Ballaststoffreiche Lebensmittel Liste

Ballaststoffreiche Lebensmittel Liste

Ein erheblicher Faktor für Gesundheit und Wohlbefinden ist eine ballaststoffreiche Ernährung. Bei der Auswahl der richtigen Lebensmittel hilft dir die Ballaststoffe Lebensmittel Liste. Du kannst die Liste online einsehen oder als PDF Liste herunterladen und überall griffbereit haben. Mit dem Rezeptrechner ist es noch einfacher, alle wichtigen Nähr- und Ballaststoffe im Blick zu haben. Der folgende Beitrag zeigt dir die wichtigsten Ballaststoffe in einer PDF Liste (siehe auch Ballaststoffe Tabelle PDF). Er erklärt Dir, was Du über Ballaststoffe wissen musst und wie der Rezeptrecher Online Dich bei einer gesunden Ernährung unterstützen kann. Die Umstellung auf eine ballaststoffreiche Ernährung kann problemlos gelingen. Kostenlose Liste als PDF herunterladen für ballaststoffreiche Lebensmittel und Ballaststoffe berechnen mit Hilfe vom Rezeptrechner Online.

Ballaststoffreiche Lebensmittel Tabelle pdf - auch mit App und Ballaststoff Rechner berechnen

Ballaststoffe Tabelle (PDF)

Lade dir hier meine kostenlose Ballaststoffe Tabelle als PDF herunter und erhalte damit einen guten Überblick über besonders ballaststoffreiche Lebensmittel. 

Was sind Ballaststoffe?

Ballaststoffe, oder auch Pflanzenfasern, sind bestimmte Kohlenhydrate, die der Mensch nicht oder nur teilweise verdauen kann. Die wohl bekannteste Ballaststoff-Art ist die Zellulose, welche Hauptbestandteil von pflanzlichen Zellwänden ist. Aber auch Gelier- und Verdickungsmittel fallen unter die Ballaststoffe.

In der nachfolgenden „Was sind Ballaststoffe Liste“ sind die wichtigsten Ballaststoffe kurz aufgeführt:
– Lignin
– Zellulose
– Pektin
– Oligofruktose
– Inulin
– Beta-Glukane
– Hemizellulose
– Agar-Agar
– Guar
– Lignin
– Johannisbrotkernmehl
– Dextrine
– Xanthan
– Carrageen

Erwachsenen Menschen wird empfohlen, etwa 30 g Ballaststoffe am Tag mit der Nahrung aufzunehmen (siehe auch Artikel: Wieviel Ballaststoffe am Tag?).

Dieser Wert wird von vielen – oft aus Unwissenheit – nicht erreicht. In der „Ballaststoffe Lebensmittel Liste“ Lebensmittel mit Angaben zu den enthaltenen Ballaststoffen aufgeführt. Ein Blick in die „Was sind Ballaststoffe Liste“ hilft herauszufinden, welche zusätzlichen Inhaltsstoffe für eine ballaststoffreiche Ernährung verwendet werden können.

Welche Arten der Ballaststoffe gibt es und worin unterscheiden sie sich?

Man unterscheidet in der Ballaststoffe Liste zwei Gruppen von Ballaststoffen.

  1. Wasserunlösliche Ballaststoffe wie Cellulose und Lignin sind für den Menschen unverdaulich. Sie können eine gewisse Menge Wasser aufnehmen und die Darmtätigkeit anregen, werden im Darm jedoch nicht gespalten oder aufgenommen. Der Körper scheidet sie unverdaut wieder aus. Wasserunlösliche Ballaststoffe aus der „Was sind Ballaststoffe Liste“ kommen vor allem in Getreide und Hülsenfrüchten vor.
  2. Wasserlösliche Ballaststoffe haben eine große Quellwirkung und können eine große Menge Wasser binden. In der „Was sind Ballaststoffe Liste“ handelt es sich bei allen Ballaststoffen außer Zellulose und Lignin um wasserlösliche Ballaststoffe. In der Lebensmittelindustrie werden sie als Verdickungsmittel, Geliermittel oder für eine bessere Textur der Lebensmittel eingesetzt. Wasserlösliche Ballaststoffe können im Darm fermentiert und von den Darmbakterien aufgespalten werden. Sie dienen den Darmbakterien als Nahrung und können zum Teil auch vom Darm selbst aufgenommen werden. Der Nährwert liegt bei etwa 2 Kilokalorien pro Gramm. Wasserlösliche Ballaststoffe aus der „Was sind Ballaststoffe Liste“ kommen hauptsächlich in Obst und Gemüse vor.

 

Ballaststoffe bei der Lebensmittelkennzeichnung

Wirbt der Hersteller mit einem besonders hohen Ballaststoffgehalt seines Produktes, muss der Ballaststoffgehalt in der Nährwerttabelle ausgewiesen werden. Dies tut er durch eine kurze Angabe in der Nährwerttabelle – ein expliziertes Aufführen aller enthaltenen Ballaststoffe wie in der „Was sind Ballaststoffe-Liste“ erfolgt jedoch nicht. Wird nicht mit dem Ballaststoffgehalt geworben, ist der Ausweis freiwillig und bleibt den Lebensmittelproduzenten überlassen. Einige Lebensmittelhersteller geben den Gesamtgehalt an Ballaststoffen an, andere tun das nicht. Eine zusätzliche Information wie eine „Ballaststoffe-Liste“ wäre für viele Verbraucher allerdings sehr wünschenswert. Mehr zur Pflicht zur Nährwertkennzeichnung findest du in diesem Artikel.

Nährwerttabelle Erstellen

Nutze den Rezeptrechner Online um die Nährwerte für deine Mahlzeiten und Rezepte zu berechnen je 100g, je Portion und je Rezept. Mit der GRATIS Version kannst du die Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett) ermitteln. Mit dem Rezeptrechner PRO Zugang kannst du auch die Nährwertberechnung der Big 7 Nährwerte und der Ballaststoffe vornehmen. Probier diesen einfachen Nährwertrechner für Rezepte doch direkt mal ohne Anmeldung aus.

Ballaststoffe Berechnen für Rezepte

Nutze den Rezeptrechner Online um deine Nährwerttabelle mit Angabe der Ballaststoffe zu erstellen. 

Netto Kohlenhydrate – was steht auf der Nährwerttabelle?

Da Ballaststoffe zu den Kohlenhydraten zählen, kann es schnell zu Verwirrung führen, ob die Gesamtzahl der Kohlenhydrate sich eigentlich nur auf die verwertbaren Kohlenhydrate oder auf alle Kohlenhydrate bezieht. Da die Ballaststoffe meist auf auf der Nährwerttabelle gar nicht ausgewiesen werden, ist häufig unklar, ob die unverdaulichen Ballaststoffe als Teil der Kohlenhydrate ausgewiesen werden oder nicht. Besonders verwirrend ist das, da die Nährwertkennzeichnung in den USA anders funktoniert als in Europa:

In Europa werden in der Nährwerttabelle ausschließlich die verwertbaren Kohlenhydrate ausgewiesen.

In den USA hingegen wird die Gesamtzahl der Kohlenhydrate (inklusive dem nicht verwertbaren Ballaststoff-Anteil) ausgewiesen. Hier muss man sich die Net Carbs (Netto Kohlenhydrate) selbst berechnen.

Im folgenden findest du dazu eine kleine Beispielrechnung für Leinsamen.

Da die unverdaulichen Ballaststoffe in Europa also nicht als Teil der Kohlenhydrate (sonder bestenfalls separat oder gar nicht) ausgewiesen werden, entspricht die Kohlenhydrate Angabe auf der Nährwerttabelle den sogenannten net carbs (Netto Kohlenhydrate). Dies ist besonders für diejenigen, die sich ketogen ernähren sehr wichtig.

