2Du hast dich mittlerweile zu einer Expertin im Torten zubereiten und dekorieren entwickelt. Egal ob Kindergeburtstag, Hochzeit oder Geburt, Freunde kommen auf dich zu und wollen deine Torten für verschiedene Anlässe. Nun bist du am Überlegen, wie du den nächsten Schritt gehen kannst und deine Torten (selbstständig) oder als Nebengewerbe (Kleingewerbe) verkaufen kannst. Vielleicht hast du diesen Schritt aber schon gewagt und dich bereits mit den Vorschriften der Lebensmittelkennzeichnung auseinandergesetzt. In beiden Fällen wirst du feststellen, dass einiges dazu gehört, wenn man selbstgemachte Lebensmittel verkaufen möchte. Mit dem Rezeptrechner helfen wir kleinen Lebensmittelherstellern und Direktvermarktern Zeit & Kosten zu sparen bei der Nährwertberechnung und Lebensmittel Kennzeichnung. Wir bieten hierfür eine webbasierte Lösung, in der du Rezepte verwalten kannst, Nährwerte & Inhaltsstoffe analysieren lassen kannst, Preise & Kosten berechnen kannst und in Kürze auch Portionen umrechnen kannst um eine Einkaufliste zu erstellen. Den Zugang zu den Rezeptrechner PRO Business Version gibt es für 139,99 € (inkl. MwSt). In dem folgenden Artikel zeige ich anhand vom Beispiel Torten verkaufen, wie du den Rechner verwendest.

Torten verkaufen: Etikett, Zutatenliste, Nährwerte berechnen

Nährwerte, Kosten, Preise berechnen & Kennzeichnung erstellen

Mit dem Rezeptrechner kannst du die Lebensmittel Kennzeichnung für Torten übernehmen. Dazu gehört nicht nur das Berechnen von Preisen, Kosten und Nährwertangaben sondern auch das Erstellen einer Zutatenliste und vollständiger Lebensmittel Etiketten im richtigen Layout.  In Zukunft wirst du für deine Torten Rezepte (und jede andere Form von Rezept) auch Portionen umrechnen und eine Einkaufsliste erstellen können.

(selbstständig) Torten Verkaufen – als Kleingewerbe

Wer selbstständig Lebensmittel verkaufen möchte, ist schnell mit allerlei Fragen und Vorschriften konfrontiert. Einige der Hauptfragen, die du dir stellen solltest, sind die folgenden:

  • Wieviel erwarte ich zu verkaufen?

Am Anfang ist es natürlich schwer abzuschätzen, wie viel Umsatz man generieren kann. Aber es hilft, sich hier realistische Ziele zu setzen. Dies ist auch wichtig um mit deinem Steuerberater zu erörtern beispielsweise das Verkaufen der Torten als Kleingewerbe sinnvoll ist. Ein Kleingewerbe anzumelden kann am Anfang sinnvoll sein, weil du dir unter Umständen die Sache mit der Mehrwertsteuer sparst. Mehrwertsteuer ist ein durchlaufender Posten. Sofern du die Mehrwertsteuer bei der Preiskalkulation deiner Torten hinzuaddierst und in Rechnung stellst, musst du die Mehrwertsteuer auch an das Finanzamt abführen (siehe auch Kalkulation für Rezepte). Der Vorteil ist, dass du auch die Mehrwertsteuer, die du für den Wareneinsatz (beim Kauf deiner Rohstoffe und Zutaten) zahlst, zurückerstatten kannst. Gleichzeitig ist aber viel administrativer Aufwand mit der Steuer verbunden. Diesen Aufwand kann man sich am Anfang teilweise sparen, wenn man die Kleinstunternehmerregelung anwendet und zunächst keine Umsatzsteuer erhebt. Bitte betrachte dies nicht als Beratung. Wir können keine Steuerberatung durchführen. Es empfiehlt sich auf jeden Fall Rücksprache mit einem Steuerberater zu halten bzgl. Anmeldung vom Kleingewerbe für das Verkaufen von Torten.

  • Wo möchte ich meine Torten verkaufen (online, nur im lokalen Umfeld, im eigenen Laden)?
  • Möchte ich verpackte oder lose Ware verkaufen?

Der Ort des Verkaufs soweit die Tatsache, ob es sich um verpackte oder lose Ware handelt, bestimmt, wie die Lebensmittelkennzeichnung aussehen soll. Vorverpackte Lebensmittel benötigen beispielsweise ein vollständiges Lebensmitteletikett mit Zutatenliste, Minesthaltbarkeitsdatum, Nährwertangaben (nur unter bestimmten Bedingungen), Allergenkennzeichnung, Herstelleradresse, Nettogewicht etc. Sofern du nur lose Ware verkaufst, reicht eine kleine Produktbeschreibung mit der Zutatenliste und Allergekennzeichnung. Die Nährwertangaben (Inhaltsstoffe) sind nur unter bestimmten Bedingungen erforderlich. So musst du keine Nährwertangaben machen, wenn du nur im lokalen Umfeld verkaufst (Umkreis 50 oder 100km) und/ oder deine Mitarbeiteranzahl unter 10 liegt und du einen Umsatz von weniger als 1 Mio € machst. Sofern du wiederum auch online deine Torten verkaufen möchtest, braucht es die vollständige Lebensmittel Etiketten mit Nährwertangaben.

