: Das Etikett sollte sicher befestigt sein und den Transport, die Lagerung und die Handhabung überstehen, ohne abzufallen oder unlesbar zu werden.
  • Material und Adhäsion: Das Material des Etiketts und des Klebstoffs sollte für die Art der Verpackung und die Lagerungsbedingungen geeignet sein.

Beispiele für die Anbringung von Etiketten

  • Verpackte Lebensmittel: Das Etikett kann auf der Vorderseite, der Rückseite oder der Seite der Verpackung angebracht werden. Bei transparenten Verpackungen sollte darauf geachtet werden, dass das Etikett den Blick auf das Produkt nicht unangemessen einschränkt.
  • Flaschen oder Gläser: Etiketten können auf dem Körper oder dem Deckel der Flasche oder des Glases angebracht werden. Bei Getränken ist oft ein Etikett auf der Vorderseite für die Marke und ein weiteres auf der Rückseite für Nährwertinformationen, Zutaten und rechtliche Hinweise üblich.
  • Frische oder lose Lebensmittel: Bei Produkten, die in Behältern oder Kisten verkauft werden, sollte das Etikett sicher an der Außenverpackung befestigt sein.
Etiketten für Lebensmittel Angaben
Etikettendrucker für Selbstvermarkter

Etikettendrucker für Selbstvermarkter

Für Selbstvermarkter, die sich entscheiden, ihre Lebensmitteletiketten selbst zu drucken, ist die Auswahl des richtigen Lebensmittel Etikettendruckers entscheidend. Das Ziel sollte sein, qualitativ hochwertige und professionelle Etiketten zu produzieren. In diesem Artikel möchte ich einmal auf die wichtigsten Kriterien bei der Wahl eines passenden Druckers für Lebensmittel eingehen. Mit Hilfe der Rezeptrechner Software kannst du viel Zeit und Kosten bei der Lebensmittelkennzeichnung und Nährwertberechnung sparen. Im Ergebnis kannst du vollständige Etiketten mit allen Pflichtangaben erstellen und als Bilddatei oder PDF herunterladen. Mit dem passenden Etikettendrucker von Brother kannst du diese Etiketten dann auch selber ausdrucken. 

Jetzt Etiketten selber drucken

Mit dem Etiketten Generator vom Rezeptrechner können Rezeptrechner PRO Business Nutzer viel Zeit und Kosten sparen bei der Kennzeichnung ihrer Lebensmittel. Dazu gehört nicht nur die Berechnung der Nährwerte und das Erstellen der einer Zutatenliste. Mit der Software können vollständige Etiketten mit allen Pflichtangaben erstellt werden. Die Etiketten können im Anschluss als Bilddatei oder PDF heruntergeladen und mit dem passenden Etikettendrucker für Selbstvermarkter von Brother ausgedruckt werden.

Selbstvermarkter Software

Mit der Rezeptrechner Software kann die vollständige Lebensmittelkennzeichnung gemäß LMIV schnell und einfach durchgeführt werden. Das Ergebnis sind Etiketten, die als Bilddatei (PNG, JPG) heruntergeladen und mit einem passenden Etikettendrucker von Brother ausgedruckt werden können.

Kriterien zur Wahl des richtigen Etikettendruckers für Selbstvermarkter

Produktionsmenge

Empfehlung: Analysieren Sie das Volumen und die Vielfalt der Produkte, die Sie etikettieren müssen. Für kleine Mengen und Vielfalt ist ein flexibler und anpassbarer Drucker ideal. Bei größeren Mengen könnten effizientere Modelle mit höherer Druckgeschwindigkeit bevorzugt werden.

Für kleine Produktionsmengen (z.B. weniger als 500 Einheiten pro Monat) und eine Vielzahl von Produkten kann ein eigener Etikettendrucker eine kosteneffektive und flexible Lösung sein. Der Vorteil liegt hier insbesondere in der Kosteneffizienz und Flexibilität bei Anpassungen oder Veränderungen der Produktinformationen oder -varianten.

Für mittlere Produktionsmengen (500 – 5000 Einheiten pro Monat) ist häufig ein Hybridansatz empfehlenswert. Für standardisierte Etiketten kann der professionelle Druck gewählt werden, während für spezialisierte oder saisonale Produkte der eigene Druck sinnvoll sein kann.

Für größere Betriebe mit sehr großen Produktionsmengen (über 5000 Einheiten pro Monat) läuft es meist auf den professionellen Druck hinaus. Das liegt zum einen an der Effizienzsteigerung, die hier häufig erforderlich ist. Zudem ist es mit wachsender Professionalität umso wichtiger auch eine konsistente Qualität bei der Verpackung und den Etiketten abzuliefern.

Video: Wie kann man Lebensmittel Etiketten selber drucken?