Ein separater Ausweis der verdaulichen und unverdaulichen Ballaststoffe auf der Nährwerttabelle erfolgt in der Regel nicht. Allenfalls in der Zutatenliste finden sich Hinweise dazu, ob Ballaststoffe wie Pektin oder Johannisbrotkernmehl zugesetzt worden sind. Wie viele unverdauliche oder verdauliche Ballaststoffe insgesamt im Produkt enthalten sind, ist in der Nährwerttabelle jedoch nicht ersichtlich. Mit der „Ballaststoffe-Liste“ online oder der „Ballaststoffreiche-Lebensmittel-Liste pdf“ bist Du von den Herstellerangaben unabhängig und kennst den genauen Ballaststoffgehalt der von Dir verarbeiteten Lebensmittel.

Warum werden in Nährwerttabellen meist keine Angaben zu den Ballaststoffen gemacht?

Ballaststoffe sind, wie oben ausgeführt, bestimmte Sorten von Kohlenhydraten und in deren Angabe enthalten. Für einen genaueren Ausweis müssten die Hersteller die Kohlenhydrate weiter aufschlüsseln und die verschiedenen Inhaltsstoffe separat ermitteln und ihren Angaben eine „Ballaststoffe-Liste“ beifügen. Solange es keine gesetzliche Verpflichtung gibt, dies zu tun, werden die meisten Hersteller diesen Mehraufwand vermeiden. Dem interessierten Kunden bleibt nur, sich die Angaben selbst aus der „Ballaststoffe-Lebensmittel-Liste pdf“ oder der „Ballaststoffe-Liste“ online selbst herauszusuchen.

 

Jetzt Ballaststoffe Berechnen

Mit dem Rezeptrechner PRO Zugang kannst du nicht nur die Big 7 Nährwerte sondern auch die Ballaststoffe für deine Lebensmittel und Mahlzeiten berechnen. Das ist nicht nur praktisch für das Erstellen einer Nährwerttabelle sondern auch für eine ballaststoffreiche Ernährung. 

Ballaststoffe Berechnen für Rezepte

Nutze den Rezeptrechner Online um deine Nährwerttabelle mit Angabe der Ballaststoffe zu erstellen. 

Welche Funktion haben Ballaststoffe in der Ernährung?

1. Ballaststoffe sind wichtig für eine gute Verdauung

Ihre Fähigkeit, größere Mengen Wasser zu binden, sorgt für ein größeres Volumen des Stuhls. Dies wiederum regt die Darmperistaltik, also die Darmtätigkeit, an und der Stuhlgang kann leichter ausgeschieden werden. Wichtig ist, dass bei einer ballaststoffreichen Ernährung viel getrunken wird, um diesen Effekt zu verstärken. Trinkmuffel können sich aus der „Ballaststoffe-Lebensmittel-Liste pdf“ auch bevorzugt Lebensmittel aussuchen, die von Natur aus viel Flüssigkeit enthalten.

2. Ballaststoffe sind gut für das Immunsystem

Die wasserlöslichen Ballaststoffe dienen den Darmbakterien als Nahrung und sind besonders zahlreich in Obst und Gemüse enthalten. Die im Darm vorhandenen Bakterien werden auch als Darmflora bezeichnet – enthält die Darmflora viele „gute“ Bakterien, funktioniert die Nährstoffaufnahme durch den Darm optimal. Zudem spielt der Darm eine große Rolle für das Immunsystem – fast 70 % der Immunzellen befinden sich im Darm. Obst und Gemüse ist somit doppelt gesund. Die Ballaststoffe stärken den Darm und damit das Immunsystem und die enthaltenen Vitamine und Nährstoffe unterstützen die Immunabwehr noch zusätzlich. Welche Obst- und Gemüsesorten besonders reich an Ballaststoffen sind, kannst du der „Ballaststoffreiche-Lebensmittel-Liste pdf“ entnehmen.

3. Ballaststoffe sorgen für eine bessere Verdauung

Ein hoher Anteil an faserigen Ballaststoffen aus der „Ballaststoffe-Liste“ sorgt dafür, dass die Nahrung länger und intensiver gekaut werden muss. Die Verdauungsenzyme im Speichel können so einen großen Teil der Verdauungsarbeit bereits im Mund erledigen. Der Darm muss dann weniger arbeiten und die Nahrung wird insgesamt leichter verdaulich. Viele Nahrungsmittel auf der „Ballaststoffreiche-Lebensmittel-Liste pfd“ weisen einen hohen Anteil an Pflanzenfasern auf.

4. Ballaststoffe halten länger satt

Isst du viele Lebensmittel, die in der „Ballaststoffe-Lebensmittel-Liste“ aufgeführt sind, haben deine Mahlzeiten durch die Quellfähigkeit der Ballaststoffe ein höheres Volumen. Der Speisebrei verbleibt so länger im Magen und sorgt für ein länger anhaltendes Sättigungsgefühl. Gerade Menschen, die Diät halten, sollten bevorzugt Nahrungsmittel von der „ballaststoffreiche-Lebensmittel-Liste pdf“ zu sich nehmen, um Heißhungerattacken zu vermeiden.

5. Ballaststoffe binden Gallensäure

Ballaststoffe können nicht nur Wasser, sondern auch Gallensäure binden. Diese ermöglicht es dem Körper, überflüssiges Cholesterin auszuscheiden. Durch das Binden an die Ballaststoffe wird das in der Gallensäure enthaltenen Cholesterin beim Verdauungsvorgang schneller aus dem Körper transportiert. Alle Lebensmittel aus der „Ballaststoffreiche-Lebensmittel-Liste pdf“ haben diesen positiven Effekt.

6. Ballaststoffe sind gut für den Blutzuckerspiegel

Ballaststoffe können den Blutzuckerspiegel senken. Dies liegt daran, dass sie zu den langkettigen Kohlenhydraten zählen und im Darm nur langsam oder gar nicht verstoffwechselt werden. Im Gegensatz zu schnell verfügbaren Kohlenhydraten, die den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen lassen, kommen die Kohlenhydrate aus den Ballaststoffen nur nach und nach in den Blutkreislauf. Die „ballaststoffreiche-Lebensmittel-Liste pdf“ ist für Diabetiker eine nützliche Informationsquelle, um Lebensmittel zu finden, die sich positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirken.

Wie schaffe ich es, mich ballaststoffreich zu ernähren und zu kochen?

Da in den Nährwerttabellen die Ballaststoffe oft nicht ausgewiesen sind, müssen die Angaben dazu mühsam aus Ballaststoffe-Listen zusammengetragen werden. Der Blick auf eine „Was-sind-Ballaststoffe-Liste“ muss Klarheit darüber verschaffen, ob die vorgesehene Zutat überhaupt Ballaststoffe enthält. Rezepte müssen z. B. mit der „Ballaststoffe-Lebensmittel-Liste pdf“ immer wieder überarbeitet werden, um auf den empfohlenen Tagesbedarf an Ballaststoffen zu kommen.

Alle diejenigen, welchen das Arbeiten mit der „Ballaststoffe-Lebensmittel-Liste pdf“ oder einer anderen Ballaststoffe-Liste aus dem Internet oder Fachbüchern zu mühsam ist, die sind mit dem Rezeptrechner PRO gut beraten. Gerade Menschen, die oft Ballaststoffe in Lebensmitteln berechnen müssen – Diätassistenten, Köche, Ernährungsberater, Profisportler und andere – kann der Rezeptrechner PRO eine große Hilfe sein.

Hilft der Nutri-Score bei der Auswahl ballaststoffreicher Lebensmittel?

Bei der Ermittlung vom Nutri Score werden die Lebensmittel auf „gute“ und „schlechte“ Bestandteile untersucht (siehe auch Nutri Score Berechnung). Gute Bestandteile sind z. B. Proteine oder Ballaststoffe, die in der „Ballaststoffe-Lebensmittel-Liste pdf“ aufgeführt sind. Schlechte Bestandteile sind gesättigte Fette, Zucker oder Salz. Diesen Bestandteilen werden gewisse Werte zugewiesen, die dann miteinander verrechnet werden. Der daraus resultierende Nutri Score gibt die Nährwertqualität eines Lebensmittels an.