Damit du dir über diese Sachen keine Gedanken machen musst, bieten wir mit dem Rezeptrechner eine kostengünstige Lösung, mit der du direkt vollständige Lebensmitteletiketten und Produktbeschreibungen erstellen kannst. Dazu gehören auch Nährwertangaben, Zutatenlisten, Inhaltsstoffe Kennzeichnung und natürlich auch der Preise & Kosten Rechner.

Torten Preise berechnen

Preise & Kosten berechnen (für Torten & andere Rezepte)

Die Preise & Kosten Rechner Funktion ist nur eine von vielen verschiedenen Funktionen, auf die du mit einem Rezeptrechner PRO Business Account Zugang bekommst. Du kannst die Preise & Kosten berechnen Funktion hier aber auch direkt kostenlos ausprobieren.

Torten Rechner: Schritt für Schritt Anleitung

Im nächsten Schritt erläutere ich einmal, wie du für deine Torten Rezepte nicht nur Kosten und Preise berechnen kannst, sondern auch die vollständige Lebensmittelkennzeichnung erstellen kannst. Die gleiche Vorgehensweise gilt natürlich auch für den Kuchenverkauf, Verkauf von Suppen, Pestos, Marmeladen/ Konfitüre, Catering/ Feinkost und diverse andere zusammengesetzte Lebensmittel, für die Rezepte vorhanden sind.

Nährwertrechner für Torten, Kuchen etc

1. Zutaten Eingabe

Der Startpunkt ist zunächst immer die Zutateneingabe für dein Rezept. Du solltest eine Zutatenliste (Zutaten + Mengenangabe) für dein Torten Rezept vorliegen haben. Ebenso solltest du bereits einen kostenlosen Rezeptrechner Account erstellt haben. Falls du noch keinen kostenlosen Rezeptrechner Account hast, schau dir einmal die Anleitung an, in der ich erläutere, wie du dich registrieren kannst. Sofern du registriert und angemeldet bist, öffne den Rezeptrechner Online.

Über das Suchfeld kannst du nun oben starten und die ersten Zutaten suchen. Im Beispiel Bild für das Torten Rezept auf der rechten Seite suche ich zunächst nach Zucker. 

Nährwerte, Kosten & Preise berechnen - Beispiel Torte

2. Mengen Eingabe

Nachdem du die Zutaten ausgesucht hast, scrolle nach unten um die Menge für das Rezept anzugeben. Du kannst für die meisten Rezepte aus unterschiedl. Einheiten auswählen und hast verschiedene Möglichkeiten die Menge für dein Torten Rezept anzugeben. Wenn deine Einheit (z.B. Stück) nicht vorhanden ist, kannst du einfach kurz in g umrechnen und die Menge hierfür angeben. Es gibt übrigens auch eine Importfunktion (oben rechts neben dem Suchfeld), die die Zutaten und Mengen Eingabe beschleunigt. Du kannst dann direkt eine komplette Zutatenliste eingeben mit Mengenangabe. Damit kannst du starten, sobald du etwas geübter im Umgang mit dem Rezeptrechner bist. Fahre nun mit allen Zutaten und Mengen fort, bis du die vollständige Zutatenliste für dein Torten Rezept erfasst hast.

Beispiel Kalkulation für Torten (Preise & Nährwerte)

Im Falle von Torten kann es zudem Sinn machen mit Komponenten zu arbeiten und diese als separate Rezepte zu speichern. Dies ist insbesondere dann von Interesse, wenn der Boden zum Beispiel noch gebacken wird. In unserem Beispiel arbeiten wir mit einem Torten Rezept für eine Erdbeer Sahne Torte mit Biskuitboden. Aus diesem Grund habe ich zunächst 2 Rezepte erstellt. Das erste Rezept umfasst nur den Biskuitboden. Hier habe ich auch einen Reduktionsfaktor hinterlegt, da der Boden beim Backen noch Wasser verliert. Dies beeinflusst die Nährwertberechnung je 100g. Den Reduktionsfaktor kannst du einmal messen und speichern (siehe auch Backverlust berechnen). Ich habe dann ein 2. Rezept für die Erdbeer-Sahne Creme erstellt. Hier wird nichts gebacken, weswegen ich mit einem Reduktionsfaktor von 1 arbeite. 

Du kannst die Rezepte so zunächst separat speichern. Im Anschluss kannst du daraus Zutaten Komponenten erstellen.

3. Zutaten Komponenten erstellen

Du landest zunächst in der alten Rezeptoberfläche. Hier siehst du deine Rezepte gelistet. Wenn du über die Zeile fährst, siehst du einige Icons. Eines davon ermöglicht aus dem Rezept eine Zutat zu erstellen. Wähle dies für beide Rezeptkomponenten (in meinem Falle Biskuitboden & Erdbeer Sahne Creme) aus. Starte mit der ersten Komponente.

Rezept Datenbank für Torten Rezept

Du kannst nun entscheiden, ob du für die Komponenten die Nährwerte je 100g im zubereiteten oder roh-Zustand speichern möchtest. Wähle „Zubereitet“ aus und klicke auf „Speichern“ (wichtig, sonst wird nicht gespeichert). Erledige diesen Schritt auch für weitere Komponenten (beispielsweise für die Erdbeer Sahne Creme).

Umwandlung von Torten Zutaten Komponenten

4. Torten Rezept aus Komponenten erstellen

Nun kannst du aus den unterschiedlichen Rezept Komponenten ein neues, finales Rezept für die Torte erstellen. Geh hierfür zurück auf die Startseite und wähle über das Suchfeld die Zutatenbezeichnung deiner Komponente aus. Diese Komponente ist nur für dich sichtbar (und nur wenn du angemeldet bist). Das erkennst du an dem Icon rechts neben der Zutat. Wähle beide Zutaten aus und gib erneut die Menge ein, die du für deine Torte benötigst. Hier kannst du Mengen auch umrechnen. Wenn du zum Beispiel gleich mehrere Torten Böden auf einmal erstellst.

Speichere dieses finale Rezept erneut in deiner Rezeptdatenbank.

Kosten & Preise berechnen - Beispiel Torten

4. Neue Oberfläche (Rezeptrechner PRO Business erforderlich)

Um nun die vollständigen Lebensmitteletiketten erstellen, sowie Kosten & Preise berechnen zu können, benötigst du das upgrade zum Rezeptrechner PRO Business für 139,99 € pro Jahr. Du kannst das upgrade direkt über Digistore24 durchführen und die Bestell-ID in deinem Rezeptrechner Profil hinterlegen. In der E-Mail, die du nach dem Kauf bekommst, erklären wir Schritt für Schritt, wie das funktioniert. Sobald du das upgrade durchgeführt hast (bei Fragen schreibe mir an [email protected]), kannst du dich in der neuen Rezeptoberfläche anmelden. Du siehst nun die neue Oberfläche für deine Rezepte. Hier kannst du nun für deine Torten Rezepte Etiketten erstellen, Mengen umrechnen und Preise/ Kosten berechnen. 

Nährwerte, Preise & Kosten Rechner - Beispiel Torten

Kosten & Preis Rechner für Torten, Kuchen etc.

Sofern du auf Preise berechnen klickst, öffnet sich für dein Torten Rezept ein neues Fenster. Hier kannst du nun Preise pro Zutat hinterlegen. Sofern du, so wie ich, mit Komponenten arbeitest, empfiehlt es sich zuerst die Preise für die einzelnen Torten Komponenten zu berechnen. Das Ergebnis ist immer ein Kilopreis oder Preis pro 100g, den du wiederum hier als Kosten für das Gesamt Torten Rezept hinterlegen kannst. Aktuell kannst du noch keine Preise speichern. Die Funktion wird aber ebenfalls in den nächsten Monaten entwickelt. Über Updates wirst du in der Facebook Gruppe oder auf Instagram informiert.

Torten Preise berechnen

Portionen Rechner für Torten, Kuchen etc.

Wir arbeiten auch bereits an einem Torten Portionen Rechner. Damit wirst du in Zukunft auch direkt die benötigte Einkaufsmenge für eine Zielanzahl von Torten umrechnen können. Das ist beispielsweise relevant, wenn du größere Aufträge bekommst und wissen musst, wie du dein Torten Rezept entsprechend hochrechnen musst für eine gewünschte Anzahl Portionen. Du wirst aber nicht nur die Portionen umrechnen können für dein Torten Rezept, sondern auch direkt eine Einkaufsliste erstellen können. Das spart auch nochmals viel Zeit und Kosten. 

 

PDF Rezeptbuch für Torten erstellen

Mit dem Rezeptrechner PRO Business Zugang bekommst du automatisch auch Zugang zu PDFs, die du für deine Rezepte erstellen kannst. Du kannst dort das Layout für deine Torten Rezepte noch anpassen, die Nährwerte Kalkulation wird automatisch übernommen. Du kannst Zubereitungsschritte, Servierempfehlungen und Beilagen erwähnen und das PDF dann in deinem digitalen Backbuch oder Rezeptbuch abzuheften oder auszudrucken. 

Backbuch erstellen - Torten