In dem folgenden Video zeige ich dir Schritt für Schritt, wie man als Selbstvermarkter mit Hilfe vom TD4 Brother Etikettendrucker und der Rezeptrechner Software schnell und einfach Lebensmittel Etiketten selber drucken kann. Mehr dazu erfährst du auch im Artikel: Wie Lebensmittel Etiketten selber drucken?

Drucktechnologie

Die Drucktechnologie ist wichtig, da diese über das Material und die Haltbarkeit der Etiketten entscheidet. Grundsätzlich werden zwei Drucktechnologien unterschieden auf die ich im folgenden etwas genauer eingehen möchte.

Thermodirektdruck

Der Thermodirektdruck verwendet hitzeempfindliches Papier oder Etikettenmaterial. Während des Druckvorgangs wird das Papier über einen Druckkopf geführt, der durch Hitze aktiviert wird. Die Wärme verursacht eine chemische Reaktion im Material, wodurch es sich verfärbt und das gewünschte Bild oder den Text erzeugt.

Vorteile:

  • Schneller Druck: Dieser Prozess ist in der Regel schneller, da er weniger Schritte und Materialien erfordert.
  • Kostengünstig: Es sind keine Farbbänder oder Tinten erforderlich, wodurch die laufenden Kosten reduziert werden.
  • Einfachheit: Einfacher in der Wartung und Handhabung.

Nachteile:

  • Haltbarkeit: Die Etiketten sind weniger beständig gegen Umwelteinflüsse wie Licht, Wärme und Feuchtigkeit.
  • Farboptionen: In der Regel sind die Druckoptionen auf Schwarz-Weiß beschränkt.

Geeignet ist diese Art von Drucker für Lebensmittel, die innerhalb kurzer Zeit konsumiert werden, wie z.B. frische Lebensmittel in Supermärkten oder Bäckereien. Außerdem ist ein Thermodirekt Etikettendrucker für Selbstvermarkter geeignet, die Verpackungen verwenden, die keiner starken Sonneneinstrahlung oder Wärme ausgesetzt sind.

Thermodirektdruck Lebensmittel

Jetzt Etiketten selber drucken

Mit dem Etiketten Generator vom Rezeptrechner können Rezeptrechner PRO Business Nutzer viel Zeit und Kosten sparen bei der Kennzeichnung ihrer Lebensmittel. Dazu gehört nicht nur die Berechnung der Nährwerte und das Erstellen der einer Zutatenliste. Mit der Software können vollständige Etiketten mit allen Pflichtangaben erstellt werden. Die Etiketten können im Anschluss als Bilddatei oder PDF heruntergeladen und mit dem passenden Etikettendrucker für Selbstvermarkter von Brother ausgedruckt werden.

Selbstvermarkter Software

Mit der Rezeptrechner Software kann die vollständige Lebensmittelkennzeichnung gemäß LMIV schnell und einfach durchgeführt werden. Das Ergebnis sind Etiketten, die als Bilddatei (PNG, JPG) heruntergeladen und mit einem passenden Etikettendrucker von Brother ausgedruckt werden können.

Thermotransferdruck

Der Thermotransferdruck verwendet ein Farbband und Wärme, um das Etikett zu bedrucken. Der Druckkopf erhitzt das Farbband, und die Farbe wird auf das Etikettenmaterial übertragen und bildet so das gewünschte Bild oder den Text.

Vorteile:

  • Haltbarkeit: Die Etiketten sind beständiger gegen Umwelteinflüsse wie Licht, Wärme und Feuchtigkeit.
  • Qualität: Sie bieten eine höhere Druckqualität und sind in der Lage, detailliertere und farbenfrohere Bilder zu erzeugen.
  • Flexibilität: Sie können auf einer Vielzahl von Materialien drucken.

Nachteile:

  • Kosten: Höhere laufende Kosten aufgrund des Farbbandverbrauchs.
  • Geschwindigkeit: Kann langsamer sein als der Thermodirektdruck.

Ein Thermotransferdrucker ist insbesondere geeignet für Produkte, die eine längere Haltbarkeit erfordern, wie z.B. Konserven, Getränkeflaschen oder Tiefkühlkost. Außerdem können Selbstvermarkter einen Thermotransfer Etikettendrucker einsetzen für Produkte, die eine höhere Qualität und Ästhetik der Etiketten erfordern, z.B. Premium- oder Gourmet-Produkte.Die Wahl zwischen Thermodirektdruck und Thermotransferdruck hängt von den spezifischen Anforderungen der Produkte und der Verpackung ab. Für kurzfristige, kostengünstige und einfache Anwendungen ist der Thermodirektdruck oft ausreichend. Für höhere Qualitäts-, Haltbarkeits- und Ästhetikanforderungen ist der Thermotransferdruck die bessere Option. Bei der Entscheidung sollten auch Faktoren wie die laufenden Kosten, die Wartung und die Umweltbedingungen, unter denen die Produkte gelagert und verkauft werden, berücksichtigt werden

Etikettengröße und -form

Die Etikettengröße hängt stark von der Art der Lebensmittelverpackung, dem Inhalt und den rechtlichen Anforderungen ab. Hier sind einige typische Etikettengrößen und ihre Anwendungen im Lebensmittelbereich.