Wer die Nährwertangaben oder den Nutri-Score Erstellung für ein Lebensmittel oder Rezept erstellen möchte, kann dies entweder durch ein Labor machen lassen oder die Berechnungen selber durchführen. Hierfür ist der Rezeptrechner Online ein praktisches Tool. Mit der hinterlegten Ballaststoffe Lebensmittel Liste können ganz einfach Berechnungen zum Nährstoffgehalt eines Rezeptes durchgeführt werden. Beim Arbeiten mit dem Rechner entfällt das aufwändigere Arbeiten mit dem PDF für die Ballaststoffe Lebensmittel Liste.

Der besonders umfangreiche Rezeptrechner PRO greift ebenfalls auf eine umfangreiche „Ballaststoffe-Liste“, die auch als „Ballaststoffreiche-Lebensmittel-Liste pdf“ verwendet werden kann, zu. Er kann alle Big 7 und Big 8 Nährwerte ermitteln und Zucker, gesättigte Fettsäuren und Salz separat ausweisen. Besonders benutzerfreundlich: Bereits berechnete Rezepte mit sämtlichen Nährwertangaben können auch für eine weitergehende Verwendung exportiert werden. In diesem Beitrag wird erklärt, wie es funktioniert: Nährwerttabelle zum Ausdrucken PDF.

Der Rezeptrechner-Online ist einfach und benutzerfreundlich in der Handhabung. Er unterstützt Dich effektiv dabei, ballaststoffreiche und gesunde Gerichte zuzubereiten. Eine umfangreiche „Ballaststoffe-Lebensmittel-Liste“, die online eingesehen werden kann, oder eine „Ballaststoffreiche mit sämtlichen wichtigen Angaben zu allen Nährstoffen der Zutaten ist die Basis für das korrekte Errechnen des Nährstoff- und Ballaststoffgehaltes.

Glykämischer Index Tabelle (PDF)

Glykämischer Index Tabelle (PDF)

Glykämischer Index Berechnung und Tabelle als PDF

Finde hier eine Tabelle zum Herunterladen als PDF mit Angabe für Glykämischer Index (GI) und Glykämische Last (GL) gängiger Lebensmittel für Diabetiker.

Tabelle Glykämischer Index & Glykämische Last

Glykämischer Index Tabelle (PDF)

Finde hier eine Tabelle zum Herunterladen als PDF mit Angabe für Glykämischer Index (GI) und Glykämische Last (GL) gängiger Lebensmittel.

Was ist der Glykämische Index?

Der glykämische Index (GI) dient dazu, die Wirkung eines kohlenhydrathaltigen Lebensmittels auf den Blutzuckerspiegel zu bestimmen. Je höher der GI-Wert, desto mehr Zucker gelangt nach dem Konsum eines bestimmten Lebensmittels in die Blutbahn (siehe auch blutzuckersenkende Lebensmittel). Ursprünglich stammt der Glykämische Index aus der Diabetesforschung. Er wurde in den 1980er-Jahren entwickelt. Als Grundlage für den glykämischen Index galten Beobachtungen wie diejenige, dass gewöhnlicher Haushaltszucker den Blutspiegel weniger schnell ansteigen lässt als Weißbrot. Da es sich hier nicht um strukturelle Unterschiede in den Molekülen der Kohlenhydrate handeln konnte, wurde angenommen, dass die Ursache für den Unterschied der Blutzuckerspiegelmessungen woanders liegen musste. So kam der Glykämische Index zustande, der heute nicht mehr nur bei Diabetes eine Rolle spielt.

Low Carb Diätplan Tinas Fit Kit

Tina’s Fit Kit

Low Carb Diätplan

Mit TINA’s FIT Kit zeige ich dir, wie du anfängst die ersten Kilos zu verlieren und dein Wohlbefinden zu steigern.

Einfach ausgedrückt bleibt man länger satt, wenn man Lebensmittel mit einem niedrigen GI-Wert zu sich nimmt. Ein gutes Beispiel hierfür wäre der Unterschied zwischen Vollkorn- und Weißbrot. Wenn du Weißbrot isst, hast du bald wieder Hunger. Dies hat zur Folge, dass du mehr Kalorien zu dir nimmst. Isst du hingegen Vollkornbrot, steigt der Blutzuckerspiegel nicht so stark an, und du bleibst bis zu deiner nächsten Mahlzeit satt. Obwohl der Glykämische Index eine gute Richtlinie darstellt, eignet er sich nicht unbedingt zur Gewichtsreduktion. Ein hoher Fruchtzuckergehalt hat beispielsweise keinerlei Auswirkung auf den GI-Wert, aber sehr wohl auf die Anzahl der im Lebensmittel enthaltenen Kalorien. Somit sollte man, wenn man Gewicht verlieren möchte, neben den Angaben zum GI-Wert auch die Kalorienmenge beachten.

Vor allem Diabetiker sollten stets eine Tabelle mit dem glykämischen Index von Lebensmitteln zur Hand haben. Diabetikern wird eine Diät empfohlen, die Lebensmittel mit einem niedrigen glykämischen Index enthält. Doch auch für die Allgemeinbevölkerung soll eine Ernährungsweise, die auf Lebensmittel mit einem niedrigen glykämischen Index setzt, laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vorteilhaft sein. Schließlich wird der Ernährung mit niedrigem glykämischem Index nachgesagt, sie könne vor Darmkrebs und koronarer Herzkrankheit schützen. Mittlerweile schwören selbst viele Ausdauersportler auf eine Diät mit einem niedrigem glykämischen Index. Interessant ist zudem die Beobachtung, dass die tatsächliche Blutzuckerreaktion stark von der Kombination der Lebensmittel abhängt, die bei einer Mahlzeit zusammen verzehrt werden. Dabei spielt die Summer der GI-Werte der einzelnen Lebensmittel eine untergeordnete Rolle. Viel wichtiger sind die Inhaltsstoffe der Lebensmittel sowie deren Wechselwirkungen.

Ganz so eindeutig ist der glykämische Index nicht, denn es kommt zu starken individuellen Schwankungen. So kann dasselbe Lebensmittel bei verschiedenen Personen einen unterschiedlichen Anstieg des Blutzuckerspiegels hervorrufen. In einigen Studien wurden sogar bei ein und derselben Person unterschiedliche GI-Werte gemessen. Ein Grund für diese Messungen könnten Fette sein, die die Magenentleerung verzögern und somit die glykämische Antwort verzerrt darstellen. Auch die Zubereitungsart von Lebensmitteln spielt beim Messen der GI-Werte eine Rolle. Je länger bestimmte Lebensmittel gekocht werden, desto höher ist ihr GI-Wert. Daher ist es kaum möglich, eine genaue Berechnung des glykämischen Index verarbeiteter Lebensmittel zu machen. Es gibt aber durchaus Lebensmittel, deren glykämischer Index niedriger ist, wenn sie gekocht werden. Dies ist bei Kartoffeln der Fall: Sowohl Kartoffelbrei als auch Pommes frites haben einen niedrigeren GI-Wert als rohe Kartoffeln.

Kohlenhydrate Tabelle Herunterladen

Lade dir die folgende Lebensmittel Liste herunter, auf der du für die gängigsten Lebensmittel den Kohlenhydratgehalt einfach und schnell siehst. Siehe dazu auch: Kohlenhydrate Tabelle

Berechnung Glykämischer Index

Wozu sollte man den glykämischen Index einzelner Lebensmittel berechnen?

Da eine glykämischer Index Tabelle mit Informationen zum glykämischen Index einzelner Lebensmittel bei bestimmten Erkrankungen sehr behilflich sein kann, lohnt es sich, den glykämischen Index zu berechnen. In erster Linie gilt dies für Diabetiker, für die der GI überhaupt erst entwickelt wurde. Außerdem sehen Wissenschaftler seit Längerem einen Zusammenhang zwischen Übergewicht und dem Verzehr von Lebensmitteln mit einem hohen glykämischen Index. Je höher der glykämische Index eines Lebensmittels, desto mehr Insulin wird nach seinem Verzehr ausgeschüttet. Parallel dazu wird die Freisetzung von Glukagon gehemmt. Im Stoffwechsel fungiert Glukagon als Gegenspieler des Insulins. Wird Glukagon gehemmt, steigert sich die Aufnahme von Glukose in Muskel- und Fettzellen. Dies hat zur Folge, dass die Fettspeicherung angeregt wird. Der Verzehr von Lebensmitteln mit einem hohen glykämischen Index sorgt dafür, dass man schon sehr bald nach der letzten Mahlzeit wieder Hunger bekommt.

Glykämischer Index Rechner: Berechnung Glykämischer Index für Lebensmittel und Rezepte

Ein glykämischer Index Rechner gibt den glykämischen Index wird in Prozent an, wobei der glykämische Index des Traubenzuckers (100) als Referenzwert dient. Als hoch gelten GI-Werte über 70, GI-Werte zwischen 50 und 70 liegen im mittleren Bereich, als niedrig werden Werte unter 50 bezeichnet. Den glykämsichen Index verschiedener Lebensmittel kannst du einer entsprechenden Tabelle entnehmen.

Mit dem Rezeptrechner Online kann man bequem und in Sekundenschnelle den Kohlenhydratgehalt von Rezepten und Mahlzeiten berechnen. Dies ist vor allem für Diabetiker von Vorteil. Außerdem lässt sich diese Funktion auch dann einsetzen, wenn bestimmte Rezepte oder Produkte diabetikerfreundlich gekennzeichnet werden sollen. Diabetiker sehen auf einen Blick, wie viele Broteinheiten ein bestimmtes Rezept enthält und können dadurch schneller eine passende Wahl treffen.

Nährwerte Berechnen für Rezepte

Nutze den Rezeptrechner Online um die Nährwerte für deine Mahlzeiten und Rezepte zu berechnen je 100g, je Portion und je Rezept. Mit der GRATIS Version kannst du die Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett) ermitteln. Mit dem Rezeptrechner PRO Zugang kannst du auch die Nährwertberechnung der Big 7 bzw. Big 8 Nährwerte vornehmen. Probier diesen einfachen Nährwertrechner für Rezepte doch direkt mal ohne Anmeldung aus.

Nährwerttabelle Erstellen & Nährwerte berechnen

Mehr dazu erfährst du auch unter Nährwerttabelle Erstellen.

Glykämischer Index Tabelle Diabetiker: Relevanz für Diabetiker

Diabetes mellitus Typ 2 hat sich zu einer der gefährlichsten Zivilisationskrankheiten entwickelt. Immer mehr Menschen erkranken alljährlich an Diabetes Typ 2. Dabei kann dieser Erkrankung im Gegenteil zum angeborenen Diabetes Typ 1 mit der richtigen Ernährung entgegengewirkt werden. Wissenschaftler warnen vor Lebensmitteln mit einem hohen und sogar einem mittleren glykämischen Index. Als Vorboten des Diabetes Typ 2 gelten Phasen der vermehrten Insulinausschüttung sowie die Insulinresistenz. Mahlzeiten mit einem hohen GI-Index können laut Studien die Insulinresistenz begünstigen. Deshalb sollten Diabetiker darauf verzichten. Sowohl bei Diabetes Typ 1 als auch bei Diabetes Typ 2 ist die positive Wirkung einer Ernährung mit einem niedrigem glykämischen Index belegt. Obwohl Lebensmittel mit einem niedrigen glykämischen Index für alle Bevölkerungsgruppen gesundheitsfördernd sind, profitieren in erster Linie Diabetiker von einer Tabelle mit Angaben zum glykämischen Index verschiedener Lebensmittel. Dank der Glykämischer Index Tabelle von Rezeptrechner online kannst du problemlos den GI-Wert deiner Rezepte und Mahlzeiten ermitteln.

Broteinheiten Tabelle zum Ausdrucken

Im Alltag hilft es zunächst einmal einfache BE Tabellen zu nutzen um ein besseres Gefühl dafür zu erhalten, welche Lebensmittel eigentlich wieviele Kohlenhydrate haben. Im folgenden kannst du eine relativ umfängliche Lebensmittelliste herunterladen, die dir zeigt, welche Lebensmittel eigentlich überhaupt Kohlenhydrate beinhalten und wieviele. Mehr zur Broteinheiten Tabelle zum Ausdrucken erfährst du übrigens auch in diesem Artikel.

Broteinheiten Tabelle für Lebensmittel

Glykämischer Index berechnen: Abgrenzung zur glykämischen Last

Neben dem glykämischen Index wird gelegentlich auch die sogenannte glykämische Last (GL) eines Lebensmittels berechnet (siehe auch Glykämische Last Berechnen). Im Gegensatz zum glykämischen Index gibt die glykämische Last die Kohlenhydratdichte eines Lebensmittels an. So können zwei verschiedene Lebensmittel mit demselben oder einem ähnlichen GI-Wert abweichende GL-Werte aufweisen. So bewirkt bei einem gleichen oder ähnlichen GI-Wert dasjenige Lebensmittel mit einem niedrigeren GL-Wert einen geringeren Anstieg des Blutzuckerspiegels. Mittlerweile messen viele Ernährungsexperten der glykämischen Last einen größeren Stellenwert als dem glykämischen Index bei.

Glykämischer Index Tabelle PDF

Glykämischer Index Tabelle für Diabetiker: So berechnest du Broteinheiten für Diabetiker

Mit dem Rezeptrechner Online und der App können Diabetiker nun im Handumdrehen Broteinheiten (BE) berechnen. Broteinheiten geben den Kohlenhydratgehalt eines Lebensmittels an. Dabei entspricht eine Broteinheit 12 g Kohlenhydraten. Eine Scheibe Weißbrot (25 g) stellt eine Broteinheit dar. Broteinheiten sind praktisch und sorgen dafür, dass Diabetiker ihre Ernährung im Alltag einfacher und auch abwechslungsreicher gestalten können. Außerdem gibt es bei Rezeptrechner Online auch eine handliche und kostenlose PDF-Tabelle, die heruntergeladen werden kann.

Jetzt direkt Rezeptrechner Online kostenlos ausprobieren und die GI-Werte deiner Mahlzeiten berechnen. Mit der Glykämischer Index Tabelle und der App von Rezeptrechner Online bist du immer bestens bewaffnet, wenn es um das Berechnen von GI-Werten geht. Vor allem für Diabetiker aber auch für Sportler und alle, die auf ihre Gesundheit und Ernährung achten, spielt der glykämische Index einzelner Lebensmittel eine wichtige Rolle.

Obwohl der glykämische Index bereits seit den 1980er-Jahren bekannt ist, hat er erst in den letzten Jahren an Bedeutung für die Allgemeinbevölkerung gewonnen. Einer der Gründe hierfür mag die Anzahl übergewichtiger Menschen sein. Ursprünglich wurde die Tabelle zum glykämischen Index einzelner Lebensmittel für Diabetikerinnen und Diabetiker entwickelt, doch mittlerweile hat sich auch unter Leistungssportlern einem Ernährungsweise mit niedrigem GI durchgesetzt.

Nährwerte Berechnen für Rezepte

Nutze den Rezeptrechner Online um die Nährwerte für deine Mahlzeiten und Rezepte zu berechnen je 100g, je Portion und je Rezept. Mit der GRATIS Version kannst du die Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett) ermitteln. Mit dem Rezeptrechner PRO Zugang kannst du auch die Nährwertberechnung der Big 7 bzw. Big 8 Nährwerte vornehmen. Probier diesen einfachen Nährwertrechner für Rezepte doch direkt mal ohne Anmeldung aus.

Nährwerttabelle Erstellen & Nährwerte berechnen

Mehr dazu erfährst du auch unter Nährwerttabelle Erstellen.

Backverlust & Kochverlust

Bei der Zubereitung deiner Gerichte (z.B. beim Kochen oder Backen), verlierst du in der Regel Wasser. Diesen sogenannten Flüssigkeitsverlust beim Kochen und Backen musst du bei der Nährwertberechnung je 100g berücksichtigen. Mit dem Rezeptrechner Online kannst du die Nährwerte Berechnen für deine Rezepte je 100g, je Rezept und je Portion. Mit dem Rezeptrechner PRO Zugang ist auch die Berechnung der Big7 Nährwertangaben für die Nährwertkennzeichnung auf dem Lebensmitteletikett möglich. In diesem Artikel zeige ich dir, wie du mit dem Rezeptrechner nun auch den Backverlust bzw. Kochverlust bei der Berechnung der Nährwerte je 100g berücksichtigen kannst.

Hier kannst du den Rezeptrechner Online direkt kostenlos ausprobieren:

Nährwerte Berechnen für Rezepte

Nutze den Rezeptrechner Online um die Nährwerte für deine Mahlzeiten und Rezepte zu berechnen je 100g, je Portion und je Rezept. Mit der GRATIS Version kannst du die Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett) ermitteln. Mit dem Rezeptrechner PRO Zugang kannst du auch die Nährwertberechnung der Big 7 bzw. Big 8 Nährwerte vornehmen. Probier diesen einfachen Nährwertrechner für Rezepte doch direkt mal ohne Anmeldung aus.

Nährwerttabelle Erstellen & Nährwerte berechnen

Mehr dazu erfährst du auch unter Nährwerttabelle Erstellen.

Backverlust & Kochverlust

Der Backverlust oder Kochverlust bezeichnet den Flüssigkeitsverlust deiner Gerichte bei der Zubereitung. Im Rezeptrechner Online fassen wir diesen Flüssigkeitsverlust allgemein zusammen unter dem Begriff „Reduktionsfaktor„. Am besten lässt sich dies anhand eines Beispiel erklären.

Nehmen wir an, du möchtest ein Brot backen und verwendest hierfür folgende Zutaten:

  • 500g Mehl
  • 350ml Wasser (=350g)
  • 1  Pck Trockenhefe (9g)
  • 1 EL Zucker (15g)
  • 1 TL Salz (5g)

Das ergibt ein Rohgewicht von 909g (500g + 350g + 9g+ 15g+ 5g).

Nachdem du den Teig zubereitet hast, gibst du diesen für ca. 1h in den Backofen. Das fertig gebackene Brot wird keine 909g mehr wiegen. In unserem Beispiel wiegt das Brot am Ende 727g nach der Zubereitung.

Es ergibt sich ein Reduktionsfaktor von 0,8 (727g / 909 g = 0,8…). Diesen Reduktionsfaktor (0,8) kannst du nun nutzen und im Rezeptrechner Online eingeben um die Nährwerte je 100g nach Zubereitung zu ermitteln.

Backverlust Kochverlust berechnen

Warum ist der Reduktionsfaktor relevant bei der Nährwertberechnung?

Der Backverlust und auch der Kochverlust hat keinen Einfluss auf die Nährwertberechnung je Portion oder je Rezept. Das liegt daran, dass sich Portion und Rezept auf keine konkrete Menge beziehen. Wenn man jedoch die Nährwerte je 100g berechnen möchte, muss man den Reduktionsfaktor berücksichtigen.

Schauen wir uns erneut das oben genannte Beispiel an:

Vor der Zubereitung (Gewicht: 909g)

Hier siehst du die Nährwertangaben je 100g bezogen auf den Rohzustand vorm Backen.

Nährwerte je 100g roh

Nach der Zubereitung (Gewicht: 727g)

Hier siehst du die Nährwertangaben je 100g bezogen auf den Zustand nach dem Backen.

Nährwerte je 100g zubereitet

Die Nährwertangaben je 100g sind höher in dem rechten Bild. Das liegt daran, dass sich die Nährwerte nun auf weniger Gewicht verteilen. Den Unterschied in den Nährwertangaben sieht man eigentlich fast nur im Bezug auf die Nährwertangaben je 100g. Für das gesamte Rezept ändern sich die Nährwerte nicht. Auch für die einzelne Portion ändern sich die Nährwerte nicht, sofern man das gesamte Rezept durch die Anzahl der Portionen teilt. Die Menge in gramm je Portion hingegen ändert sich auch. 

Reduktionsfaktor im Rezeptrechner Online

Die Ermittlung des Reduktionsfaktors kann dir der Rezeptrechner Online nicht abnehmen. Dies ist individuell unterschiedlich und hängt von deiner Zubereitungsmethode ab. Aber die Berechnung der Nährwerte je 100g nach Zubereitung können wir dir abnehmen. Im Rezeptrechner Online kannst du den Reduktionsfaktor eingeben und dadurch direkt die Nährwerte je 100g nach Zubereitung ermitteln. Siehe dazu auch: Nährwerte je 100g berechnen

Big7 Nährwertkennzeichnung für Lebensmittel

Big7 Nährwertkennzeichnung für Lebensmittel

Big7 Nährwertkennzeichnung für Lebensmittel

Erfahre hier alles Wissenswerte zur Big7 Nährwertkennzeichnung für deine Lebensmittel. Nutze den Rezeptrechner Online zur Berechnung deiner Big7 Nährwerte und zum Erstellen eines Lebensmittel Etiketts mit Nährwerttabelle und Zutatenverzeichnis. Du benötigst dafür einen Rezeptrechner PRO Zugang. Aber am besten testest du den Rezeptrechner Online einfach direkt kostenlos aus. Nährwerte Berechnen für Rezepte war noch nie so einfach.

Nährwerte Berechnen für Rezepte

Nutze den Rezeptrechner Online um die Nährwerte für deine Mahlzeiten und Rezepte zu berechnen je 100g, je Portion und je Rezept. Mit der GRATIS Version kannst du die Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett) ermitteln. Mit dem Rezeptrechner PRO Zugang kannst du auch die Nährwertberechnung der Big 7 bzw. Big 8 Nährwerte vornehmen. Probier diesen einfachen Nährwertrechner für Rezepte doch direkt mal ohne Anmeldung aus.

Nährwerttabelle Erstellen & Nährwerte berechnen

Mehr dazu erfährst du auch unter Nährwerttabelle Erstellen.

Die Lebensmittelinformationsverordnung

Seit dem 13. Dezember 2016 müssen alle verpackten Lebensmittel mit den entsprechenden Nährwertangaben versehen sein. So will es die Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV). Die Nährwerte müssen immer pro 100 g beziehungsweise 100 ml angegeben werden. Früher konnte man zwischen zwei Formaten wählen. Es gab die Varianten „Small 4“ oder „Big 8“. Die Lebensmittel Nährwertkennzeichnung mit den „Big 7“ versucht, die Angaben in allen europäischen Ländern zu vereinheitlichen. Somit weiß man als Verbraucher genau, was man kauft und kann auch im Urlaub ohne Bedenken zugreifen.

Big7 Nährwertkennzeichnung

Auf jeder Lebensmittelverpackung muss eine Tabelle mit einer genauen Big7 Nährwertkennzeichnung stehen. Die Tabelle muss Angaben zu den „Big 7“ Nährwerten enthalten. Für große Lebensmittelkonzerne ist dies eine Selbstverständlichkeit, doch auch kleinere Hersteller und Manufakturen sind von dieser Regelung nicht immer ausgenommen. Wenn auch du deine eigenen Lebensmittel herstellst, musst du unter bestimmten Vorraussetzungen Angaben zu den Nährwerten machen. Sofern du die folgenden Bedingungen erfüllst, unterliegst du ebenfalls der Pflicht zur Nährwertkennzeichnung.

Die Pflicht zur Nährwertkennzeichnung gilt ab einer gewissen Größe deines Betriebs und hängt davon ab, wo du deine Produkte vertreibst:

  • Vertrieb nur in einem Umkreis von <50 km (teilweise auch bis 100km) – dies gilt nicht wenn die Abgabe auch in den Einzelhandel erfolgt!
  • vorverpackte Lebensmittel von Kleinstunternehmern (Betriebe mit < 10 Mitarbeitern) und < 2 Millionen Euro Jahresumsatz
Gibt es Ausnahmen bei der Nährwertkennzeichnung für Lebensmittel?

Es gibt Lebensmittel, die von der LMIV ausgeschlossen sind.

Zu den Ausnahmen gehören unter anderem für Tee, Kräuter, Gewürze, Tafelsüßen, Lebensmittelzusatzstoffe, Hefe, Kaugummi oder Gelatine. Von den Lebensmittelinformationsverordnung Pflichtangaben ausgeschlossen sind zudem Erzeugnisse, die in sehr kleinen Mengen direkt an den Endverbraucher oder an kleine lokale Einzelhandelsgeschäfte abgegeben werden.

Für den Fall, dass du deine Produkte online vertreibst, bist du zum Erstellen einer Nährwerttabelle und damit zur Nährwertkennzeichnung verpflichtet.

Diese Richtlinien gelten innerhalb der gesamten Europäischen Union. Anhand dieser Lebensmittelinformationsverordnung Pflichtangaben können Konsumenten bewusste Entscheidungen treffen, wenn es um den Kauf von Lebensmitteln geht.

Diese Nährwertkennzeichnung hat nur einen Haken: Sie ist zeitaufwendig und komplex. Führt man sie über ein Labor durch, muss man tief in die eigene Tasche greifen. Hier kommt der Rezeptrechner ins Spiel, denn er ist das perfekte Tool, um sämtliche notwendigen Nährwertangaben zu ermitteln.

Nährwertkennzeichnung Lebensmittel: Welche Nährwertangaben müssen gemacht werden?

Die LMIV schreibt vor, dass  auf der Nährwerttabelle bestimmte Lebensmittel Nährwertangaben (die sogenannten Big7) enthalten sein müssen. Dabei handelt es sich um folgende Pflichtangaben:

– Brennwert
– Fett
– Gesättigte Fettsäuren
– Kohlenhydrate
– Eiweiß
– Zucker
– Natrium (Salz)

Die Angaben müssen immer pro 100 g oder 100 ml des Produktes gemacht werden.

Nährwertkennzeichnung Erstellen

Hier erkläre ich dir, wie du Lebensmittel Etiketten erstellen kannst. 

Freiwillige Zusatzangaben

Zusätzlich darfst du auch Angaben zu den Nährwerten in einer Portion machen, doch bleibt dies dir selbst überlassen. Wenn du möchtest, kannst du auch Angaben zu den folgenden Inhaltsstoffen machen:

– Einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren,
– Mehrwertige Alkohole (sogenannte Zuckeralkohole oder Zuckeraustauschstoffe wie Sorbit oder Xylit)
– Stärke,
– Ballaststoffe,
– Vitamine und Mineralstoffe

Allerdings gelten auch hier besondere Richtlinien. So darfst du beispielsweise nur dann Angaben zu Vitaminen und Mineralstoffen machen, wenn diese in ausreichender Menge in dem jeweiligen Produkt enthalten sind. In der Regel sollte die Vitaminmenge pro 100 g mindestens 15 % des empfohlenen Tagesbedarfs ausmachen, damit sie überhaupt erwähnt werden darf. Dies ist insofern wichtig, als dass die Nährwerttabelle für den Endverbraucher eine Art Leitfaden darstellt. Wer sich gesund ernähren möchte, sollte es möglichst leicht haben, die passenden Produkte zu wählen. Doch auch wenn ein bestimmtes Lebensmittel bedenken auslöst, ist die Nährwerttabelle wichtig, So sieht man auf einen Blick, wie viele Kalorien pro 100g in einem Produkt enthalten sind. Wenn du mit bestimmten Nährstoffen wirbst, musst du deren Menge unbedingt angeben. Enthält dein Produkt beispielsweise Omega-3-Fettsäuren, musst du unbedingt genaue Angaben zum Nährstoffgehalt machen. Diese Angaben gehören jedoch nicht in die Tabelle mit den Angaben zu den „Big 7“, sondern müssen separat gemacht werden.

Referenzmenge

Viele Endverbraucher orientieren sich an den allgemeingültigen Referenzmengen. In der Regel liegt die durchschnittliche Kalorienzufuhr bei 2000 kcal täglich. Wenn du möchtest, kannst du die Angaben der „Big 7“ zusätzlich in prozentualen Anteilen ausdrücken. Als Referenzmenge gilt dann immer die durchschnittliche Kalorienzufuhr für einen Erwachsenen. Du gibst also an, welchen Prozentsatz Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate ausmachen. Das Ganze lässt sich auch mit einer bunten Grafik in Szene setzen. So weiß der Verbraucher sofort, worauf er beim Kauf achten muss.

Zutatenverzeichnis

Das Zutatenverzeichnis ist ebenfalls verpflichtend anzugeben. Wichtig ist dabei, dass die Zutaten in der richtigen Reihenfolge aufgeführt werden. Als erste Zutat wird diejenige Zutat gelistet, die laut Menge am häufigsten vorkommt in dem Lebensmittel. Mit dem Rezeptrechner PRO kannst du auch ein Zutatenverzeichnis erstellen.

Big7 Nährwertkennzeichnung: Anforderungen an die Nährwerttabelle

Die Lebensmittelinformationsverordnung Pflichtangaben müssen in Tabellenform dargestellt werden. Die Angaben beziehen sich immer auf 100 g oder 100 ml des Lebensmittels. Es kann jedoch auch passieren, dass auf der Verpackung nicht ausreichend Platz für eine Tabelle ist, die größte Oberfläche der Verpackung jedoch nicht kleiner als 25 cm2 ist. Ist dies der Fall, können die Nährwerte auch hintereinander aufgeführt werden. Ist die größte Oberfläche der Verpackung kleiner als 25 cm2, dürfen die Nährwertangaben sogar gänzlich weggelassen werden. In bestimmten Fällen ist es zulässig, die Nährwerte für eine Verzehreinheit oder eine Portion anzugeben. Als Portion gilt eine bestimmte Menge, die von einer einzigen Person auf einmal verzehrt werden kann. Hier wird vor allem an die Vernunft appelliert. Deshalb sollte eine Portion weder zu klein noch zu groß sein. Die Portionsgröße muss auf der Verpackung vermerkt und für den Verbraucher einfach zu finden sein. Die Verzehreinheit entspricht nicht unbedingt der Portion. Wenn du Angaben zu beidem machst, müssen Portion und Verzehreinheit klar angegeben sein. Gemäß LMIV muss die Größe einer Portion beziehungsweise Verzehreinheit durch den Verbraucher leicht zu erkennen sein. Im Fokus steht jedoch stets die Nährwerttabelle mit den Nährwertangaben. Unabhängig davon, ob Portion oder Verzehreinheit angegeben sind, müssen die Angabe pro 100g/ml stets angegeben sein.

Nährwertkennzeichnung Lebensmittel: Wie werden Nährwerte berechnet?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Nährwertangaben zu ermitteln. Am kostspieligsten ist die Laboranalyse. Diese wird vor allem von größeren Betrieben in Auftrag gegeben, sie sich eine gründliche Analyse leisten können. Viel günstiger und auch weniger zeitaufwendig ist die Ermittlung der Nährwerte anhand des Rezeptrechners. Du kannst die Nährwerte deiner Lebensmittel eigenständig berechnen und die Angaben sogar speichern. So kann ein Basisrezept als eigenständiges Lebensmittel berechnet werden, das du je nach Bedarf leicht verändern kannst – beispielsweise dann, wenn du eine weitere Zutat hinzufügst.

Umgang mit dem Rezeptrechner, um die Nährwertangaben zu berechnen

Mit dem Rezeptrechner kannst du schnell und problemlos die Nährwerte für deine Rezepte errechnen. Gib einfach an, was genau in deinem Rezept steckt und lass den Rezeptrechner den Rest tun. Mit der kostenlosen Version der Rezeptrechners kannst du den Gehalt von Kohlenhydraten, Eiweiß und Fett ermitteln. Möchtest du die Big7 Nährwertkennzeichnung berechnen, benötigst du Zugang zum Rezeptrechner PRO. Der Rezeptrechner ist denkbar einfach zu bedienen und erlaubt es dir, in wenigen Schritten eine komplette Nährwerttabelle auszudrucken als PDF. Nutze bereits erstellte Nährwerttabellen als Basis für weitere Rezepte. Wenn du eines deiner Rezepte erweiterst oder verschiedene Varianten eines Basisrezeptes anbieten möchtest, kommt diese Funktion sehr gelegen. Schließlich verändern sich durch die hinzugefügten Zutaten auch die Nährwerte. Da das Basisrezept jedoch erhalten bleibt, ist es viel einfacher, die Nährwerte für das neue Rezept zu ermitteln.

Der Rezeptrechner PRO erlaubt es dir, deine Rezepte und Nährwerttabellen als PDF-Dateien herunterzuladen. Von dir wird lediglich verlangt, die Rezepte mitsamt ihrer Zutaten in eine Datenbank einzupflegen. Jeder Nährwert wird einzeln aufgelistet, sodass am Ende eine lange Liste entsteht. Hier kommt die Pivottabelle zum Einsatz. Diese kann umgewandelt werden, um Änderungen im Rezept Rechnung zu tragen. Du musst also nicht für jedes Rezept erneut dieselben Daten einpflegen, wenn das Basisrezept nach wie vor dasselbe ist.

Nährwertangaben mit dem Rezeptrechner exportieren und ausdrucken

Um die Nährwerttabelle Kennzeichnungspflicht nutzen zu können, wandelst du sie in Excel in eine Pivottabelle um. Du kannst sie problemlos deinen Bedürfnissen anpassen und sie je nach Rezept leicht verändern. Praktisch dabei ist, dass du große Datenmengen auf ein Minimum reduzieren kannst. Die Pivottabelle lässt sich aktualisieren und einem bestimmten Rezept anpassen. Ist dies erledigt, geht es ans Drucken. Du kannst die Nährwerttabelle Kennzeichnungspflicht ausdrucken, um sie direkt auf die Lebensmittelverpackung zu kleben. Die Nährwerttabellen lassen sich dank des Rezeptrechners PRO auch richtig formatieren. Online findest du eine detaillierte Anleitung, wie du Tabellen erstellst, PDF-Dateien herunterlädst und sie anschließend ausdruckst. Du musst dir keine Sorgen machen, wenn die Verpackung eines bestimmten Produkts länglich ist. Die Tabellen sind nämlich auch im Quer- oder Hochformat erhältlich.

Teste jetzt den Rezeptrechner Online kostenlos und starte sofort durch. Du kannst in wenigen Minuten Nährwerttabellen erstellen und sie anschließend sogar ausdrucken. Ob du die kostenlose Version oder den Rezeptrechner PRO nutzen möchtest, hängt gänzlich von dir und deinen Bedürfnissen ab. Für persönliche Bedürfnisse reicht der kostenlose Rezeptrechner in der Regel vollkommen aus. Kniffliger wird es, wenn du Lebensmittel herstellst. Denn dann musst du sie auch kennzeichnen und die Nährwerte auf der Verpackung angeben. Dies ist nur mit dem Rezeptrechner PRO möglich. Dieses praktische Tool erlaubt es dir, Tabellen zu erstellen und auszudrucken. Du kannst ein Grundrezept einpflegen und es dann je nach Bedarf verändern, wenn du eine neue Zutat hinzufügst. Auf der Website des Rezeptrechners online findest du jede Menge Videos mit tollen Tipps und Tricks, um das Beste aus diesem Tool zu machen.

Nährwerte Berechnen für Rezepte

Nutze den Rezeptrechner Online um die Nährwerte für deine Mahlzeiten und Rezepte zu berechnen je 100g, je Portion und je Rezept. Mit der GRATIS Version kannst du die Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett) ermitteln. Mit dem Rezeptrechner PRO Zugang kannst du auch die Nährwertberechnung der Big 7 bzw. Big 8 Nährwerte vornehmen. Probier diesen einfachen Nährwertrechner für Rezepte doch direkt mal ohne Anmeldung aus.

Nährwerttabelle Erstellen & Nährwerte berechnen

Mehr dazu erfährst du auch unter Nährwerttabelle Erstellen.

Kalorienzähler Online

Kalorienzähler Online

Kalorienzähler für Lebensmittel und Rezepte

Die Hose saß schon mal lockerer, die Joggingrunde lief schneller? Vielleicht machen dir ein paar Pfunde das Leben schwer. Um Abzunehmen, musst du nur ein tägliches Kaloriendefizit erreichen – aber wie funktioniert das genau? Was für Kalorien stecken in deinen Lieblingsrezepten – und welche Nährstoffe brauchst du während deiner Diät? Warum der Kalorienzähler kostenlos und online der ideale Begleiter für deine Ernährung ist, und was Kalorien mit Omas Bratkartoffeln zu tun haben, erfährst du im folgenden Artikel! Der Rezeptrechner Online ist der ideale Kalorienzähler für Rezepte und Lebensmittel, auch als App verfügbar; Jetzt Kostenlos Ausprobieren! Mehr zum Kalorienrechner Mahlzeit findest du auch hier.

Kalorien Zählen Online

Nutze den Rezeptrechner Online um die Kalorien und die Nährwerte für deine Mahlzeiten, Lebensmittel und Rezepte zu zählen je 100g, je Portion und je Rezept. Mit der GRATIS Version kannst du die Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett) ermitteln. Mit dem Rezeptrechner PRO Zugang kannst du auch die Nährwertberechnung der Big 7 bzw. Big 8 Nährwerte vornehmen. Probier diesen einfachen Nährwertrechner für Rezepte doch direkt mal ohne Anmeldung aus.

Ernährung ist mittlerweile zum Volkssport geworden. Der Nutri-Score warnt dich in Ampelfarben vor ungesunden Lebensmitteln und an jeder Ecke werden Diätprodukte angeboten (siehe auch Nutri Score Berechnen). Auf der Nährwerttabelle findest du nicht nur Angaben zu Kalorien sondern auch zu Zucker, Fett und Kohlenhydraten. Für deinen Alltag ist das fast schon zu viel Information und du stellst dir eigentlich viel grundsätzlichere Fragen wie z.B.:

Was darf man wann essen, wovon wieviel und welche Kalorien kannst du sparen?

Wie viele Kalorien brauchst du eigentlich jeden Tag?

Die letzte Frage kann dir der Kalorienzähler Online für Rezepte gleich zu Beginn kostenlos beantworten. Zuerst berechnest du deinen Grundumsatz – dass ist die Menge an Kalorien, die du täglich für die Aufrechterhaltung deiner Existenz brauchst. Dazu kommen die Kalorien, die du am Tag mit Tätigkeiten verbrauchst – arbeiten, mit dem Hund raus gehen oder den Kindern vorlesen. Die Kalorienzähler App kann dir bei der Berechnung helfen.

Kalorienzähler kostenlos ausprobieren online

Kalorienverbrauch Berechnen

Kalorienzähler für Essen sind also nur die Hälfte der Diät – du musst auch deinen Kalorienverbrauch berechnen, damit du verstehst, wie viele Kalorien du einsparen solltest, um abzunehmen. Dabei kommt es auch auf die Intensität deiner Bewegung an – eine Gassirunde mit einem altersschwachen Zwergpudel verbraucht weniger Kalorien als ein flotter Auslauf mit einer Weimaraner Hündin.

Achte auch auf die Nährwerte

Kalorienzähler für Lebensmittel sind aber nur die eine Seite der Medaille. Die andere Seite ist die Frage nach den Nährwerten. Vielleicht willst du nicht unbedingt abnehmen, aber auf eine ausgewogene Ernährung achten? Du brauchst einen Kalorienzähler, der Essen und Rezepte auch nach ihrem Nährstoffgehalt berechnet! Kalorienzähler kostenlos können oft nur den Grundzustand der Nahrung berechnen. Die Zubereitung oder deinen besonderen Bedarf haben sie nicht im Blick. Der Kalorienzähler für Rezepte eignet sich besonders, wenn du auch Daten für ein Ernährungstagebuch an deinen Arzt übermitteln willst. Eine kostenlose Vorlage für ein Ernährungstagebuch in Excel zum Eintragen findest du übrigens in meinem Blog Chooseyourlevel.

Kalorienzähler und Nährwertberechnungsprogramm – nicht nur zum Abnehmen

Die Kalorienzähler App bzw. der Kalorienzähler online ist nicht nur zum Abnehmen sehr nützlich. Es gibt auch andere Beweggründe:
– Wenn du an Diabetes leidest und mit medizinischer Unterstützung deinen Blutzucker langfristig verbessern willst.
– Du hast sportliche Ziele und brauchst eine proteinreiche Ernährung? Der Kalorienzähler für Essen unterstützt dich auf dem Weg zur Bestform.
– Du möchtest nicht nur abnehmen, sondern auch langfristig etwas für deine Gesundheit tun? Ein Kalorienzähler für Rezepte integriert sich mühelos in deinen Alltag – ohne komplizierte Diätrezepte.
– Nach einer Krankheit beschäftigst du dich mit Reha-Maßnahmen? Gerade jetzt braucht dein Körper andere Nährstoffe – nutze den Kalorienzähler für Lebensmittel, um deine Genesung zu verbessern!

Der Kalorienzähler ist kostenlos?

Zahlreiche Kalorienzähler sind kostenlos online zu finden. Aber was nützt dir eine Kalorienzähler App, die keinen Kalorienzähler für Rezepte hat? Gerade in der Küche verwandelst du dein Lebensmittel – und damit auch häufig dein Nährwert. Ein Kalorienzähler, der kostenlos online zu finden ist, kann darauf keine Rücksicht nehmen. Sobald du dir dein Essen selbst gesund und frisch zubereitest, wird die Eingabe in die Kalorienzähler App mühsam.
Der Rezeptrechner ist kein einfaches Kalorientagebuch, sondern berechnet den Nährwert deiner Lieblingsrezepte unter Berücksichtigung jedes Zubereitungsschrittes. Eine umfangreiche Zutatenliste im Kalorienzähler, der kostenlos online ausprobiert werden kann, sorgt für optimale Benutzerfreundlichkeit.

Alle Infos auf einen Blick!

Mit dem Rezeptrechner als Kalorienzähler für deine Lebensmittel kannst du deine Diät ganz individuell nach deinem Geschmack gestalten. Du möchtest während deiner Diät nicht auf Omas Bratkartoffeln verzichten? Kein Problem! Teste den Kalorienzähler kostenlos doch einmal für das Rezept aus!
Vor jedem Zubereitungsschritt kannst du in der PRO-Version die bisher eingegebenen Lebensmittel speichern. Überlegst du also, ob du noch Speck in deine Bratkartoffeln gibst, kann der Kalorienzähler das Essen vor der Zugabe berechnen – und danach. Dabei ist es auch wichtig, ob du den Speck noch braten möchtest oder nicht, denn der Nährwertgehalt kann sich mit der Art der Zubereitung ändern.

So ein Kalorienzähler für Rezepte ist nicht nur für deine eigene Diät eine großartige Unterstützung – auch deine Gäste werden sich freuen. Wer fastet oder eine andere Form der kontrollierten Ernährung umsetzen möchte, hat es oft schwer, mit anderen gemeinsam zu essen. Der Rezeptrechner als Kalorienzähler für Lebensmittel kann deinem Gast alle Infos auf einen Blick geben – so könnt ihr gemeinsam kochen, essen und entspannt genießen!

Rezeptrechner als Kalorienzähler für Profis

Für Ernährungsberater

Du bist selbst Ernährungsberater, Trainer oder Physiotherapeut? Dann weißt du bereits, wie mühsam die regelmäßige Eingabe von Kalorien in einen Kalorienzähler, kostenlos online oder offline, sein kann. Für dich als Profi sind die Kalorienzähler für Essen deiner Kunden aber ein wichtiger Meilenstein der optimalen Beratung. Du kannst den Nährwertrechner jederzeit kostenlos ausprobieren.

Für Fitnesstrainer

Als Fitnesstrainer möchtest du, dass deine Kunden gesund und schnell ihre Fitnessziele erreichen. Mit dem Kalorienzähler für Lebensmittel kannst du rasch während einer Trainingseinheit berechnen, welche Ballaststoffe dein Sportler bereits zu sich genommen hat. Ernährungsberater und Ökotrophologen wissen natürlich alles über Ernährung – aber um den Patienten und Klienten hilfreich zur Seite zu stehen, ist ein Kalorienzähler für Rezepte die beste Unterstützung.

Für Diabetiker

Mit dem Rezeptrechner als Kalorienzähler ist kostenlos in der Testversion die Möglichkeit, BE, KE, FPE, Zucker und andere Nährwerte zu berechnen. So kannst du als Ernährungsberater deinen abnehmwilligen Patienten glücklich machen, weil er vielleicht Omas Bratkartoffeln weiterhin genießen kann.
Bist du Physiotherapeut und musst Patienten wieder in eine gesunde Form bringen? Da ist Motivation der wichtigste Begleiter! Ein Essenstagebuch zu führen und umständlich abwiegen, schätzen und verzweifeln kann an der Motivation kratzen. Mit dem Rezeptrechner als Kalorienzähler App ist es viel einfacher, den Alltag der Patienten zu begleiten und ihnen Motivation zu verschaffen. Wer zum Beispiel nach einer Knie-Operation wieder in das unbeschwerte Gehen erlernen muss, braucht einen Kalorienzähler, der Essen und Rezepte ohne komplizierte Menü-Bäume in klare Nährwertbilanzen verwandelt. Mühe macht die Reha bereits genug!

Für Gatronomonen, Manufakturen und Catering Firmen

Als Gastronom, Koch oder Küchenfee möchtest du deine Gäste sicher vollumfänglich zufrieden stellen. Dazu gehört auch, ihnen genaue Auskunft über den Nährwert deiner Kreationen zu geben. Ein Rezeptrechner als Kalorienzähler App ermöglicht es dir, schnell alle benötigten Informationen zusammenzustellen. Menschen, die sich an Diätvorschriften halten, meiden oft das Essen in Kantinen, Restaurants oder unterwegs, weil sie mit einem beliebigen Kalorienzähler Lebensmittel nicht rezeptgetreu berechnen können. Die Rezeptrechner PRO Version kann nicht nur deinen Gästen helfen – sondern auch Dir als Gastronom! Die Frage, was denn da drin ist in deinem Essen, wirst du mit dem Kalorienzähler für Rezepte rasch und zufriedenstellend beantworten können – und zufrieden Gäste kommen gerne wieder! Zudem bist du als Lebensmittel Hersteller häufig auch zur Lebensmittelkennzeichnung gemäß LMIV verpflichtet. Dann musst du sowieso für verpackte Lebensmittel eine Nährwerttabelle Erstellen.

Kalorienzähler kostenlos testen!

Du bist dir unsicher, ob der Rezeptrechner das richtige für dich ist? Probiere den Kalorienzähler kostenlos online aus! Es ist wie beim Essen – du musst probieren, ob es dir schmeckt. Teste den Rezeptrechner als Kalorienzähler für Lebensmittel, bis du ein Gefühl für deinen individuellen Nutzen hast. Die PRO Version des Kalorienzähler ist kostenlos im Test, der Download ist einfach.

Kalorien Zählen Online

Nutze den Rezeptrechner Online um die Kalorien und die Nährwerte für deine Mahlzeiten, Lebensmittel und Rezepte zu zählen je 100g, je Portion und je Rezept. Mit der GRATIS Version kannst du die Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett) ermitteln. Mit dem Rezeptrechner PRO Zugang kannst du auch die Nährwertberechnung der Big 7 bzw. Big 8 Nährwerte vornehmen. Probier diesen einfachen Nährwertrechner für Rezepte doch direkt mal ohne Anmeldung aus.

Hurtig, handlich, hilfreich

Ein Kalorienzähler für Essen soll keine Kontrolle, sondern eine Hilfe sein! Die Benutzeroberfläche von einem Kalorienzähler für Lebensmittel muss übersichtlich sein und intuitiv zu bedienen. Der Rezeptrechner ist als Kalorienzähler kostenlos und als PRO Version erhältlich – in beiden Versionen überzeugt die einfache und durchdachte Handhabung.
Dieser Rezeptrechner ist einfach, schnell und übersichtlich, damit du den größten Nutzen davon hast. Eine Diät ist dann erfolgreich, wenn sie einfach ist. Lade den Kalorienzähler kostenlos online herunter und probiere es einfach aus! Was hast du zu verlieren – außer vielleicht ein paar Kilos?!