Kleine Etiketten (zum Beispiel 25mm x 50mm):
  • Anwendung: Ideal für kleinere Artikel wie Gewürzgläser, kleine Marmeladengläser oder Mini-Snack-Packungen (siehe auch Etikettendrucker Direktvermarktung)
  • Etikettendrucker Rollenbreite: Die Rollenbreite sollte ausreichend sein, um ein 25mm breites Etikett aufzunehmen, zum Beispiel eine Rollenbreite von 30mm.
Mittlere Etiketten (zum Beispiel 75mm x 125mm):
  • Anwendung: Passend für mittelgroße Verpackungen, beispielsweise Saftflaschen, Konservendosen oder verpackte Backwaren.
  • Etikettendrucker Rollenbreite: Für diese Etikettengröße wäre eine Rollenbreite von mindestens 80mm angebracht.

Als Selbstvermarkter kommen vermutlich in erster Linie kleine und mittlere Etikettengrößen in Frage, somit eignet sich ein 2-4 Zoll Etikettendrucker, der eine maximale Breite von 56 bis 102mm aufweist.

Große Etiketten (zum Beispiel 125mm x 200mm):
  • Anwendung: Geeignet für größere Verpackungen oder Bulk-Produkte, z.B. große Getreidebeutel, Kisten oder Kartons.
  • Etikettendrucker Rollenbreite: Eine Rollenbreite von mindestens 130mm ist erforderlich, um solche Etiketten aufzunehmen

Insgesamt kann ein breiter Etikettendrucker eine vielseitige Option sein, besonders wenn du planst, eine Vielzahl von Produktgrößen anzubieten oder flexibel auf Marktänderungen zu reagieren. Berücksichtige jedoch auch den Materialverbrauch. Stelle sicher, dass der Drucker effizient arbeitet und kein übermäßiger Materialverbrauch entsteht, wenn du schmalere Etiketten druckst. Zudem solltest du dich informieren, wie einfach es ist, den Drucker für verschiedene Etikettenbreiten einzurichten und zu justieren. Manche Drucker ermöglichen einen schnellen und einfachen Wechsel, während andere mehr Zeit und Aufwand erfordern können.

Etiketten für Lebensmittel selber drucken
Etikettendrucker Brother für Lebensmittel 4 Zoll
Lebensmittel Kennzeichnung Etikettendrucker

Kosten für den Etikettendrucker

Die Kosten für einen Etikettendrucker und das Verbrauchsmaterial können variieren, abhängig von der Drucktechnologie, den Funktionen des Druckers, der Qualität der Etiketten und anderen Faktoren. Hier ist eine allgemeine Übersicht, mit der du rechnen kannst.

Einstiegsmodelle:

  • Preis: Zwischen 100€ und 500€.
  • Eigenschaften: Ideal für den Druck kleiner Mengen, weniger Funktionen, in der Regel Thermodirektdrucktechnologie.

Mittelklassemodelle:

  • Preis: Zwischen 500€ und 1.500€.
  • Eigenschaften: Bieten mehr Funktionen, höhere Druckgeschwindigkeit, können oft sowohl Thermodirekt- als auch Thermotransferdruck unterstützen.

Selbstvermarkter sollten in der Regel mit knapp 500 € an Kosten für einen vernünftigen Etikettendrucker und entsprechendes Verbrauchsmaterial rechnen.

Professionelle Modelle:

  • Preis: Über 1.500€.
  • Eigenschaften: Für hohes Druckvolumen, vielseitige Funktionen, hohe Druckgeschwindigkeit und -qualität, erweiterte Anpassungsmöglichkeiten.

In dem folgenden Artikel vergleiche ich 2 Etikettendrucker Modelle von Brother zeige dir, welcher Drucker für welche Lebensmittel besser geeignet ist: Welcher Etikettendrucker für Lebensmittel?

Kosten für Verbrauchsmaterial (Etikettenrollen):

Die Kosten für Etikettenrollen hängen von der Größe, dem Material und der Menge ab, die du kaufst. Hier sind allgemeine Schätzungen:

  • Preis: Zwischen 10€ und 100€ pro Rolle.
  • Faktoren: Die Kosten variieren je nach Größe der Etiketten, Qualität des Materials, ob es sich um Thermodirekt- oder Thermotransferetiketten handelt, und der Gesamtmenge der Rollen, die du kaufst

Denke daran, dass eine kluge Investition in die Qualität und Zuverlässigkeit des Druckers und der Materialien sich langfristig auszahlen kann, insbesondere in Bezug auf die Konsistenz und Professionalität der Etiketten, die ein kritischer Aspekt der Produktpräsentation und Markenbildung sind.

Weitere Tipps zur Digitalisierung der Gemeinschaftsverpflegung findest du übrigens in einem anderen Artikel.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner